Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Laut internem BewegungsprofilÖsterreicher sorgen für Geisterstädte

Dramatisch hat sich der Alltag der Österreicher in der abgelaufenen Woche geändert, zeigt eine interne Auswertung anonymisierter Handydaten für die Taskforce der Bundesregierung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Leergefegt - der Stephansplatz in Wien ++ THEMENBILD ++ CORONAVIRUS - SITUATION IN DER WIENER INNENSTADT
Leergefegt - der Stephansplatz in Wien © APA/Helmut Fohringer
 

Der Schritt war nicht unumstritten. Um sich einen Überblick über das Verhalten der Österreicher nach Verhängung der Ausgangsbeschränkungen zu verschaffen, forderte die Bundesregierung von den Mobilfunkbetreibern im Laufe der letzten Woche anonymisierte Bewegungsprofile an.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren