AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sondierungen gehen weiterNur noch die Grünen sind beim Regierungspoker im Spiel

Obwohl FPÖ, SPÖ und Neos die Gespräche bereits abgeschlossen haben, will ÖVP-Chef Kurz noch nicht von Regierungsverhandlungen mit den Grünen sprechen. Die zwei Parteien haben heute bis in den späten Nachmittag gemeinsame Gespräche.

KONSTITUIERENDE SITZUNG DES NATIONALRATES: KOGLER / KURZ
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Nachdem sich in den vergangenen Wochen die FPÖ, die SPÖ und gestern schließlich auch noch die Neos aus den Sondierungsgesprächen mit der ÖVP verabschiedet haben, liegt der Fokus von Sebastian Kurz und seiner Delegation nun ganz auf den Grünen unter Werner Kogler.

Von "Regierungsverhandlungen" will Kurz aber weiter nicht sprechen, obwohl die Grünen mittlerweile einziger Sondierungspartner sind. Man müsse die Frage klären, ob es sinnvoll sei, mit einer Partei in Regierungsverhandlungen zu treten, wo es doch viele inhaltliche Unterschiede gebe. Um das auszuloten, werde es noch Wochen brauchen, meinte Kurz, auch wenn er versicherte, aufs Tempo drücken zu wollen.

Gleich in zwei Gesprächsrunden treffen die Fünferteams der beiden Parteien heute, Freitag, am Vormittag und am Nachmittag wieder im Winterpalais des Prinzen Eugen aufeinander - die erste begann um 11 Uhr.

Kommentare (27)

Kommentieren
plolin
7
3
Lesenswert?

Sage ich ja

Türkis und Grün
That´s it !! Das ist die zukünftige Regierung. Zwei Wahlsieger. Da braucht man nicht mehr lange überlegen.

Antworten
bimsi1
1
9
Lesenswert?

Koalitionsverhandlungen wollen natürlich SPÖ und FPÖ mit Kurz auch.

Nur beim Sondieren wurde anscheinend schon alles besprochen.

Antworten
Lamax2
9
15
Lesenswert?

Körpersprache

Dieser Sprache nach könnte man annehmen, dass Kurz keine große Freude mit den Grünen hat. Ich glaube, das wird nix. Den Grünen kann man zwar visionäre Ideen von einer heilen Welt zutrauen, aber nicht die die Regelung des Alltags mit Augenmaß. Die Umstellung des Lebens kann man nicht übers Knie brechen.

Antworten
SoundofThunder
13
9
Lesenswert?

🤔

Und wenn selbst die Grünen genug vom sondieren haben wird KurzIV einen Monat lang alleine zeitschinden äh sondieren.

Antworten
tannenbaum
9
7
Lesenswert?

Reine Verzögerungstaktik von Kurz

Aus Mangel an arbeitnehmerfeintlichen Parteien, außer vielleicht NEOS, wird die ÖVP wohl wieder den Spezialisten für fremdfinanzierte Gartenmauern als Regierungspartner holen müssen!

Antworten
messneralexander
3
13
Lesenswert?

Atomstrom sehr gefragt in Österreich

Die Stromimporte sind in Österreich so hoch wie noch nie. 16,5 % des österreichischen Stromverbrauchs stammen aus Atomkraftwerken in Deutschland und Tschechien.
Was sagen die "Klimasschützer" dazu?

Antworten
paulrandig
0
2
Lesenswert?

messneralexander

Ich verstehe nicht ganz, was diese Aussage aussagen soll. Ich könnte jetzt eine beliebige Statistik zur Wohlstandsverteilung in Österreich anführen und fragen: "Was sagt die Wirtschaftspartei dazu?" Interessant wäre auch: Was sagt die Wirtschaftspartei zum Atomstrom und die Grünen zur Wohlstandsverteilung?

Antworten
Airwolf
18
36
Lesenswert?

Kurz

Wartet nur die Wahlen in der Steiermark ab .
Verkauft die Österreicher für Deppen!!!!,!,

Antworten
Rick Deckard
8
4
Lesenswert?

zur Erinnerung: persönlicher Feiertag!

Kurz zwingt uns einen Feiertag als Urlaubstag zu konsumieren. Er glaubt wirklich, daß die Wähler so dumm sind. Und er hat Recht.

Antworten
AMG55
2
5
Lesenswert?

Der Karfreitag ...

war nie ein Feiertag für alle in Österreich

Antworten
Mathes
5
0
Lesenswert?

Laut Gericht schon.

Das Urteil sagte eben aus, dass es einer für alle ist. Danke der Regierung wurde er nur als gesetzlicher Feiertag dann entfernt.

Antworten
strohscw
14
42
Lesenswert?

Nur noch die Grünen wollen mit Kurz verhandeln

Ich glaube noch immer, dass das nur Scheinverhandlungen (oder Sondierungen) sind um die Steirischen Wahlen abzuwarten und danach wieder mit der FPÖ zu koalieren. Nach dem Motto: Ja wir haben es ja probiert, aber die anderen wollten ja nicht!
Schüssel lässt grüßen.

Antworten
Miraculix11
10
10
Lesenswert?

Hast Du nicht auch geglaubt...

...dass Rendi Wagner die erste Bundeskanzlerin wird :-)

Antworten
Lepus52
10
23
Lesenswert?

Alleinregierung wird Kurz

als Minderheitenregierung unter Stützung der FPÖ mit personellen Zugeständnissen anstreben. Hofer hat schon entsprechende Signale ausgesendet. Verhandlungen mit den Grünen, dienen nur dem Zeitgewinn.

Antworten
Lodengrün
15
8
Lesenswert?

Wie sollen

die personellen Zugeständnisse aussehen? Kurz schiebt Ihnen einen Minister rüber? Kickl will doch seine Neurosen ausleben. Jetzt wo er gerade begonnen hat das schwarze IM vom Filz zu befreien.

Antworten
duerni
27
5
Lesenswert?

Mein Dank geht an die politischen Parteien Österreichs - dafür, dass...

.... sie so rasch die interimistische Regierung ablösen - denn diese darf keine für unsere Zukunft wichtige Entscheidung treffen. Können würde sie es schon, denn in dieser Regierung sitzen Minister, die so manchen aktuellen Missstand aufgezeigt haben. Die neue Regierung wird eine gute Zukunft für Österreich sichern - die aufgeblähte Verwaltung verkleinern - die Anzahl der Nationalratsabgeordneten verringern, die nur "anwesend" sind - das Schulsystem an die Digitalisierung anpassen - in der Landesverteidigung die Anzahl der Stabsoffiziere der Anforderung an das Bundesheer anpassen und für eine moderne, bedarfsorientierte Ausrüstung sorgen, statt der sinnlosen Einführung von Akkuautos die alternative Brennstoffzelle forcieren. Die Experten der neuen Regierung werden erkennen, dass der flächendeckende Aufbau der Ladestellen-Infrastruktur Milliarden an Steuergeld kosten würde und nach Einführung der Brennstoffzelle obsolet wäre.
Endlich bekommen wir eine Regierung, die eine Vision hat und diese auch umsetzt!

Antworten
blackpanther
3
19
Lesenswert?

Satire

...hätten Sie kennzeichnen müssen!

Antworten
duerni
0
1
Lesenswert?

@blackpanther: Wieso Satire, dass ist doch die Realität - oder ...

unterstellen sie Hr. Kurz das er nicht die Wahrheit sagt:
- lt. Kurz geht es nicht schneller - also danke Hr. Kurz
- interimistische Regierung darf keine Entscheidungen treffen - richtig
- Aufzeigen von Missständen: Landesverteidigung - untauglich - richtig
- Verwaltungsreform: Steht im Parteiprogramm von Hr. Kurz - also richtig
- Nationalrat zu groß: Im Zuge der Verwaltungsreform ein Thema
- Bundesheer: Haben wir nicht zu viele Generäle - und fehlende Ausrüstung? Versprechen für Reform von Hr.Kurz
- Akku Autos: Kompetenz der Herstellung, erforderliche Rohstoffe - in China
- ALLE Regierungen haben erkannt oder werden es tun: Eine dichte Infrastruktur der Ladestationen ist unmöglich
- Brennstoffzellen sind die einzige Alternative zum Verbrenner und der Nutzung von Sonne und Wind, weil nur Wasserstoff die notwendige Speichertechnologie darstellt.
Sie haben recht - die Wahrheit klingt - leider - wie Satire!

Antworten
paulrandig
0
2
Lesenswert?

duerni

Es ist richtig, was Sie sagen. Nur ist diese Sichtweise nicht nur bei Kurz angekommen sondern auch bei anderen vernünftigen Menschen. Das alles Kurz zuzurechnen ist unangebracht. Ich bin überzeugt, dass auch grüne Pragmatiker - ja, sowas soll's geben! - bereits zu ähnlichen Schlussfolgerungen gekommen sind. Beim Heer weniger, beim Wasserstoff schon eher. Insofern vertragen sich hier wirtschaftliche mit grünen Interessen ohnehin gut.

Antworten
beobachter2014
21
12
Lesenswert?

Schon komisch

Alle, die die Übergangsregierung so loben und sie am liebsten bis zum regulären Wahltermin in drei Jahren haben wollten, erwarten nun sofort eine neue Regierung! Hauptsache es geht gegen Kurz ....

Antworten
Lodengrün
5
18
Lesenswert?

Kurz will seinen Kurs beibehalten

und der von den Grünen angestrebte Weg ist so gar nicht seiner. Da wissen wir worauf wir uns einstellen können. Da wird wenn Kogler sich nicht total verbiegt, und davon gehe ich nicht aus, nichts daraus. „Schauen Sie einmal wieder auf unsere Leut“ forderte Kogler bei der Wahlkonfrontation Kurz nicht nur einmal auf. „Klima kostet Geld und geht nicht so nebenbei“ war das andere Argument was Kurz und seine IV so gar nicht schmeckt.

Antworten
ronny999
14
5
Lesenswert?

Was heißt wollen,

müssen verhandeln als staatlichen Auftrag, da die SPÖ und die FPÖ bei der letzten Wahl abgewählt wurden - dies vergessen offensichtlich viele.

Antworten
helmutmayr
1
2
Lesenswert?

Kurz will Macht und

das indeologiebefreit. Und das wird mit den Blauen besser gehen. Somit: zu Tode sondieren und dann mit Hofer marschieren. Und das braucht Zeit bei den Weidwunden.

Antworten
derdrittevonlinks
20
22
Lesenswert?

"Um das auszuloten, werde es noch Wochen brauchen, meinte Kurz, auch wenn er versicherte, aufs Tempo drücken zu wollen."

Naja, nach wochenlanger quasi Arbeitslosigkeit als Wahlkämpfer brauchts halt, bis die Sozialversicherung wieder greift.

Antworten
Mr.T
21
29
Lesenswert?

Die Frage ist:


Warum lassen sich die Grünen so verarschen?

Antworten
UHBP
22
45
Lesenswert?

Um das auszuloten, werde es noch Wochen brauchen, meinte Kurz

Landtagswahlen sind erst in 5 Wochen.
Erst dann kann Kurz zur Tagesordnung, Türkis-Blau II, überzugehen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 27