AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KoalitionKurz und Kogler in Dauerverhandlungen seit heute früh

Die heiße Phase der Koalitionsverhandlungen hat begonnen. Seit neun Uhr früh verhandelten heute Sebastian Kurz und Werner Kogler im Winterpalais. Man sei gut vorangekommen, hieß es danach, aber Details bleiben vertraulich.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Nun liegt der Ball bei Kurz und Kogler
Nun liegt der Ball bei Kurz und Kogler © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Besser hätte die letzten Tage und Wochen für Sebastian Kurz und Werner Kogler nicht laufen können. Während Sozialdemokraten und Freiheitliche als Folge des Wahldesasters am 29. September in einen teuflischen Abwärtsstrudel geraten sind – mit der steirischen Wahl als verstärkendem Turbo-Effekt –, basteln Volkspartei und Grüne still und heimlich an einem Koalitionsabkommen. 

Kommentare (15)

Kommentieren
duerni
2
12
Lesenswert?

Vereehrte/r "crawler" meine Feststellung über "Parteien"........

sei dem Gehirn eines "Negativdenkers" entsprungen entbehrt leider jeder Grundlage. Es sind nicht Negativdenker, welche die Institution "Partei" beklagen sondern besorgte Menschen.
Unsere Zeit erlaubt jedem interessierten Menschen, sich über die wirtschaftliche und soziale Lage unseres Landes und natürlich auch der gesamten Welt, zu informieren. Was wir aktuell brauchen ist ein Regierungsteam, welches die Zeichen der Zeit deuten und visionär denken kann.
Es braucht kompetente, visionäre Persönlichkeiten, welche erkennen, was die Industrie 4.0 und die Digitalisierung usw. für Österreich bedeuten und HEUTE die entsprechenden Maßnahmen treffen.
Keine der aktuellen Parteien in Österreich kann das.

Antworten
crawler
0
1
Lesenswert?

Solche Leute

würde z.B. die SPÖ derzeit suchen um wieder flott zu kommen.

Antworten
duerni
5
20
Lesenswert?

"Parteien" sind Menschenfänger, die sich durch Wahlen das Recht erschleichen....

...... vorrangig ihre Interessen auszuleben. Die aktuellen Verhandlungen zwischen "Feuer" und "Wasser" ergibt "Feuerwasser" - egal - Hauptsache wir kommen an die Futtertröge der Regierenden.
Herr Van der Bellen wird dem Herrn Kogler schon hat ausrichten lassen, diese "historische Chance" zu nützen.
Die IV hat die Grenzen abgesteckt, innerhalb derer sich das "Regierungsprogramm" zu bewegen hat.
Das ist zu pessimistisch? - Na dann schau' ma Mal, welche Aktivitäten der neuen Regiereden es in den nächsten Monaten gibt - vielleicht werden daraus ein, zwei Jahre - wir werden sehen.......

Antworten
SoundofThunder
5
18
Lesenswert?

🤔

Schwarz/Rot wollt ihr nicht? Schwarz/Grün wollt ihr nicht? Aber Schwarz/Blau wollt ihr? Sind eh nur dreimal grandios gescheitert. Und in Kärnten ebenfalls. Man lernt halt nicht viel daraus😏 .

Antworten
crawler
10
8
Lesenswert?

Interessant wäre einmal

eine Partei nur aus Negativdenkern zu gründen. Die müssten doch einige Stimmen zusammen bekommen. Allein schon aus den verschiedenen Foren

Antworten
alberewrm
0
14
Lesenswert?

ÖRP

Österreichische Raunzer Partei?

Antworten
Mein Graz
6
15
Lesenswert?

@crawler

Und du gäbst den perfekten Vorsitzenden ab.

Antworten
Lodengrün
19
28
Lesenswert?

Entweder

lässt einer die Hose fallen oder beide lassen sie bis zu den Knien jeweils runter, - so Hofer vor kurzem. Das trifft den Punkt. Kurz muss das machen was die IV wollen, Kogler kann seine Wähler nicht brüskieren. Also meine Prognose die hoffentlich nicht eintrifft, - das wird nichts.

Antworten
gerbur
20
26
Lesenswert?

Wenn es ans Eingemachte geht

stellt sich immer die Frage, an wessen Eingemachtes sich Türkis und Grün ran machen wollen? Wetten, dass sich diese Bobos über unser Eingemachtes hermachen werden?

Antworten
Reipsi
10
27
Lesenswert?

Warum im vorhinein

immer gleich schimpfen und maulen, vielleicht funktioniert es gut. Zuerst abwarten und dann maulen.

Antworten
notokey
12
28
Lesenswert?

Wird...

dann der Herr Kogler ebenfalls der "Industrie" den Vorrang geben oder sich für die Umwelt und Gesundheit der Bevölkerung einsetzen? Dann darf ich ihm die Genehmigung für ein Hüttenwerk (Minex) in Zeltweg ans Herz legen! Die Umweltanwältin des Landes Steiermark erklärt in der Kleinen Zeitung (Ausgabe Samstag, 30.11.2019), dass Asbeststäube in der Luft hochgradig krebserregend sind! Die Behörde der Steiermark hat aber Milliarden von Asbestfasern PRO TAG zur Abgabe an die Umwelt durch den Kamin (somit Stäube) genehmigt. Wie lange darf dann dieses Werk "arbeiten" bis die Gesundheit der Menschen gefährdet ist?

Antworten
Apulio
26
31
Lesenswert?

Es wird sehr interessant werden

ob sich die Grünen auf dem Weg zum Futtertrog von Türkis über den Tisch ziehen werden lassen???

Antworten
Sam125
3
8
Lesenswert?

Apulio was heißt über den Tisch ziehen lassen? Wie wir gerade vernommen haben

wächst zB die Steiermark ins unendliche! Bitte wie sollen wie alle ohne Arbeit diese Menschenmassen ernähren können!?Graz wächst Europaweit am schnellsten und was hilft es dann wenn wir wegen des Umweltschutzes die Betriebe und Firmen, da meine ich natürlich auch die großen Firmen, wie zB die Magma, AVL ,Andritz AG ,Knapp und wie sie alle heißen mögen, so richtig schlecht machen! Ohne Arbeit ,kein Brot!! Eines weiß ich mit Gewissheit, dass es sehr schlimm werden kann,wenn alles und jedes wegen des Klimaschutzes schlecht gemacht wird( Autoindustrie) und die Firmen sich bei uns nicht mehr niederlassen, oder ihre Produktionen wegen zu strenger Auflagen,ins vielleicht östliche Ausland verlagern! Dort werden sie bestimmt mit offenen Armen empfangen, denn dort ist der Umweltschutz eher noch Nachrangig und das Personal sowieso viel billiger,als es bei uns jetzt schon ist!!

Antworten
fans61
35
33
Lesenswert?

Der Niedergang der Grünen

nimmt Form an.

Antworten
rouge
12
48
Lesenswert?

Und

die bessere Alternative wäre schwarz-blau?
Da ist mir ein verwässertes Grün allemal lieber.

Antworten