Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor Comeback Kurz und Kogler wollen am Sonntag über Maskenpflicht entscheiden

Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigt für den Sonntag einen Corona-Krisengipfel an. Gemeinsam mit dem Vizekanzler und dem Gesundheitsminister werde er entscheiden, ob man wieder zur Maskenpflicht zurückkehrt.

Kurz und Kogler
Kurz und Kogler © APA/Roland Schlager
 

Das Comeback der Maskenpflicht steht offenbar bevor. Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigte in der Zib2 an, dass er am Sonntag gemeinsam mit Vizekanzler Werner Kogler und Gesundheitsminister Rudolf Anschober über die mögliche Einführung einer Maskenpflicht entscheiden werde. Die Regierung werde in den nächsten Tagen die Entwicklung der Zahlen genau ansehen. "Eine Maskenpflicht allein genügt nicht." Man werde auch eine etwaige Einführung der von Anschober geplanten Corona-Ampel entscheiden. "Es ist eingetreten, was wir erwartet haben." Man habe sich immer Gedanken über eine zweite Welle im Herbst gemacht. Bis es eine Impfung oder ein Medikament gibt, müsse man sich eher auf "ständige Bewegungen wie bei Ziehharmonika" gefasst machen.

"Innerhalb von 24 Stunden"

Gesundheitsminister Anschober hatte am Vormittag bereits entsprechende Andeutung gemacht.„Manche werden überrascht sein, wie schnell das gehen kann.“  Das Gesundheitsministerium arbeite bereits an den nötigen Verordnungen, um – bei Bedarf – innerhalb von 24 Stunden die Notbremse zu ziehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

mgutsche
4
4
Lesenswert?

Testungen

Spannend ist ja auch das die Testanzahl jetzt massiv erhöht wird damit mehr positive Ergebnisse vorliegen ist wenn man die Testanzahl mit der Anzahl der positiven Ergebnisse vergleicht ganz klar zu erkennen. Aber irgendwie will die Regierung halt die Angst aufrecht erhalten.

mgutsche
1
8
Lesenswert?

Regionale Maßnahmen

Wenn ich mir so die Zahlen in Österreich ansehe brauchen wir wenn überhaupt nur Maßnahmen in Wien NÖ und OÖ.
Aber warum wird darüber nicht nachgedacht ?

anonymus21
16
8
Lesenswert?

Impfung

Wenns endlich eine Impfung gibt ist das Thema (medial) erledigt... Dann kann man sich endlich wieder um richtig wichtige Themen kümmern als sämtliche Energie an ein mehr oder weniger Grippevirus verschwenden.

Und an die Rotstrichler - schaut euch einfach mal die Zahlen an....

langsamdenker
3
5
Lesenswert?

Sie haben keine Fälle in der Familie gehabt

darum ist das für Sie noch unwichtig.
Hm....

Mein Graz
5
9
Lesenswert?

@anonymus21

Weltweit 600.581 Tote. 14.246.822 Infizierte, steigend. 5.136.100 aktive Fälle. Quelle: worldometers.
Allein in den USA 77.600 Infektionsfälle binnen 24 Stunden am 18.7. - Kurier.

Klar, Grippetote gibt es auch viele. Mit dem Unterschied, dass man sich gegen Influenza impfen lassen kann.

Deshalb ist Corona keine "normale" Grippe!

Irgendeiner
20
12
Lesenswert?

"Es ist eingetreten, was wir erwartet haben."

Ja, das ist schön, das ist bastiös schön,sie wußten also was kommen würde und haben es trotzdem getan,womit man Vorsatz, mindestens aber billigendes Zulassen für das Resultat unterstellen kann,dann hama die Situation wo einer sagt, wennma aufsperren krachts wieder und wir tun es trotzdem.Oder aber,das ist unwahr und sie haben was probiert, sich verschätzt und jetzt will Basti den Eindruck aufrecht erhalten er sei Herr der Lage,dann wäre es eine Lüge,nicht die erste füge ich hinzu und er will wieder mal sein Image gegen die Wahrheit polieren.
Es ist recht selten daß wer sich durch simples Schwafeln selbst in einen Double-bind hebelt,aber wer sich für etwas auf daß er beschworen keine Ambition hat ein Strategiepapierl schreiben lassen kann,schafft auch das.Manchen allerdings wird der ganze Irrsinn langsam unerträglich.

Irgendeiner
6
2
Lesenswert?

Sechs rote Striche,da müssen Antworten auf Zungen

hell brennen die trotzdem das pränatale Stadium nie verlassen werden,auch irgendwie schön,man lacht.

samro
6
25
Lesenswert?

trotz virus

es geht einfach nicht anders.
urlaub.
keine eigenverantwortung.
wir waren bei 10 neuinfektionen pro tag nun sind wir bei zahlen wie 170.

die leute die so nett schreiben wir muessen mit dem virus leben. ja was meinen sie damit?
dass sie leben wollen wie ohne virus.
man muesste mit dem virus leben. eben eine stufe runter vom gas. aber das wollen ja die egos und ignos nicht hoeren.

wenn unsere geschaefte unddie wirtschaft oben bleiben wollen zur zeit dann gibts eben keine andere variante.
mns rauf und nur so gehts.

Aleister
20
16
Lesenswert?

Die neue Konformität

Kurz Wähler gehn auch mit der Maske aufs WC zu Hause und senden ein Selfi via Corona App an die türkise Parteizentrale um ihre Konformität zu demonstrieren. Bravo!

fliegenpilz123
7
15
Lesenswert?

Aber was schlagen sie vor

Das die Regierung tun soll? TATENLOS zusehen wie die Zahlen ansteigen kann auch keine Lösung sein.Schon jetzt oder besser gesagt noch immer fahren gewisse Krankenhäuser noch nicht auf Normalbetrieb bei geplanten Eingriffen.Wie wird das erst wieder sein wenn Coronapatienten stationä

r behandelt werden müssen? Es muss etwas geschehen so unangenehm es auch ist aber wie schon so oft erwähnt ;einen weiteren Lockdown werden wir nicht verkraften!!!!!

ernesto0815
32
12
Lesenswert?

Wenigstens

Haben wir durch die Corona Hysterie
heuer von der Klima Hysterie
eine Ruhe

Irgendeiner
3
10
Lesenswert?

Genau, Leute die mehr Tau von diesen Dinge haben

und ein Virus daß sich zu einer Pandemie hochschwingt für gefährlich halten sind hysterisch,gleiches gilt natürlich für die,die wissen was passiert wenn Ökosysteme Arten verlieren ,lauter Spinner halt,während du cool bist ,vielleicht wirst durch das Virus noch cooler.Ja, andere sehens halt anders, die fühlen sich mehr eingezwängt zwischen politischen Heinis die so hochriskantes zu ihrem eigenen Nutzen taulos instrumentalisieren und Leuten die auch noch die paar Maßnahmen die korrekt sind kritisieren weils permanent taulos ihren Bauchnabel streicheln,womit das einzige verbindende Element in der Sache ist geistig völlig blank zu sein.Aber es lehrt bei längerer Dauer eine gewisse Stoik.

ernesto0815
40
23
Lesenswert?

Die neue Normalität bedeutet

Den Bürgern täglich soviel Angst einzujagen das ihnen jede Lösung recht ist

Wildberry
10
16
Lesenswert?

ernesto0815

Was für eine Angst? Macht ihnen die Berichterstattung Angst oder der MNS? Also wirklich.

ernesto0815
12
11
Lesenswert?

Jeder wird

Einen oder mehrere Corona Tote kennen
Es wird 100000 Tote in Österreich geben ......

paddington1
22
35
Lesenswert?

Vorschlag

Mein Vorschlag: Alle, die glauben, dass für sie das Tragen eines MNS nicht zumutbar ist (weil Einschränkung der persönlichen Freiheit bzw. angeblich gesundheitsgefährdend) verlieren im Falle einer Erkrankung (wovon sie ja eh nicht ausgehen) jeden Anspruch auf Leistungen aus der Krankenversicherung (Begründung: kein Beitrag zur Krankheitsverhütung und Ansteckungsverhinderung trotz Warnung). Und: Vielleicht sollten manche im Duden den Unterschied zwischen Panik und Vernunft nachlesen.

berndhoedl
12
6
Lesenswert?

Vorschlag paddington

würde ich sofort machen, mit Zusatz - jeder der raucht, regelmäßig mehr als normal Alkohol säuft oder fett ist, sollte ebenfalls im Fall des Falles den Anspruch auf Leistungen aus dem SV System verlieren, wenn es sich um Folge-Erkrankungen aus den oben genannten Lastern handelt.
Zusätzlich würde ich dann auch sagen - Arbeitslose unter 40jährige kriegen maximal für 6 Monate Geld, danach nichts mehr, auch keine Notstandshilfe mehr.
Ja dann übernehme ich für Folgekrankheiten des Nicht Tragens einer Maske auch.
So - und jetzt?

Mein Graz
4
7
Lesenswert?

@berndhoedl

Das kannst du gerne fordern. Es gibt nur einen Haken bei der Sache: wer Alkohol trinkt oder übergewichtig ist gefährdet in erster Linie nur sich (bei Rauchern ist das anders, die gefährden bei falschem Verhalten auch andere).
Wenn du keine Maske trägst und infiziert bist gefährdest du in dem Augenblick andere, wenn du das Haus verlässt.
Also solltest du wohl für die Folgekosten aller, die durch dich infiziert wurden, aufkommen.
Dann zahlst du möglicherweise den Rest deines Lebens bis ans Existenzminimum.

Aber jeder wie er will...

rehlein
4
8
Lesenswert?

@Mein Graz

Sie haben es auf den Punkt gebracht!

Wie kann man nur Alkohol und Fettleibigkeit mit einer ansteckenden Krankheit vergleichen...
Unglaublich!

berndhoedl
8
3
Lesenswert?

falsch gedacht

die Gesundheit von Fetten, Alkoholiker oder/und Rauchern ist mir herzlich wurscht - aber dass ich als Jemand der von all den Lastern fernbleibe, Sport betreibe um gesund zu bleiben und mich einigermaßen gesund ernähre, fordere auch dass meine SV Beiträge nicht für medizinischen Maßnahmen aus Folgeerscheinungen dieser ungesunden Lebensweise herangezogen wird.
Aber - diese Einstellung habe ich ja nicht - bin ja durchwegs sozial, wenn aber jemand fordert, wenn keine Maske getragen wird, soll man für Folgekosten (medizinische Behandlung) selbst aufkommen - fordere ich - ganz der fairen Gleichbehandlung wegen - das Selbe bei Tschikern, Alkoholikern und Fettleibigen sowie Menschen die einfach ungesund leben.
Und nochmals, ob sich jemand mit Alk und Krebsstangerln ins Delirium raucht und sauft - echt - passt perfekt, so braucht die Allgemeinheit für die Pension vom Stinker nicht aufkommen

rehlein
2
5
Lesenswert?

Was jetzt

"...fordere auch dass meine SV Beiträge nicht für medizinischen Maßnahmen aus Folgeerscheinungen dieser ungesunden Lebensweise herangezogen wird.
Aber - diese Einstellung habe ich ja nicht - bin ja durchwegs sozial,..."

Zuerst schreiben Sie, dass die fordern, dass Ihre Beiträge nicht dafür herangezogen werden, und einen Satz später, dass Sie diese Einstellung nicht haben....

Sie wiedersprechen sich innerhalb von 2 Sätzen...

Und Ihre Einstellung, dass die Allgemeinheit nicht für alle Menschen, die ungesund leben, aufkommen soll, spricht auch Bände, denn ich schätze, dass mehr als 50% der Menschen nicht 100% gesund lebt - also weg mit 50% Menschen.
Also nicht schade um die, können verrecken, Hauptsache sie belasten die Allgemeinheit nicht.

Radrennfahrer und Biker gehören zu einer gefährdeten Gruppe mit oft folgenschweren Unfällen, ebenso wie andere Sportarten - sollen wir die jetzt auch aus dem System rausnehmen, weil sie damit Kosten verursachen können?

Nur am Rande: ich bin nicht dick, sportlich, rauche und trinke nicht, ernähre mich gesund - aber ich würde mir nie anmaßen zu sagen, dass Menschen, die einen anderen Lebensstil pflegen, vom SV-System nicht unterstützt werden sollten.

Und Sie machen mir Angst!
Sie sehen poster daheim sitzend, die angeblich keine soz. Kontakte und deswegen verschiedene Laster haben, und sich übergewichtig an einem Krebsstangerl festhalten??
Haben Sie öfter solche visuellen Erscheinungen? Eventuell zum Psychiater...

berndhoedl
6
2
Lesenswert?

aber da hab ich einen wunden Punkt getroffen

wie ich es vermute - diejenigen, die so extrem Poster sind und eigentlich laut Kommentar Infos (Uhrzeit) fast 24 Stunden posten und das als derzeitige Tagesbeschäftigung sehen, sitzen daheim - übergewichtig mit Tschikerl im Mund und palavern über Masken tragen und über den Weltuntergang wegen Covid....
Schon allein die Einstellung dieser Poster zeugt von tendenziell wenig sozialen Kontakten, deswegen auch die verschiedenen Laster - ein Krebsstangerl dient ja auch zum festhalten...

fliegenpilz123
5
9
Lesenswert?

Sie haben vollkommen recht

Wir bekommen nur Infos in homöopathischer Dosierung.Warum ist nicht einzusehen.Ich wage zu behaupten dass jeder der direkt weiss wo sich wer infiziert hat sensibler und vorsichtiger mit dem Virus umgeht.

crawler
7
5
Lesenswert?

Die Frage ist,

warum muss man das alles wissen, wenn sowieso alles nur Panikmache ist. Das Virus hat kein Mascherl um zu sehen wer eine Gefahr zur Ansteckung sein könnte. Ich rufe da einfach die Meinung von Politikern ab, die sich profilieren müssen. Die wissen meistens alles.

haumioh
6
4
Lesenswert?

Maskenpflicht..........

bitte gleich die lieben Ostblockhäschen wieder zurück schicken und die Nachtclubs und Laufhäuser wieder schliessen weil dort verkehrt man(n) nur mit einem Schutz und der steht zwischen den Beinen

ernesto0815
24
27
Lesenswert?

Wenn

Im Burgenland irgendwo ein paar positiv getestet werden muss man in ganz Österreich wieder Masken tragen 😀
das zeigt die Intelligenz unserer Regierung

 
Kommentare 1-26 von 101