AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Laut ÖBB-ChefBeim Semmeringtunnel zeichnen sich Verzögerungen ab

Das Gestein habe sich beim Bohren der zweiten Röhre als überraschend schwierig erwiesen. Notfalls werde zuerst der Koralm- und später erst der Semmeringtunnel in Betrieb genommen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
ÖBB-Chef Andreas Matthä: Glaubt an die Zukunft der Bahn
ÖBB-Chef Andreas Matthä: Glaubt an die Zukunft der Bahn © APA/Hans Punz
 

Die Tunnelgroßprojekte Koralm und Semmering sollen die Südbahn deutlich beschleunigen. Beim Koralmtunnel werde der Durchbruch in der zweiten Tunnelröhre in der ersten Jahreshälfte 2020 erwartet, so der ÖBB-Chef Andreas Matthä. Der Tunnel werde vermutlich planmäßig im Dezember 2025 in Betrieb gehen können. Sorgen bereite der Semmering.

Kommentare (3)

Kommentieren
fortus01
0
0
Lesenswert?

Die Verzögerung beim

Semmering Basis- tunnel hat einen Namen: Dr. Erwin Pröll, der hat es mit windigen Verwaltungs- Tricks geschafft, das Bauvorhaben min. 15 Jahre zu verzögern!

Antworten
calcit
1
0
Lesenswert?

Nunja, ein massiver Verbruch im Vortrieb Glognitz...

...Wassereinbruch in der Kaverne Göstritz, eine Tunnelvortriebsmaschine in Fröschnitz eingeklemmt... das wird dauern...

Antworten
Amadeus005
0
5
Lesenswert?

Koralm Tunnel alleine bringt es auch

Freue mich schon darauf.

Antworten