AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NationalfeiertagÖsterreichs wichtigste Urkunden lagern im Ausland

Eine Woche lang kann die Ostarrichi-Urkunde ab heute in Wien bestaunt werden. Normalerweise lagert sie im bayrischen Nationalarchiv - wie auch der EU-Beitrittsvertrag, der Staatsvertrag, der Vertrag von St. Germain nicht in Wien aufbewahrt sind.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ostarrichi - 996 wurde Österreich erstmals erwähnt
Ostarrichi - 996 wurde Österreich erstmals erwähnt © dpa/Sven Hoppe
 

Jedes Schulkind kennt sie vom Hörensagen – die Ostarrichi-Urkunde, in der Österreich zum ersten Mal erwähnt wird: Was kaum bekannt ist: Das Original der historischen Schenkungsurkunde aus dem Lahr 996 ist nicht in einem heimischen Archive aufbewahrt, sondern lagert im bayrischen Staatsarchiv im München. Zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren befindet sich das Dokument wieder auf österreichischem Boden – und kann ab heute im „Haus der Geschichte“ am Heldenplatz zehn Tage lang bestaunt werden. Am heutigen Nationalfeiertag ist der Eintritt frei.

Kommentare (2)

Kommentieren
bitteichweisswas
2
2
Lesenswert?

KLZ

Bitte nochmal durchlesen ...

Antworten
Civium
1
2
Lesenswert?

Die Bayern sollen gut auf die Urkunde aufpassen, wir passen ja auch auf die deutsche

Reichs bzw deutsche Kaiserkrone auf!!

Antworten