AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Burger-Affäre" Kogler: "Ich bin der Letzte, der ein lasterfreies Leben propagiert"

Grünen-Chef Werner Kogler nimmt seine in Boulevard und sozialen Medien aufgekommene "Burger-Affäre" mit Humor.

Kogler nimmt "Burger-Affäre" mit Humor
Kogler nimmt "Burger-Affäre" mit Humor © APA/Herbert Neubauer
 

"Ich bin der Letzte, der ein lasterfreies Leben propagiert, ganz im Gegenteil", sagte Grünen-Chef Werner Kogler in "krone.tv" nach der Veröffentlichung eines Fotos, das den Vizekanzler beim Verzehr eines Burgers bei einer bekannten Fast-Food-Kette zeigt. Solidarität mit Kogler demonstrierten die NEOS.

Koglers Burger-Foto war vor allem ein gefundenes Fressen für politische Gegner des Grünen, vorzugsweise aus dem rechten Spektrum. Kritisiert worden war vor allem, dass der Grüne, der eigentlich in Opposition zu großen Fast-Food-Ketten stehen sollte, dort selbst diniert. Eigentlich habe er zu späterer Stunde bei einem Würstelstand speisen wollen, erzählte er nun, wie es dazu gekommen sei. "Junge Selfie-Jäger" hätten ihn aber in das Burger-Lokal "geschleppt".

Viele Sympathiebekundungen für Kogler

Koglers Burger-Bild entfachte allerdings nicht nur einen von manchen erhofften "Shit-Storm". Nicht wenige Sympathiebekundungen gab es in sozialen Netzwerken, neben den Grünen selbst auch von NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger. Diese lichtete sich in einem Fast-Food-Lokal selbst ab, das Gesicht teilweise von einem befüllten Sackerl des Konzerns verdeckt. "Burger für den Vizekanzler. Hier gönnt sich Werner Kogler ein McMenü", betitelte sie das Foto mit dem Hashtag #solidarity.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Nebelspalter
0
4
Lesenswert?

Genau der G. Grosz...

abgetakelter BZÖ Fuzzi, noch nie im Leben etwas produktives getan, nur in Haiders Buberlpartie beheimatet und als erfolgloser BZÖ Stadthalter in Graz tätig gewesen , sich von Steuergelder, sprich Parteienförderungen ernährt postet wichtig in Social Media Kanälen!
Jetzt bietet der Sender des gleichnamigen Krawallblattes OE 24
dieser Person eine Bühne um seinen Schwachsinn zu verbreiten.
Nicht umsonst bezeichnet Lady Gaga Facebook und Co. als Toilette des Internet.
Herr Kogler soll essen was und wo er will, wie andere auch.

Antworten
ReinholdSchurz
0
3
Lesenswert?

Wann ist genug?

Ich möchte mich auf diesem Weg an alle Steirer/ innen wenden um abzuschätzen wie es ausschauen würde eine neue Partei für Arbeitnehmer zu etablieren, danke.
Den die SPÖ ist nicht mehr Herr der Lage und nicht fähig die jenigen zu vertreten, mit denn 1919 alles begonnen hat.
Kommentar:

1918–1920: Sozialdemokratie
Als die nicht deutschsprachigen Nationalitäten kurz vor Kriegsende aus der Monarchie ausschieden, waren die deutschösterreichischen Sozialdemokraten die ersten, die mit einem klaren Programm vor das Volk traten und eine parlamentarische Republik anstrebten.
Grund war auch eine starke Vertretung für die Arbeitnehmer zu schaffen und das Frauen Wahlrecht voran zutreiben.
Wo ist die SPÖ heute?
Die politische Vertretung sollte aus dem Volk kommen egal was für eine Stellung der jenige inne hat um wieder ein Gleichgewicht aufzubauen gegenüber anders denkenden, es muss möglich sein eine politisches System für Arbeitnehmer zu etablieren, danke fürs lesen.

Antworten
Irgendeiner
4
10
Lesenswert?

Also ich bedanke mich für die roten Striche hier von gestern,second to best und

ich will auch heute welche,man lacht,ich mein, wenn Herr Kogler ein Fleischlaberl ißt,hama also einen Skandal,spannend,vielleicht kauft der
nicht-biologische Karotten auch noch,man feixt.Und es erregt Eure empfindsamen Seelen maßlos,aber wenn eine ganze Truppe an Mandataren ein selbst befundetes Gesetz kippt,gegen das Verfassungsrecht auf Zuruf,unter Ignoranz des freien Mandats,einer rotzfrech lügt,über Kopftücher und Aufstehzeiten wo es die Daten gar nicht gibt,wenn einer still mit dem Privatjet fliegt,leise flehen dann seine Lieder aber lautstark aus der Holzklasse twittert um seine Bescheidenheit zu zeigen, der Asket dem ich den Haarhelm zahle,dann ist das für euch auch keiner. Ich könnte jetzt auch hier durchaus was beweisfähiges über eure Intelligenz sagen,man lacht.Und ich weiß natürlich nicht ob wir unseren Basti je mit so einem Fleischlaberl erwischen,der geht ja lieber zu Herrn Ho essen,für die, die verstehen was ich meine,auch das ist Euch aber powidl,aber ich werde Euch in dem Fall dran erinnern.
Und pro domo:Miyu,mein Mädel,keine Übersprungs- und Ersatzhandlungen beim Stricheln, Worte heische ich,sonst wird das nichts mit deinem großen Ziel,man lacht.

Antworten
schadstoffarm
13
5
Lesenswert?

Ist das der der die Flutlichtanlagen um 21:00h

abschalten will zum Insektenschutz :)
Langsam machen sich die Aaaaanpatzer aus dem eigenem und dem gegnerischen Lager lächerlich.

Antworten
Mein Graz
4
8
Lesenswert?

@schadstoffarm

M.W. war das eine Falschmeldung eines Türkisen während der Koaltitionsverhandlungen.
Im Gespräch mit der APA bezeichnete Kogler die Insekten-Forderung als "völligen Unsinn", spricht gar von einer "Falschmeldung". Um diese Uhrzeit pflege er selber "im Stadion zu sitzen".

Antworten
schadstoffarm
0
2
Lesenswert?

So wars gemeint

.

Antworten
Hildegard11
1
21
Lesenswert?

Wer zum Arbeiten....

....unfähig ist, muss halt Leute vernadern. Die Partei ist auch weg. Was soll ma machen?

Antworten
Civium
4
12
Lesenswert?

Habe gerade 5 Autofahrer fotografiert wo kann ich

posten, sie fuhren einen Stinker!!

Antworten
Airwolf
41
10
Lesenswert?

Arm

Der arme Kogler ist von selfijägern gejagt worden.
Flucht zum MC Tragisch.Wie arm ist dieser Mannn.
So wird auch seine Politik, immer der gejagte.

Antworten
Mein Graz
3
7
Lesenswert?

@Airwolf

Arm ist wohl G. Grosz, wenn er es nötig hat so ein Foto zu posten.
Allerdings: was will man von den Blauen erwarten, gerade jetzt, wo sie sich erst wieder (nach so langer Absenz 😂) an die Oppositionsrolle gewöhnen müssen...

Antworten
Hieronymus01
10
35
Lesenswert?

Hr. Kogler ist such nur ein Mensch und kein Heiliger.

Hr. Gross mochte halt mal wieder in den Medien sein.
Ist halt sein Naturell.

Antworten
Civium
11
27
Lesenswert?

Herr Grosz soll doch mal die Werbung-Austräger

fotografieren die jede Woche unsere Postkästen mit den wertvollen Wäldern in Form von Werbematerial vollstopfen!
Millionen Kubikmeter Holz die für diesen Unsinn vergeudet werden und gleich wieder in der Mülltonne und in der Müllverbrennung landen!!
Da tut mal was gegen diesen dekadenten Mord an unseren Sauerstoffspendern!!

Antworten
Civium
13
23
Lesenswert?

Herr Grosz müsste das Foto nicht posten , einfacher

wäre es den Herrn Vizekanzler zu fragen ob es ihn geschmeckt hat!!
Ich würde mich dagegen wären dass mich jemand in meiner Privatsphäre fotografiert.
Denke Millionen junger Leute sind in dieser Sache auf der Seite vom Vizekanzler, nachdem diese Fast-Foodläden brechend voll sind mit unserem Nachwuchs!!

Antworten
marioschierl
5
27
Lesenswert?

Also ich finde beide lustig

Kogler und Grosz. Warum soll der eine nicht einen Burger essen und der andere sich nicht in einem satirischen Kommentar darüber ergießen...muss ja wohl alles erlaubt sein ohne jeweils den teufel darin zu sehen...

Antworten
tannenbaum
20
26
Lesenswert?

Hr. Grosz

ist eine Schande für die gesamte Weststeiermark! In welchen Verhältnis steht er eigentlich zu Fellner und dem Schundblattl ÖSTERREICH?

Antworten
wischi_waschi
19
4
Lesenswert?

tannenbaum

Herr Grosz ist für mich einer der Intelligentesten den ich je kennengelernt habe.
Man muss Ihn halt auch verstehen.
Außerdem hat er recht, er spricht mir oft aus der Seele, solche Leute haben wir leider viel zu wenig.
Also ich bin stolz so einen Österreicher zu haben.

Antworten
wahlnuss
1
4
Lesenswert?

@wischi_waschi

Wenn Herr Grosz (der Parteichef der Partei war, die Kärnten an den Rand des Ruins gebracht hat) einer der Intelligentesten ist, die Sie je kennengelernt haben, erklärt dies noch lange nicht das Verhalten des Herrn Grosz. Intelligenz, Gehässigkeit und Skrupellosigkeit sind oft miteinander verwandt.

Antworten
wischi_waschi
5
1
Lesenswert?

wahlnuss

Sehr geehrter Herr oder Frau Wahlnuss, wo haben Sie den das her , das uns Herr Grosz in den Ruin getrieben hat. Sicher aus den lieben Medien.
Herr Grosz sowie die das BZÖ kann hier gar nichts dafür.
Lernen Sie Geschichte und lesen Sie aber nicht nur die Klz und die krone…...

Antworten
Mein Graz
3
4
Lesenswert?

@wischi_waschi

Naja, für manche reicht es ja schon, dass einer bei den Blauen ist um als intelligent zu gelten...

Antworten
Mein Graz
1
4
Lesenswert?

@wischi_waschi

Und du hast recht, die Wortwahl zum Burger-Essenden Kogler bei seinem Posting spricht ja für seine Intelligenz:

„Das ist Werner, er ist Oberhaupt der österreichischen GrünInnen, dem Alpenableger der schwedischen Klimasekte. Kraft Funktion vertritt er auch alle Veganer, Grashalmmörder und Salatmeuchler.“

🤣😂🤣😂

Antworten
wischi_waschi
4
2
Lesenswert?

Mein Graz

Grosz und Kogler, da sind für mich Welten dazwischen.
Tut mir leid aber Grün würde ich nie und nimmer wählen.
Nieeeeeeeeeeeeeemaaaaaaaaaaals!

Antworten
Mein Graz
1
3
Lesenswert?

@wischi_waschi

Es ist mir schon sehr lange klar, dass für dich was anderes als Blau sowieso niemals in Frage kommt, so vehement, wie du für die Blauen eintrittst, jeden mit Zähnen und Klauen verteidigst (bis er dann aus der Partei ausgeschlossen wird!) und Kickl noch immer für den BIMAZ hältst.

Mit einem hast du recht: zwischen Grosz und Kogler liegen Welten. Grosz kann Kogler niemals das Wasser reichen...

Antworten
heinz31
10
13
Lesenswert?

@Weihnachtsbaum

Finde ich nicht. Erstens hat er das Foto nicht geschossen sondern das war schon im Netzt und 2.: Er hat ja Recht: Die
MC - Konzerne wegen der Steuertricks verteufeln, als Grüner Fleichkonsum als Umweltschädigend bezeichnen und den vielen Müll durch Fastfoods verdammen und dann gerade dieses Foto vom Oberhäuptling der Grünen im Netz zu entdecken, ist ja wirklich erwähnenswert. Und das Hat Hr. Grosz gemacht.
Ich habe mich köstlich über dieses Foto amüßiert.

Antworten
SagServus
5
14
Lesenswert?

Auch sie....

...verstehe nicht, dass man etwas anprangern kann, dies aber nicht gleichbedeutend einer Selbstgeißelung gleicht.

Wenn man den überbordenden Fleischkonsum kritisiert, kann man auch weiterhin Fleisch essen. Die Masse macht es aus.

Manche glauben aber wohl, die Grünen dürften nur mehr in Juttesäcken gekleidet herumgehen.

Antworten
wahlnuss
7
42
Lesenswert?

Heuchelei

Ja, es mir auch schon "passiert", obwohl ich bewusst die Lokale auswähle und versuche, auf Nachhaltigkeit zu achten, dass ich in einen MC - D gestolpert bin. Warum? Ganz einfach, es war in der Nacht, ich war mit dem Auto auf dem Heimweg und aufgrund des entfallenen Mittag- und Abendessens sehr hungrig. Und dieses Lokal war noch geöffnet. Es war Teil meines Privatlebens und es geht niemand etwas an, wie und was ich dort gegessen habe. Und so sehe ich dies auch bei Herrn Kogler. Diesem kleinen Möchtegern-Politiker, der bereits in zwei Parteien sein Glück versuchte, steht es nicht zu, aus einem privaten MC D - Besuch einen Polit-Skandal zu kreieren. Hetzerisch auf facebook mit unzähligen ungustiösen Followern. Big Mac ist eine Frage des Geschmacks, was Herr Grosz hier gemacht hat, ist geschmacklos und Ekel erregend.

Antworten
Maria_1970
32
17
Lesenswert?

nachhaltiger Lebensstil ist nötig

Wenn wir wirklich die Klimaziele erreichen wollen, ist aber ein lastenfreies Leben vonnöten

Verzicht auf Flugreisen
Massive Einschränkung beim Autofahren
Massive Einschränkung beim Fleischkonsum

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 55