Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tage der EntscheidungFliegen die Eurofighter doch weiter?

Diese Woche will Verteidigungsministerin Tanner über die Zukunft der österreichischen Kampfflugzeuge entscheiden: Der Eurofighter und der Saab 105.

Zwei Eurofighter des Bundesheeres
© APA/BUNDESHEER/HÖRL
 

Es ist ein undankbares Thema – und damit wohl kein Zufall, dass gerade diese Woche die Weichen für die Zukunft der österreichischen Luftraumüberwachung gestellt werden, in der das Land bereits auf Urlaubsstimmung einbiegt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

zyni
1
8
Lesenswert?

Eurofighter hat eine gute Verhandlungsposition,

nur sie wissen bisher, wer die 55 Millionen bekommen hat.

GordonKelz
12
6
Lesenswert?

Alles ist wichtiger, als diese Flieger....

..wir brauchen das Geld für viele wichtige
Aufgaben, dass in den Himmel verblasen, gehört sicher nicht dazu!!
Gordon Kelz

Amadeus005
1
20
Lesenswert?

Rücktritt Frau Tanner

Was Anderes geht gar nicht.

frogschi
5
9
Lesenswert?

11. September?

Da wird ein interessanter Bezug genommen.
Hatten die USA am 11. September keine Luftwaffe? Dies scheint eine neue Theorie zu sein.

SagServus
2
7
Lesenswert?

Hatten die USA am 11. September keine Luftwaffe? Dies scheint eine neue Theorie zu sein.

Der 11. September war der erste seiner Art und dementsprechend waren die USA auch nicht darauf vorbereitet.

Jetzt werden natürlich solche Szenarien auch mit berücksichtigt bzw. in die Überlegungen mit einbezogen.

melahide
3
13
Lesenswert?

Wahnsinn

dass alle noch immer frei herumlaufen. Kommt wohl wirklich immer darauf an, wer die Studien macht. Einmal werden Flugstunden mit 100.000 Euro pro Stunde angegeben, jetzt will man sogar die Trainingsflüge mit dem Ding machen. Und dass man sie nachrüsten muss, das rechnen wir gar nicht mit hinein :).

Patriot
13
12
Lesenswert?

Die Eurofighter saugen das Heeresbudget aus!

Sie sind im Betrieb viel zu teuer. So etwas braucht ein kleines Land wie Österreich nicht!!!

SoundofThunder
4
4
Lesenswert?

Ein Großteil des Budgets geht für die Eurofighter drauf.

Geld das für die Instandhaltung der Kasernen,für Gerät,Personal,usw fehlt. Danke Lüssel und Lasser. Der SAAB Gripen hätte vollkommen gereicht. Da haben sich Lobbyisten wie ein Graf A.. auf Kosten der Steuerzahler G‘sund gestoßen. Und EADS klappern schon die Zähne vor der Tanner.

SagServus
1
1
Lesenswert?

...

Wenn ich etwas Kaufe muss ich auch die Bereitschaft dazu haben dafür zu zahlen.

Es ist müssig darüber zu diskutieren ob jetzt Gripen oder F-16 genauso gereicht hätten (was sie in der tat tun), wenn man keinen Willen zeigt das BH zu finanzieren.

Und das ist das generelle Problem in der österreichischen Politik. Man will fürs BH nichts zahlen. Da ist der Flugzeugtyp schon egal.

harri156
3
16
Lesenswert?

Na, aber jetzt wird Airbus

unsere Fr Ministerin kennenlernen! Die türkise Parteikasse wartet schon sehnsüchtig darauf!

samro
9
7
Lesenswert?

prioritaeten

''Genau diese Variante – die unter Blau-Schwarz 2002 bestellten und unter Rot-Schwarz 2007 auf weniger und schlechtere Modelle „downgegradeten“ Jets weiter zu betreiben – soll die präferierte Variante des Ministeriums sein, wie es zur Kleinen Zeitung aus mehreren Quellen heißt.''

na hoffentlich brauchen wir jetzt keine flieger. wir haben ganz andere sorgen!

SagServus
2
6
Lesenswert?

na hoffentlich brauchen wir jetzt keine flieger. wir haben ganz andere sorgen!

Die Saab 105OE sind quasi tot, für die muss es Ersatz geben.

Was die EF betrifft gehts eher darum, dass man die Systeme, die Darabos rausverhandelt hat aber für die LRÜ halt doch mehr als sinnvoll sind, doch wieder nachbestellt und einbaut.

Eventuell landet man am Ende wieder bei der ursprünglichen Planung. Statt der Saab 105OE werden 4-6 2-sitzige EF angeschafft die dann auch für Trainingszwecke herangezogen werden können.

Dabei erspart man sich dann halt ein zweites System in der Erhaltung.

Patriot
0
1
Lesenswert?

@SagServus: Wir brauchen auf keinen Fall zusätzliche Teurofighter!

Alles hinausgeschmissenes Geld!
Die 15 dzt. in Betrieb stehenden EF gehören gegroundet und 12 Stk. billigere Geräte (gebrauchte F 16 oder Gripen) geleast!

helmutmayr
9
22
Lesenswert?

Auch eine Altlast

einer damals korrupten Regierung. Hat aber mit den Türkisen natürlich nichts zu tun. Waren Schwarze und Blaue.

GordonKelz
3
13
Lesenswert?

Der ist gut...in aller Früh....

Gordon