Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pro und ContraSoll es für Reiserückkehrer gratis Coronatests an den Grenzen geben?

Mit steigender Zahl von Corona-Neuinfektionen werden Reisewarnungen ausgedehnt. Gratis sind Tests nur für Rückkehrer, die schon mit Symptomen die 1450-Hotline kontaktieren. Sollen Tests auch ohne Symptome gratis sein?

© AP
 

Pro von Andrea Brennacher-Springer

Mit gratis durchgeführten Tests an den Grenzen könnte man auf Reisewarnungen teilweis verzichten.

Kommentare (14)

Kommentieren
ichbindermeinung
0
2
Lesenswert?

Parteienförderung um 100 Millionen kürzen für die "Gratistests"

wenn man so gerne "gratis" testet, dann einfach die österr. Parteienförderung auf 100 Mio im Jahr absenken und mit der Differenz die Gratitstests über die nächsten Jahre abbezahlen. Bitte auch mal wegen der EU-Bürgertransparenz veröffentlichen, wie viele Tests absolut jeweils die anderen 26 EU-Länder bis dato durchführten und wie viele hunderte Millionen oder einstelligen Milliardenbetrag das jeweilige EU-Land dafür ausgibt. Das winzige Ö plant ca. 400 Millionen für die Wattestäbchentests auszugeben was im Verhältnis für das 10 x so große Deutschland dann ca. 4 Milliarden EURO wären....

pescador
3
17
Lesenswert?

Soll es für Reiserückkehrer gratis Coronatests an den Grenzen geben?

Nein, ab jetzt nicht mehr.

Amadeus005
0
9
Lesenswert?

Testkapazitäten aufteilen

Soviel Kapazität (betrifft eher die Labors als die Probennahme), dass Testungen für Personen, die aufgrund vom (systemrelevanten) Dienst in spätestens in 24 Stunden ein Ergebnis haben. Die Restkapazität dann für Urlauber & Co. Da kommen letztere schnell drauf, dass das Ende von 10 Tage Quarantäne vor dem Testergebnis eintritt.
Wie kann es sein, dass Feuerwehrer, die lebensrettend im Einsatz sind, dann so lange warten müssen? Oder Busfahrer, Schaffner, ... die sich nicht gut fühlen, und dann nur auf 1450 verwiesen werden, wie jede anderer Person?

archiv
5
47
Lesenswert?

Und als "Belohnung" gibt es für ...


... unsere Mitbürger, die nichts versäumen wollen und überall dabei sein müssen, als Draufgabe noch einen "Gratis-Coronatest"!

GanzObjektivGesehen
3
29
Lesenswert?

Wenn schon gratis, dann für Alle.

Sollte sich alleine schon durch den Gleichheitsgrundsatz erklären.
Und man sollte auch das System der Testungen hinterfragen, und wenn dann schon sinnvoll testen. Hat sich jemand in den letzten zwei Tagen vor der Heimreise infiziert, dann wird der Test mit großer Wahrscheinlichkeit ebenso negativ wie falsch sein. Da ist dann ein Großteil des dafür aufgewendeten Geldes verloren....

GanzObjektivGesehen
1
9
Lesenswert?

Wenn schon gratis, dann für Alle.

Sollte sich alleine schon durch den Gleichheitsgrundsatz erklären.
Und man sollte auch das System der Testungen hinterfragen, und wenn dann schon sinnvoll testen. Hat sich jemand in den letzten zwei Tagen vor der Heimreise infiziert, dann wird der Test mit großer Wahrscheinlichkeit ebenso negativ wie falsch sein. Da ist dann ein Großteil des dafür aufgewendeten Geldes verloren....

Helmut67
3
49
Lesenswert?

Gratis muss nicht sein

Ich würde es selbst bezahlen kann mir den Urlaub auch leisten. Da kann man auf die Reisewahrung auch verzichten. Jeder muss das Geld auch in den Urlaub auch einkalkulieren.

BernddasBrot
10
18
Lesenswert?

Was die in Wien zustande brachten

mit den Teststrassen , soll es auch an der Grenze geben. Anstelle zu drohen und warnen , testen ud wenn nichts zu finden ist , gute Heimreise wünschen...

sunny1981
4
12
Lesenswert?

Vergiss nicht Wien hat Wahlen vor der Tür darum gehts so schnell

Ludwig gehts nur um Stimmen

altbayer
0
1
Lesenswert?

Campingplatz

Dann gibt es an den Grenzen einen großen Campingplatz - es dauert Stunden bis man mit dem Testergebnis weiter fahren kann u

Pelikan22
0
5
Lesenswert?

Natürlich alles GRATIS!

Der deppate Normalbürger wird's schon zahlen!

BernddasBrot
10
7
Lesenswert?

Was die in Wien zustande brachten

mit den Teststrassen , soll es auch an der Grenze geben. Anstelle zu drohen und warnen , testen ud wenn nichts zu finden ist , gute Heimreise wünschen...

UHBP
4
64
Lesenswert?

Österreich investiert in diesen Wochen 240 Millionen Euro für die Durchführung von Corona-Tests mit vollständiger Finanzierung durch die Bundesregierung.

... Österreich investiert in diesen Wochen 240 Millionen Euro für die Durchführung von Corona-Tests mit vollständiger Finanzierung durch die STEUERZAHLER.
Aber Bundesregierung klingt halt besser.

Don Papa
0
23
Lesenswert?

@UHBP

Richtig, auch die ganzen vielen Milliardenhilfen schüttet nicht die Bundesregierung aus sondern wir alle und nicht 2 Parteien.