Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RettungsmaßnahmenKanzler Kurz will Steuersenkung für Wirte

Drei Tage lang geht die Regierung in Klausur, um den Wiederaufbau nach der Krise zu planen. Eine Idee ist eine generelle Mehrwertsteuersenkung für die Gastronomie.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) geht mit seinen Regierungskollegen in Klausur. © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) denkt über eine generelle, vermutlich zeitlich begrenze Senkung der Mehrwertsteuer in der Gastronomie nach. Dies werde "genauso wie andere zusätzliche unterstützende Maßnahmen" überlegt, sagte er in einem Kurier-Interview am Sonntag.

Finalisiert werden dürfte diese Maßnahme übernächste Woche. Dann trifft sich die Bundesregierung drei Tage lang zu einer Arbeitsklausur, in der sie beschließen will, wie die massiven wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Corona-Pandemie abgefedert werden sollen.

In einem ersten Paket gehe es um Rettungsmaßnahmen für besonders betroffene Bereiche - Gastronomie, Tourismus, Reisebranche, Kulturschaffende und Veranstalter. Die temporäre generelle Mehrwertsteuersenkung für die Gastronomie dürfte ein Teil davon sein.

Dreitägige Arbeitsklausur

Ein weiteres Paket solle eine Entlastung für Arbeitnehmer, zur Konjunkturbelebung und zur Armutsbekämpfung betreffen. Beim dritten Paket geht es laut Bundeskanzleramt um Investitionen in Wirtschaft, Ökologisierung und Regionen. Das genaue Datum der Klausur wurde noch nicht genannt, stattfinden wird sie jedenfalls im Kanzleramt.

Zuletzt hat der Nationalrat als Teil eines Wirtshauspakets bereits mit Stimmen von ÖVP und Grünen die Mehrwertsteuer auf nicht-alkoholische Getränke befristet vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 auf 10 Prozent halbiert. Die Schaumweinsteuer wurde dauerhaft gestrichen.

Kommentare (53)
Kommentieren
Lupoo
1
1
Lesenswert?

Wohl wieder so ein Schmarrn,

wie bei der Schaumweinsteuer - bringt nix !

Plantago
7
21
Lesenswert?

Das ist so,

als würde man einem Ertrinkenden statt eines Rettungsreifens ein kleines Gummientchen zuwerfen.

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Alles OK

Dann kann ich beim "Entenschwimmwettbewerb" am Samstag mitmachen.

mobile49
14
26
Lesenswert?

da gibt er wöchentlich mehr geld für den friseur aus , als das für viele

wirte im jahr ausmacht.
brosamen und große ankündigungen
woher kommt mir das nur bekannt vor?

Pelikan22
2
1
Lesenswert?

Das kann nicht stimmen!

Meine Frisörin verlangt für's Waschen und Schneiden keine 20 Euro! Allerdings lass ich mich von ihr nur alle 4 Wochen verwöhnen. Sie behaupten, der Herr BK besucht den Frisör einmal pro Woche? Ist das nicht übertrieben? Dann hätt' er ja bald a Glatzen!

Lupoo
1
1
Lesenswert?

Die Haare gelen muß

viel öfter sein - das könnens nicht mit Ihrer monatlichen Reinigung vergleichen.

tommygraz1
5
25
Lesenswert?

Man hat ja Zeit

Ruhig Zeit lassen, kein Stress, es geht ja um nichts,,,,Sarkasmus off

Mezgolits
10
23
Lesenswert?

Kanzler Kurz will Steuersenkungen für Wirte

Und ich will die Einführung der + 50 % Mineral-
ölsteuer auf ALLE Flug- und Schifftreibstoffe.
Stefan Mezgolits, selbst finanzierter Erfinder.

voit60
19
35
Lesenswert?

Liebes Foto vom Basti da oben

Passt bestens zur Kunstfigur

samro
11
7
Lesenswert?

passt

@voit60
kommentar PASST auch so gut zum thema steuersenkung.

Pelikan22
1
6
Lesenswert?

Fein! Da freu ich mich aber!

Mir gefällts auch. Vor allem, weil ich Lippenlesen kann. Ich weiß deshalb, was er sagt! Und das freut mich umso mehr!

melahide
11
41
Lesenswert?

Diese

ganzen „Steuersenkungen“ bringen Nüsse! Wenn Kurz ankündigt die ersten 2 Tarifgruppen zu senken, um 5 %. Das sind nicht mal 30 Euro pro Monat. Eine Abschaffung der kalten Progression bringt vielleicht 10 Euro im Monat. Senkung der Umsatzsteuer - bringt auch nichts!

Es hilft nur eine komplette ökosoziale Steuerreform, weg von der hohen Besteuerung des Arbeitseinkomnens, hin zu Steuer auf Kapitalertrag und Vermögen und umweltschädlichen Gütern. Leider will das aber niemand verstehen. Man ist mit ein paar Euro im Monat glücklich

heku49
3
9
Lesenswert?

Yes....perfekt!

..

SoundofThunder
20
31
Lesenswert?

🤔

Was ist mit den Mieten für die Geschäfte? Die Vermieter lassen gar nichts nach.Wenn ein Unternehmen die Mietkosten für das Geschäftslokal nicht mehr bezahlen kann muss er zusperren.Keine Einnahmen heißt:Man kann die Miete nicht zahlen,seine Mitarbeiter auch nicht geschweige selber über die Runden kommen. Der 1000er reicht hinten und vorne nicht.Wo sind die 38 Milliarden Euro?

sterzi
19
52
Lesenswert?

Wer zahlt die MWSt?

Der Konsument!
Folglich müsste eine Senkung der Mehrwertsteuer dem Konsumenten zugute kommen, der Preis beim Wirt müsste niedriger werden.
Bitte erklärt einer das dem Bundeskanzler.

gericom7
2
5
Lesenswert?

Senkung Steuer

Auch die seinerzeitige Abschaffung der Getränkesteuer wurde an den Konsumenten sprich Steuerzahler nicht weitergegeben.

helmutmayr
18
68
Lesenswert?

Blümel und Kurz

die finanzpolitischen Genies. Steuersenkungen auf Umsätze die es nicht gibt und so schnell nicht geben wird. Ein echter Anreiz.
Aber auch Schelling glaubte mit den Wirten und den Registrierkassen eine Steuerreform finanzieren zu können.
Die Irrlichter der Politik sind schon sagenhaft.
Finanzwissenschaft war auf der Uni schon komplexer als Marketing und Kommunikation. Nur das können die Herren nicht wissen.

Schauplatz
12
57
Lesenswert?

Abschaffung der kalten Progression

Ist schon lange überfällig, dann bleibt den Konsumenten mehr Geld zum Ausgeben. Vom Kurz-Vorschlag halte ich nichts. Es kann doch nicht sein, dass die ArbeitnehmerInnen immer den Großteil der Steuerlast tragen müssen.

melahide
3
18
Lesenswert?

Wäre ein Anfang

Aber realpolitisch erspart man sich dadurch ein paar Euro! Wenn um 2 % angehoben wird ... Gruppe 1 mit 0 % Steuer, von 0 bis 11000 Euro würde dann auf 11.220 Euro angehoben. Erspar ich mir 55 Euro. Pro Jahr. In Gruppe 2 11.220 bis 18.360 erspare ich mir 36 Euro im Jahr. In Gruppe 3 (Bus 25.500) ungefähr das gleiche. Dann sind das 127 Euro jährlich. Also netto 10,50 pro Monat mehr ... wenn ich monatlich 2600 Euro Brutto (ca 1800 netto, wären später 1810,50) ....

Würde mich persönlich finanziell nicht zu mehr Konsum anregen

fans61
23
56
Lesenswert?

Kurz schaut von Merkl ab.

Mehr hat diese Dilettanten-Truppe nicht zu bieten.

Lodengrün
7
13
Lesenswert?

Anschauen

kann man es sich ja, man muss das auch begreifen und richtig umsetzen. Und wenn man nicht begreift, versteht, dann macht man irgendetwas und ein Palawatsch kommt heraus.

karlmayerkainach
27
10
Lesenswert?

Merkl

Eigenartig, auch PRW schaut mit ihren unzähligen Forderungen bei Merkel ab, hat sie sogar als leuchtendes Beispiel hingestellt!

BernddasBrot
19
49
Lesenswert?

Ankündigungspolitik und Gesundbeten !!!

Wie lange eigentlich noch werden wir von dieser türkisen
Dilettanten - Truppe ( wie es Androsch gegenüber Fellner sagte ) regiert ???

karlmayerkainach
18
18
Lesenswert?

Androsch

Soweit ich mich erinnere, wurde Finanzminister Hannes Androsch der Steuerhinterziehung angeklagt und auch schuldig gesprochen. Jetzt will er urteilen!

helmutmayr
7
11
Lesenswert?

Er wurde

letzinstanzlich nach jahrelangen Verfahren frei gesprochen.

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Ja, ja....

Gottes Mühlen mahlen langsam .... Die Justiz ist unbestechlich, rechnet allerdings "niemals" mit der Vergesslichkeit!

 
Kommentare 1-26 von 53