AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach unrühmlichem AbschiedJohann Gudenus kehrt auf Facebook zurück - für einen Widerruf

Johann Gudenus widerruft auf Facebook seine unwahre Behauptung, die Stadt Wien verleihe "hunderten Muslimen in nur drei Monaten die Staatsbürgerschaft".

Johann Gudenus ist wieder online
Johann Gudenus ist wieder online © APA/ROBERT JAEGER
 

Nach den Aufregungen um seine unrühmliche Rolle im Ibiza-Video hatte John Gudenus sich offiziell aus den sozialen Medien zurückgezogen. Nun taucht der Ex-FPÖ-Politiker, wie der "Standard" berichtet, wieder auf Facebook auf - ein Gerichtsurteil ihn dazu zwingt: Gudenus muss eine unwahre Behauptung widerrufen.

Der ehemalige FPÖ-Klubobmann hatte behauptet, die Stadt Wien verleihe "hunderten Muslimen in nur drei Monaten die Staatsbürgerschaft". Gudenus wusste, dass dies schon allein gesetzlich nicht möglich ist, dennoch verbreitete er die Falschmeldung. Stadtrat Jürgen Czernohorszky wehrte sich dagegen mit rechtlichen Mitteln.

 
Bereits im Juli entschied das Wiener Handelsgericht, dass Gudenus die Behauptung widerrufen und es ab sofort unterlassen muss, gleichartige unwahre und kreditschädigende oder ehrenrührige Behauptungen aufzustellen und zu verbreiten.

Dem kam Gudenus nun offenbar nach: Auf seinem ansonsten recht verwaisten Facebook-Profil prangt nun eine entsprechende Widerrufsmeldung.

Kommentare (18)

Kommentieren
SoundofThunder
3
21
Lesenswert?

Also ist es doch nicht wahr dass die Stadt Wien hunderten Muslimen unsere...

...Staatsbürgerschaft verschenkt hat! Wenn man schon dabei sind beim Aufdecken von Unwahrheiten: Sie und ihre Partei haben eine Liste von 95000 Türken an das Innenministerium geschickt welche auch die Österreichische Staatsbürgerschaft illegal besitzen: Jetzt wurde veröffentlicht dass es ganze 18!!! Personen sind die die Doppelstaatsbürgerschaft illegal besitzen! Jaja,die FPÖ mit ihren Fake News und Alternative Fakten 😏.

Antworten
tomtitan
3
2
Lesenswert?

Gut, dass sie das ansprechen - aber warum sind dann in Wien (bzw. Österreich) soviele Türken zur Wahl gegangen,

um ihren Erdogan zu wählen?

Antworten
Lodengrün
2
14
Lesenswert?

Und trotzdem @SoundofThunder

sind diese 85000 immer noch bei sehr vielen Bürgern im Kopf verankert. Diese Korrektur auf 18 ist selbst mir nicht bekannt der doch die politische Landschaft verfolgt. Es hat kein öffentliches Bekenntnis der Irreführung stattgefunden. So kann man also immer noch sagen. Bravo FPÖ, Falschmeldung erfolgreich abgesetzt, Hetze gelungen, Keil weiter in die Tiefe getrieben.

Antworten
SoundofThunder
3
1
Lesenswert?

Ja

War gestern in Puls4 News. Der Schwarzblau-Funk überträgt das nicht. Nona😏

Antworten
Lodengrün
6
16
Lesenswert?

Die Antwort

Er, HC und der Rest dieser Partei haben Sachen in die Welt gesetzt nur um Stimmung zu machen. Und nichts leichter als mit der Angst Geschäft zu machen. Und wie das Beispiel Kunasek zeigt hat das auch nicht aufgehört. Bei der Yugoslawien Krise, nach dem Fall des Vorhangs/Mauer überrannten sie uns auch in Massen, die Lage blieb ruhig, der Problematik stellten wir uns. Bitte keinen Einwand dass wären andere Menschen gewesen.

Antworten
schaerdinand
10
20
Lesenswert?

er traut sich mit magister zu unterfertigen!

für normal gehört ihm der akademische grad aberkannt!!

Antworten
Trieblhe
6
11
Lesenswert?

Wieso,

liegen Ihnen Informationen vor, dass er seinen Titel mit unlauteren Mitteln erworben hat? Ist die Diplomarbeit ein Plagiat? Wenn nicht darf er ihn führen, in einem Rechtsstaat werden keine Titel aberkannt, mag einem auch die Person noch so zuwider sein.

Antworten
Lodengrün
7
2
Lesenswert?

Die Aggressivität

vom Wodan haben sie schon. Jetzt noch einige Reden von ihm aus dem Parlament nochmals hören und wir können Sie von der Leine lassen.

Antworten
Trieblhe
4
10
Lesenswert?

Sorry,

aber bei Kommentaren, die fordern „Taferl um den Hals hängen mit den angeführten Vergehen/Verbrechen“ und Titel abzuerkennen kann ich nicht einfach schweigen, egal gegen wen das gerichtet ist. Solche Äußerungen und Methoden sind mir zutiefst zuwider.

Antworten
Lodengrün
1
4
Lesenswert?

Sorry @Trieblhe

wenn ich gewußt hätte auf welche Aussage Sie sich beziehen dann hätte ich mich mit meinem Wodan zurück gehalten. Besser, ich stehe dahingehend an Ihrer Seite.

Antworten
Trieblhe
0
2
Lesenswert?

Danke, Ihr

Kommentar zeugt von Größe.

Antworten
Lodengrün
2
1
Lesenswert?

Ebenfalls Dank @Trieblhe

ich versuche täglich Fehler von meiner Seite zu erkennen und habe kein Problem dies auch kund zu tun. Ich verliere nichts, wachse als Mensch dabei.

Antworten
karher63
4
36
Lesenswert?

Traurig

Man muss sich als Österreicher für solche Menschen wirklich schämen!!!

Antworten
HB2USD
1
0
Lesenswert?

Wie kann man sich auch

selbst nach einen Richterspruch von seiner vorgefassten Meinung abbringen lassen.

Antworten
Leberknoedel
7
33
Lesenswert?

Wäre es nicht einfacher

Unseren lieben blauen Freunden Taferln um den Hals zu hängen?

Ich hab gelogen. Ich hab gestohlen. Ich hab vom Balkon geschossen. Usw

Antworten
eveline49
7
10
Lesenswert?

Na ja

Dann müßten aber alle Politiker egal welcher Partei ein solches Taferl tragen, denn zeigen Sie mir einen Politiker der noch nie gelogen hat

Antworten
tannenbaum
1
1
Lesenswert?

Eve,

meinen Sie etwa vorzugsweise Kurz? Dann bin ich bei Ihnen!

Antworten
Trieblhe
2
26
Lesenswert?

Das hat es vor

80 Jahren gegeben. Das brauchen wir sicher nie wieder.

Antworten