Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

InterviewAnschober: "Zweite Welle würde uns wirtschaftlich ruinieren"

Gesundheitsminister Rudolf Anschober über den jüngsten Anstieg der Infektionszahlen, die Pläne seines Ministeriums zur Bekämpfung des Virus, das Klima in der Koalition und seinen Umgang mit dem Stress.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober
Gesundheitsminister Rudolf Anschober © (c) VOLKER WEIHBOLD
 

Herr Minister Anschober, wir haben gerade eine Serie von Öffnungen hinter uns. Nun schließen in Oberösterreich in fünf Bezirken Schulen und Kindergärten und bundesweit liegt die Zahl der Neuinfektionen wieder im dreistelligen Bereich. Haben wir zu früh geöffnet?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hfg
0
3
Lesenswert?

Für uns in Österreich

Ist es gut das Anschober Minister ist - aber für ihn persönlich und seiner Gesundheit bezweifle ich das. Aber er hat es sich ja selbst ausgesucht nur Corona konnte er nicht voraussehen. Nur gut das er durchhält.

HASENADI
5
17
Lesenswert?

Anschober

hat mit seiner unaufgeregten, sachlichen Moderation erheblichen Anteil daran, dass wir bis jetzt mit einem blauen Auge durch die Coronakrise gekommen sind. Die Bevölkerung hat hauptsächlich wg. seiner kompetenten Führung diszipliniert mitgemacht.
Das eifersüchtige Vordrängeln ins Rampenlicht und das unverantwortliche Schwarzmalen der ÖVP-Führung waren entbehrlich, für effektive Wirtschaftshilfe für die am härtesten Betroffenen hätte man sich andere Länder als Vorbild nehmen können.

samro
2
6
Lesenswert?

kommunikation

wenn sie minister anschober schon schaetzen, das tue ich auch, dann sollten sie ihn sich auch mal als vorbild nehmen.
anschober geht nicht auf seinen koalitionspartner los. bewaeltigen kann man diese krise nur gemeinsam.
ein ganzes team hat sich bemueht diese krise inden griff zu bekommen. unsere lage ist wieder sehr ernst.
jetzt waere es gut die menschen zur ruecksicht und vorsicht zu mahnen.
fuer mich wurde das was die opposition betrieben hat genau zu unserem boomerang.

hfg
0
3
Lesenswert?

Die Implementierung einer technischen Lösung

Wird wohl hoffentlich bald zwangsweise eingeführt werden. Wie sonst will man bei einer Zusammenkunft von Hunderten Personen eine effektive Nachverfolgung und eine Unterbrechung der Ansteckungskette durchführen. Es gibt bei den bestehenden Lockerungen keine Alternativen- außer dem Lock down und den wirtschaftlichen Ruin und vielen Toten. Das sollte auch jedem sogenannten „ Datenschützer“ klar sein. Nur eine App kann dieses Problem einfach, schnell und effizient lösen. Ansonsten gibt es nur drastische Einschränkungen, Quarantäne und Lock down mit Schulter und anderen Schließungen . Im Herbst und Winter wird das Lroblem noch viel dringlicher und führt zu einer Existenbedrohung für viele einschließlich des Staates.

jost4513
0
13
Lesenswert?

Übersicht Tabelle

Warum findet man eigentlich die Tabelle mit den genauen Corona Zahlen nicht mehr online?

samro
0
1
Lesenswert?

tabelle

welche tabelle meinen sie?
im international teil ist eine tabelle. diese ist aber aber meist nicht dekcungsgleich mit dem dashboard.
schauen sie dort.

bitte kann man den liveticker wieder einfuehren?

joektn
0
1
Lesenswert?

🤔

Ist eh nach wie vor online.

SoundofThunder
7
48
Lesenswert?

Bei dem Gedanken einer zweiten Welle läuft es mir kalt den Rücken runter.

Bitte haltet trotz den Lockerungen Abstand zueinander und trägt,auch wenn es nicht mehr Pflicht ist,in öffentlichen Gebäuden (Kaufhäuser etc.) den MNS. Jeder kann einen Teil dazu beitragen dass es nicht soweit kommt.

Windstille
20
124
Lesenswert?

Herr Anschober,

herzliche Gratulation, Sie sind eine Lichtfigur dieser Regierung, die insgesamt hervorragende Arbeit leistet!

ultschi1
3
46
Lesenswert?

Ja find ich auch.

Bin (bisher) kein Grün-Wähler, aber der Typ ist eine echte Bereicherung! 👍

SoundofThunder
30
44
Lesenswert?

Ja

Der einzige Lichtblick unter Irrlichtern.

Lodengrün
9
92
Lesenswert?

Ja

das ist er. Souverän, kompetent, freundlich, in der Sache konzentriert, die wahrlich alles andere als leicht ist. Wenn er da und dort in der Angelegenheit, die für alle völlig neu war, Fehler gemacht hat man ihm das verzeihen. Und großartig, - er steht dazu Fehler gemacht zu haben.

Ogolius
9
66
Lesenswert?

Alleine, dass....

... man den Herrn Marko erwähnt, ist zu viel des Guten. Der Mann, der seit dem Lockdown nur mehr von „Klimmzügen auf der Brotrinde“ lebt, hat als einer der Ersten laut nach Steuergelder geschrien. Ihn in jeder Form zu ignorieren wäre die beste Antwort... alles andere ist nur unnötige „Werbung“ für diesen „Herrn“ 🥴

Lodengrün
57
19
Lesenswert?

Ich bin seit

jeher kein Fan von Dr. Marko, aber hier trifft er den Punkt. Angst und Panikmache gab Herr Kurz gewollt dem Lockdown mit auf dem Weg. Jetzt wo sich das nicht eingestellt hat pfeifen sie, im Hinterkopf Kleinwalsertal, auf alles was von ihm dahingehend kommt. Bin gerade beruflich in der Schweiz und beobachte was hier passiert. Die haben nicht alles gelockert und sie setzen die Empfehlungen in jedem Betrieb mit großer Sorgfalt um.

Balrog206
21
17
Lesenswert?

Loden

Bleib einfach ist ja soo toll dort !

Lodengrün
10
16
Lesenswert?

Ich arbeite

schon seit 1994 dort @Bali. Immer für ein paar Monate. Kann nicht klagen, möchte aber mit Österreich nicht tauschen. Ob sie für Dich auch etwas hätten? Zum Unterschied zu Dir erspare ich mir dumme Bemerkungen.

samro
1
1
Lesenswert?

bemerkung

lodengruen
wissen sie was manchmal echt nervt?
es gibt von ihnen kein statement scheinte das nicht zum kurzhickhack wird.
teils waere es wirklich interessant. dann muss aber der kurzhammer folgen.
das macht bemerkungen jetzt auch nicht so top clever.

samro
7
21
Lesenswert?

yes

ogolius
ja ist mir auch aufgefallen.
gebe ihnen nur recht.

ich ognoriere seit demlockdown und den aussagen gewisser auch auf alle faelle gewisse geschaefte.
gibt genug die es verdienen weil sie nicht auf ein stockerl gestiegen sind um zu jammern denke ich mir einfach. und dort kann man auch hingehn.

Bobby_01
30
21
Lesenswert?

Herr Anschober

Sie irren, es ist nicht regional sondern schon längst wieder bundesweit.
Es hat in den letzten 5 Tagen in allen, noch einmal in allen Bundesländern Neuinfektionen gegeben.
In einigen sehr viele, wie OÖ, NÖ, W, ST, S.
Das ist nicht mehr regional.
Führen Sie bitte rasch wieder die MNS Pflicht ein und zwar in öffentlichen Bereichen, auch Geschäfte usw. veranlassen Sie die die Kontrolle der Öffis auf Einhaltung der Maskenpflicht. Es geht nicht an, dass ein infiziertes Kind die Öffis ohne MNS benutzt und dann andere Ansteckt.
Nehmen Sie Ihre Verantwortung wahr, handeln Sie, beobachtet wurde genug!

samro
10
75
Lesenswert?

oeffnungen

da mir meine einstellung zu minister anschober schon ''den von mir geliebten anschober'' eingebracht hat, womit ich aeusserst gut leben kann, ist klar ich schaetze unseren gesundheitsminister wirklich auesserst.

'' Wir schauen uns jetzt an, ob sich die Daten bundesweit problematisch entwickeln. Eine Maskenpflicht kann man sehr rasch wieder verankern, wenn es notwendig wäre. Das ist aber nicht das Ziel. ...................wenn alle Teile der Bevölkerung wieder mehr Verantwortung übernehmen.''

die bevoelkerung hat aufgehoert verantwortung zu uebernehmen. das ist unser problem.
die oeffnungen gingen genau solange gut solange wir eine maskenpflicht hatten. ab da ging es stark bergab und heute juckt es mit verlaub niemand.
ich glaube nicht dass es nur mit verantwortunsbewusstseinschaerfen getan ist.
wir haben massiv steigende zahlen.
besser schnell handeln als nicts mehr in den griff kriegen.

carlottina22
8
30
Lesenswert?

Ich denke auch,

dass die Maskenpflicht Sinn machte und ich trage sie nach wie vor bei der Arbeit und beim Einkaufen. Aber jetzt alles auf die Maskenpflicht herunterzubrechen, ist ein wenig kurz gedacht. Sie schützt zu einem Teil, ja. Aber wenn wir uns die Cluster anschauen, dann geht es darum, dass die Menschen viel zu sorglos miteinander umgegangen sind. Und dass die Baufirmen von Anfang an und selbst in der schlimmsten Phase des Lockdowns, wo sie ja als eine der ersten wieder arbeiten durften, jegliche Sicherheitsvorkehrungen schlichtweg ignorierten, erschließt sich mir sowohl aus eigenen Beobachtungen als auch aus Mitteilungen von Personen, die in diesem Bereich arbeiten und mit denen ich beruflich zu tun habe.

Hildegard11
11
52
Lesenswert?

Wenn freikirchliche...

...Fanatiker alles ignorieren, dann € 1000,-- mindestens/Person.

dude
3
72
Lesenswert?

Schon richtig, liebe Hildegard,

... aber bitte nicht nur auf kirchliche Institutionen einschlagen! Ignoranten und Gefährder gibt überall und in allen sozialen Schichten:
unter anderem bei den Rotariern in Salzburg, in diversen Baufirmen und Fleischfabriken, beim Partyvolk in Velden und nicht zu vergessen auf der Prater Hauptallee und entlang des Donaukanals in Wien!
Ich hoffe, dass diese Menschen nicht mit einem Schlag alles zerstören, was die überwältigende Mehrheit der Österreicher durch viel Verzicht in den vergangenen 3 Monaten seit Freitag, den 13. März alles aufgebaut haben!

Hildegard11
10
4
Lesenswert?

Kirchliche Instituionen....

...odersektenartige Gruppierung

Hildegard11
2
10
Lesenswert?

Sie haben recht

Alle uneinsichtigen Gruppen

samro
8
23
Lesenswert?

zerstoeren

dude
wir haben nun bis jetzt wieder71 neue faelle seit mitternacht.
wie soll das weitergehen?

 
Kommentare 1-26 von 31