AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GriechenlandSPÖ uneins bei der Aufnahme unbegleiteter Minderjähriger

Während sich Kaiser und in abgeschwächter Form Rendi-Wagner für die Aufnahme unbegleiteter Minderjähriger aussprechen, sperren sich Doskozil und Schnabl gegen einen solchen Schritt.

RENDI-WAGNER
RENDI-WAGNER © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Uneinigkeit herrscht in der SPÖ bezüglich der Aufnahme von minderjährigen Flüchtlingen aus Griechenland. Während Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser für eine solche Vorgehensweise plädiert hat, vertritt sein burgenländischer Amtskollege Hans Peter Doskozil im  "Kurier" sowie in der Tageszeitung "Österreich" die gegenteilige Meinung. Er ist dezidiert gegen die Aufnahme. Ähnlich hat sich - bisher - Wiens Bürgermeister Michael Ludwig geäußert.

"Wir haben 2015 proportional viel geleistet. Jetzt soll man die akuten Fragen lösen, ohne über Aufteilungsschlüssel zu streiten", sagt Doskozil. Auch Franz Schnabl, Landesparteivorsitzender der SPÖ Niederösterreich, hatte in einem Pressegespräch am Montag die Position von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) geteilt, keine zusätzlichen Flüchtlinge aufzunehmen.

Rendi Wagner modifiziert ihre Meinung

SPÖ-Parteichefin Pamela Rendi-Wagner selbst war zunächst gegen eine Aufnahme, änderte am Wochenende ihre Meinung. Rendi-Wagner plädierte nach längerem Zögern erstmals für die Aufnahme von Kindern in Österreich aus. "Einzelhilfe für Menschen in Not, insbesondere Kinder und unbegleitete Minderjährige, muss auch in Österreich möglich sein", sagte sie. Einem nationalen Alleingang wollte sie im "Standard" aber nicht das Wort reden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

rochuskobler
1
5
Lesenswert?

Uneins?

..das ist ein Hilfsausdruck für diese Chaotentruppe. Die Rendi hat ihre „Buben“ einfach nicht im Griff und die sch... ihr munter weiter auf den Kopf. Ein Kabarett ist nichts dagegen. Es ist zum Dauerlachen, wenn’s nicht so traurig wäre.

Antworten
Matze100
1
6
Lesenswert?

Uneins

Genau. Renti-Wagner soll einfach den Mund halten und Doskozil zu hören.

Antworten
limbo17
0
5
Lesenswert?

Niemand!

Absolut niemand soll ins Lang geholt werden!

Antworten
UHBP
5
17
Lesenswert?

SPÖ uneins bei der Aufnahme unbegleiteter Minderjähriger

Die SPÖ lernt es wohl nicht mehr!
Warum muss den jeder immer überall seinen Senf dazugeben?
Ich bin mir sicher, dass nicht alle ÖVP Politiker mit der Linie von Kurz einverstanden sind, aber die halten den Mund und demonstrieren damit Einigkeit.
Wer soll denn eine Partei wählen, wenn sie selbst nicht weiß wofür sie steht?

Antworten
gerhardkitzer
4
3
Lesenswert?

UHBP

Ja da gebe ich ihnen vollkommen recht. Ein wenig wird es aber auch daran liegen, wie intensiv Medien nach Unstimmigkeiten bei den einzelnen Parteien suchen.

Antworten
ordner5
0
6
Lesenswert?

Unwirtschaftlich

Das arme Kärnten, hat nicht mal Geld um seine Infrastruktur instand zu setzen. Da will der Herr Kaiser Kinder aufnehmen, für deren Obsorge monatlich mindestens 5000.-Euro aufzuwenden sind. Eine Lösung dieser betrüblichen Situation wäre in der Türkei wesentlich günstiger und effektiver zu haben.

Antworten