AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SOS an künftige Regierung10 Forderungen, um die Spaltung der Gesellschaft zu verhindern

SOS Mitmensch richtet an alle Parteien noch vor dem Start der Regierungsverhandlungen zehn Forderungen, die der Spaltung der Gesellschaft entgegenwirken sollen.

SOS MITMENSCH: POLLAK
© APA/HANS PUNZ
 

Hauptforderung ist ein „Stopp der Spaltung der Bevölkerung“. Zusätzlich zum wichtigen Klimaschutz brauche es dringend auch mehr Schutz für die Menschenwürde in Österreich, betont die Menschenrechtsorganisation.

„Die Spaltung der Bevölkerung hat enorme Ausmaße erreicht. Immer öfter wird auf Menschen, die wenig haben, nach unten getreten. Und immer heftiger wird versucht, Gräben entlang von Herkunft und Religion aufzureißen“, zeigt sich Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch über die politische und gesellschaftliche Entwicklung besorgt. Pollak betont, dass die zehn Forderungen von SOS Mitmensch auf eine Schubumkehr weg von einer destruktiven Politik des Gegeneinander-Ausspielens abzielen.

Hier die zehn Forderungen von SOS Mitmensch:

  • 1.     Stopp der aktiven gesellschaftlichen Spaltung der Bevölkerung nach Herkunft und Religion.
  • 2.     Zurücknahme der Kürzung der Sozialhilfe und Ende des Nach-Unten-Tretens auf die Menschen, die am wenigsten haben.
  • 3.     Ausbau der Schulsozialarbeit, damit Kinder und Jugendliche, die in einem schwierigen Umfeld aufwachsen, nicht länger chancenlos sind.
  • 4.     Integrative Sprachförderung für Kinder von früh an statt striktem Auseinanderdividieren an Schulen.
  • 5.     Stärkung von Gleichberechtigung, Gewaltschutz und Sexualpädagogik in Bildungseinrichtungen.
  • 6.     Aufhebung der Ausbildungs- und Arbeitsverbote für hier lebende Menschen.
  • 7.     Beteiligung an geordneter Flüchtlingsaufnahme, keine Abschiebungen in gefährliche Krisengebiete und Stopp der in Gang gesetzten Verstaatlichung und Abschottung des Asylwesens.
  • 8.     Rückkehr zu einer echten Integrationspolitik mit ausreichend dotierten Integrationsprogrammen.
  • 9.     Aufhebung der Einbürgerungsblockade für hier geborene bzw. schon lange hier lebende Menschen, die kein hohes Einkommen haben, Zulassung von Doppelstaatsbürgerschaften und Abkehr vom Wahlrechtsausschluss.
  • 10.  Keine Ministerämter mehr für Personen mit Nähe zum Rechtsextremismus und Ende der staatlichen Inseratengelder für rechtsextreme Medien.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

schteirischprovessa
0
9
Lesenswert?

Organisationen, die am ganz linken Rand der Gesellschaft stehen wie SOS Mitmensch,

sind nicht gerade jene, die geeignet sind, eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern. Die sind genau so unnötig wie jene, die am rechten Rand der Gesellschaft stehen.

Antworten
wjs13
0
8
Lesenswert?

SOS Mitmensch

soll eine Partei gründen und sich Wahlen stellen. Dann wäre schnell klar wie die Bevölkerung die 10 Punkte sieht.
Das wollen die natürlich nicht.

Antworten
rochuskobler
0
15
Lesenswert?

Linke Forderungen

..würde man diese Forderungen alle erfüllen, würde gerade das zu eine extremen Spaltung der Gesellschaft führen. Übrigens die Grünen wurden wegen ihrer Umweltschutzkompetenz und nicht wegen ihrer linken Ideologie gewählt.

Antworten
eleasar
2
18
Lesenswert?

Die Forderungen scheinen mir weltfremd, ideologisch gefärbt und gefährlich.

1. Die Bevölkerung spaltet sich selbst aktiv nach Herkunft und Religion. Das ist natürlich und verständlich. Der Mensch sucht sich seinesgleichen, vor allem, wenn er in der Minderheit ist. Als Anschauungsbeispiel lade ich zu einem Besuch ins Grazer Griesviertel ein.
4. An manchen Schulen sind deutsch-sprechende Kinder die Minderheit. Es wird schwierig, die Mehrheit in die Minderheit zu integrieren.
5. Welche Sexualpädagogik? Gender-Ideologie? Ab welchem Alter?
6. Sobald jemand die österreichische Staatsgrenze (legal oder illegal) passiert, lebt er hier. Und soll dann automatisch Ausbildung und Arbeit bekommen?
7. Keine Abschiebung von verurteilten Verbrechern in ihr Herkunftsland? Also Freibrief für Straftaten aller Art? Die Justizanstalten sind jetzt schon mit Menschen mit Migrationshintergrund überfüllt.
10. Wer definiert, was "rechtsextrem" ist? Für manche ist Kanzler Kurz schon zu weit rechts. Was ist mit Linksextremismus?

Wie wäre es mit 10 Forderungen an Menschen, die in Österreich leben wollen ?

Antworten
Sam125
2
13
Lesenswert?

Liebe SOS Mitmensch! Bei ihrer Forderung Nr. 5, stehe ich voll und ganz hinter

Ihrer Organisation, aber über die anderen 9 Punkte lässt es sich streiten und das meine ich persönlich in jeder Hinsicht, denn gerade diese 9 Forderungen würden die Gesellschaft noch weiter Spalten!!

Antworten