Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusMaske im Unterricht für Faßmann "absurd"

Die Lehrergewerkschaft hatte eine Maskenpflicht für alle gefordert.

PK ?MEHR ADMINISTRATIVE UNTERSTUeTZUNG FUeR UNSERE SCHULEN: FASSMANN
© APA/HANS PUNZ
 

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) denkt nicht daran, der Forderung der Lehrergewerkschaft nach genereller Mundnasenschutz-Pflicht für Lehrer und Schüler nachzukommen. "Eine Maske im Unterricht ist absurd und Kindern nicht zumutbar. Darüber hinaus, auf den Gängen, hatten wir sie ohnehin schon und werden das auch so weiterführen", sagte er zum "Standard" (Mittwoch-Ausgabe).

Gefordert hatte eine Maskenpflicht für alle in der Schule der Chef der Lehrergewerkschafter Paul Kimberger. Er verwies darauf, dass Lehrer ihn immer wieder fragen würden, wie sie sich vor einer Corona-Ansteckung schützen könnten.

Kommentare (10)

Kommentieren
cathesianus
4
1
Lesenswert?

Danke, Herr Fassmann!

Masken für Schüler und Lehrer in der Klasse - eine Horror-Vorstellung!

dude
3
11
Lesenswert?

Als "absurd" würde ich die Maskenpflicht im Unterricht keinesfalls bezeichnen!

Natürlich wäre es am schönsten, wenn wir ab Mitte September den Unterricht an den Schulen wieder wie bisher hochfahren könnten! Aber sollten die Corona-Fallzahlen im Herbst wieder ansteigen, was nicht unwahrscheinlich ist und sollte die Corona-Ampel in manchen Bezirken auf orange, oder gar rot schalten und sollten auch in Schulen Krankheitsfälle auftreten (was dann ebenfalls nicht unwahrscheinlich ist), dann wäre doch die Maskenpflicht das um Welten gelindere Mittel, als Klassen- oder gar ganze Schulschließungen!

Morioka
8
2
Lesenswert?

Eine antwort darauf wäre ...

Blockunterricht in der Form, das zum Beispiel für einen Teil der Schüler 1 Woche lang Mathematik unterrichtet wird, für andere Deutsch, für dritte Naturkunde etc. Dieses hätte den Vorteil, das Kinder einer Gruppe/Klasse nicht nach ein oder zwei Unterrichtsstunden die Räume wechseln müssten, und damit mit anderen beim Klassenwechsel in Berührung kommen. Wenn es dann in einer Klasse/Gruppe zu einem Vorfall käme, so wäre auch der Kreis kleiner der isoliert werden müsste. Auch wäre dann vermutlich das angedachte tragen einer Maske in den Unterrichtsräumlichkeiten nicht unbedingt notwendig, weil die Gruppen/Klassen unter sich blieben. Am Gang, dem Besuch einer Toilette, wär's dennoch sinnvoll die Maskenpflicht beizubehalten;

Auch die Pausen könnten so gelegt werden, dass sich die Schülerinnen ud. Schüler nicht in Massen durch die Gänge schieben (übertrieben dargestellt) oder in grossen Gruppen aufeinander treffen. Auch der Schulschluss könnte gestaffelt werden, sodass sich auch nach der Schule nicht die Schüler bei Bushaltestellen oder im Hof überrennen.

Im Grunde genommen kleine Massnahmen mit potentiell grosser, positiver, Auswirkung hinsichtlich möglichem Schutz vor Ansteckung innert der Schulmauern und Höfe.

homerjsimpson
4
14
Lesenswert?

Die Lehrergewerkschaft glänzt wieder einmal.

Leute wie Herr Kimberger schaden der Gewerkschaft mehr als alle Gegner. Maskenpflicht an den Schulen und im Unterricht. Er ist sicher auch für Schulschließungen beim ersten Schnupfen. Schlimm was es für Gewerkschafter gibt, die konstruktiven Kräfte sollten mal schauen, dass sie die Führung übernehmen sonst geht jede Glaubwürdigkeit verloren.

lucie24
8
18
Lesenswert?

Endlich Vernunft

Schön zu sehen, dass diese Hysterie nicht überall den gesunden Menschenverstand aussetzen lässt. Ich bewundere Sie für Ihren Mut, Herr Faßmann 👏👍

samro
18
12
Lesenswert?

maske

'' "Eine Maske im Unterricht ist absurd und Kindern nicht zumutbar.'' ''

da bin ich neugierig.
laufend hats faelle in den schulen gegeben in dem einen monat in dem die schulen offen waren. besser mit maske als zu dann.
in deutschland hat sich eine ministerin schon fuer die maskenpflich an schulen ausgesprochen.

marcneum
1
4
Lesenswert?

Langsam reicht's...

Sie legen ja immer wieder Zahlen sehr kreativ (bzw..apokalyptisch) aus, aber jetzt zu sagen es hat laufend/ ständig Fälle an Schulen gegeben ist eine glatte Lüge!!!!

Sie können informieren und warnen, aber hören Sie endlich auf etwas dazu zu erfinden, damit ihre Thesen besser passen!

homerjsimpson
8
5
Lesenswert?

Es hat an Schulen fast gar keine Fälle gegeben.

Warum auch? Abstand halten und Hände waschen kann man an Schulen natürlich auch. Meine Lehrer haben mich in 12 Jahren Schulzeit nie umarmt und nicht mal Hände geschüttelt, also was soll das Problem sein? Die Schulen kaputt zu machen ist viel gefährlicher, wenn Jahre an Bildung verloren gehen.

samro
4
5
Lesenswert?

faelle

es hat genug faelle gegeben.
gefaehrlicher ist es wenn die schulen wieder ganz zu sind.

homerjsimpson
7
4
Lesenswert?

Es hat an Schulen fast gar keine Fälle gegeben.

Warum auch? Abstand halten und Hände waschen kann man an Schulen natürlich auch. Meine Lehrer haben mich in 12 Jahren Schulzeit nie umarmt und nicht mal Hände geschüttelt, also was soll das Problem sein? Die Schulen kaputt zu machen ist viel gefährlicher, wenn Jahre an Bildung verloren gehen.