Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Reform-AgendaFPÖ will die Einkommen von Eltern gemeinsam besteuern

Die FPÖ legt einen Reformkatalog fürs Land nach Corona vor. Mit dabei: Ein "Familiensplitting" bei den Steuern, acht Monate Wehrdienst, ein Gagenstopp für Manager und eine Renationalisierung der Agrarpolitik.

Norbert Hofer
Norbert Hofer © APA/Robert Jäger
 

Ein Umbau des Steuersystems in Richtung Familiensplitting, die Verlängerung des Wehrdienstes, Gagenbeschränkung für Manager und der Austritt aus dem System gemeinsamer EU-Landwirtschaftspolitik: Das sind einige Forderungen der FPÖ für die Post-Corona-Zeit.

Kommentare (22)
Kommentieren
jg4186
6
6
Lesenswert?

Familiensplitting

Bin alles andere als ein FP-Fan. Aber dieser Vorschlag ist überlegenswert. Nicht allein die Höhe eines Einkommens soll entscheidend sein für die Steuer, sonden wie viele Personen leben von diesem Gehalt. Da werden also Kinder "abgezogen", evtl. die Ehefrau (oder der Ehemann), dann wird die Steuer berechnet. Bezahlte Arbeit für alle wird es nicht mehr geben, befürchte ich. Und dann geht es um eine gerechte Aufteilung. Und da ist Familiensplitting schon ein guter Vorschlag (haben FP bzw. Hr. Hofer nur übernommen).

melahide
0
0
Lesenswert?

das

hat man ja derzeit quasi schon. Wer drei Kinder hat und den Familienbonus ausschöpfen möchte kann ja fast schon gar nicht mehr so viel verdienen, damit er diesen Bonus erhalten kann. Wenn er dann auch noch Kirchensteuer zahlt, ja holla die Waldfee. Und dann sagen: "alle Singles sollen weiterhin so hoch besteuert werden" is dann halt auch ziemlich doof, oder?

tannenbaum
5
36
Lesenswert?

Noch ein Punkt

wäre wichtig! Keine private Gartenmauer darf mit Steuer oder Parteigelder errichtet werden! Sollte so eine Ungeheuerlichkeit passiert sein, sind die Kosten sofort zurückzuzahlen!

satiricus
3
11
Lesenswert?

@tannenbaum:

Gilt natürlich auch für Potenzmittel und andere Annehmlichkeiten :-))

Bluebiru
5
5
Lesenswert?

@tannenbaum

Zu spät, er hat die Mauer ja schon und ein rückwirkendes Gesetz wäre nicht rechtsgültig.

satiricus
3
7
Lesenswert?

Wieso sollte es nicht möglich sein, innerhalb ....

... einer Verjährungsfrist von zB. 5Jahren jene Kosten zurückzufordern, welche zwar die Partei 'übernommen' hat, die aber eigentlich der Privatsphäre zuzuordnen sind?

GordonKelz
6
11
Lesenswert?

Für was diese " Vorschläge " ....

...überhaupt gebracht werden....?!
Gordon Kelz

satiricus
3
17
Lesenswert?

Womit wäre er denn sonst in den Medien erwähnt worden?

Wie wir aus der Vergangenheit wissen, bekommt er ja die Krise, wenn er nicht mindestens jeden 2.Tag medial präsentiert wird.
Dafür muss nun halt jedes (depperte) Thema herhalten :-))

Lodengrün
6
31
Lesenswert?

"Verfassungsbruch" beim Heer

Er soll einmal diesen Absatz dort lesen und dann sprechen. Von einem Verfassungsbruch sind wir Lichtjahre weg. Und dass Herr Hofer ein Anhänger der BRUTPFLEGE ist, ist hinlänglich bekannt. Aber wen interessiert das überhaupt was der, da noch besser verdienend, verhinderte Frühpensionist von sich gibt. Fährt ja wie der Teufel mountain bike.

crawler
19
17
Lesenswert?

Es ist erstaunlich,

dass Komentare von SPÖ- Kampfpostern immer ins Persönlich- Untergriffige abgleiten müssen. Einmal der Ausdruck "Brutpflege" für Familien mit Kindern, andererseits, was hat denn Moutainbiken mit dem Artikel zu tun? Ich bin auch nicht gerade ein FPÖ- Sympathisant und Kritik ist Ok. Aber dass man dabei Persönlich, Abfällig und Untergriffgig werden muss, glaube ich hat niemand verdient.

Patriot
8
6
Lesenswert?

@crawler: Doch, die Blauen haben das mehr als verdient!

.

Lodengrün
6
8
Lesenswert?

@crawler

Ich will mich ja nicht auf eine Streiterei einlassen, aber der Ausdruck Brutpflege kommt von IHM. Meine Fantasie geht nicht in diese Dimension. Weiters. Ich bin kein SPÖ Mitglied noch deren Kampfposter, verhehle aber meine Abneigung zu Herrn Hofer nicht. Wer eine Frühpension für eine Behinderung zugesprochen bekommt, prahlt in der Regel in den sozialen Medien nicht wie herrlich heute das mountainbiking war. Mir sind Fälle bekannt, - die Leute können kaum noch laufen, für die Frühpension reicht es nicht. Und Herr Hofer hat sie zugesprochen bekommen, nahm sie nicht an, weil der finanzielle Aufwind mit 3.NR Präsidenten usw. doch ergiebiger war. Auch die Aussicht auf den BP.

Mein Graz
3
15
Lesenswert?

@crawler

Der Begriff "Brutpflege" wird von Hofer himself in dem von ihm verfassten Buch verwendet. Also warum jetzt diese Ablehnung?

Es ist Tatsache, dass Hofer die Frühpension auf Grund der Folgen eines Paragleitunfalls zuerkannt wurde. Tatsache ist allerdings auch, dass Hofer nach wie vor Sport ausübt. Und das wahrscheinlich nicht gerade in zurückhaltender Weise. O-Ton Hofer: "Für FPÖ-TV bin ich letztens sogar mit dem Mountain-Bike gesprungen."

Lodengrün
3
12
Lesenswert?

@Mein Graz

Danke, denn so bekommt meine Antwort Glaubhaftigkeit.

Mein Graz
4
6
Lesenswert?

@Lodengrün

Mich verwundert, dass es noch immer Leute gibt die nicht wissen, woher und von wem die Bezeichnung "Brutpflege" kommt. Und dann schau ich halt genauer hin und entdecke noch ein paar Ungereimtheiten.

Für manche User wäre es halt klüger, erst zu recherchieren und dann in die Tasten zu hauen...

Lodengrün
4
4
Lesenswert?

Ja

Mutterkreuz und Brutpflege gehen quasi Hand in Hand. Da kann man dann die Gemälde seines Lieblingsmalers Odin Wiesinger gut dazustellen. 😂

Patriot
7
39
Lesenswert?

Die Vorschläge der blauen Schreihälse haben meistens in Skandalen geendet und uns Steuerzahler/innen viel Geld gekostet!

.

satiricus
7
29
Lesenswert?

Gemeinsame Besteuerung des Einkommens.....

Alles schon einmal dagewesen!
Ältere Semester unter uns werden sich noch erinnern, dass es eine gemeinsame Versteuerung des elterlichen Einkommens bereits einmal gegeben hat.
Erst der damalige FinMin. Androsch hat mW. Anfang der 1970er die sogenannte Individualbesteuerung eingeführt.
Bin schon neugierig, welch glorreiche Ideen die Blauen noch haben werden, um genügend mediale Aufmerksamkeit zu erhaschen (abgesehen von ihren Einzelfällen).

sapereaude
5
13
Lesenswert?

Retropartei der rückwärtsgewandten Utopisten

Statt Europa und europäische Solidarität den Deutschnationalismus aus der Mottenkiste des 19. Jahrhunderts.
Thema Bundesheer: Passt perfekt!
Und gemeinsame Besteuerung? Auch aus der Mottenkiste...

walterkaernten
6
19
Lesenswert?

bundesheer

Mein vorschlag:

Berufsheer und das bestens und modernst ausgerüstet.

gehtso
0
16
Lesenswert?

gute Idee,

das wäre auch eine perfekte Gelegenheit, die Anzahl der Generäle und Offiziere des Generalstabes auf ein international übliches Maß zu reduzieren.
Als gelernter Österreicher weiß man allerdings, dass dies genau deshalb nie kommen wird!

Patriot
3
20
Lesenswert?

@walterkaernten: Bin bei Ihnen, aber nur dann, wenn das Offizierscorps einer ständigen Kontrolle durch den Rechtsstaat (Parlament)unterliegt!

.