AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wer wo punkten konnteJeder zweite Pensionist stimmte für die Volkspartei

Die ÖVP hat bei der Nationalratswahl vor allem bei den Frauen und den Pensionisten gepunktet. Grüne punkteten bei Jungen, NEOS bei Selbstständigen.

NR-WAHL: MEDIENZENTRUM
NR-WAHL: MEDIENZENTRUM © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Die ÖVP hat bei der Nationalratswahl vor allem bei den Frauen und den Pensionisten gepunktet. Die FPÖ war hingegen bei den Arbeitern die stärkste Partei. Das zeigt eine Umfrage von Meinungsforscher Peter Hajek für ATV. Die Grünen waren vor allem bei den Unter-30-Jährigen und den Maturanten stark. Die NEOS konnten bei den Selbstständigen punkten.

Laut der Umfrage, die von 24. bis 28. September durchgeführt wurde, liegt die ÖVP vor allem bei den Frauen mit 41 Prozent und bei den Pensionisten mit 49 Prozent deutlich vor der SPÖ. Bei den Frauen schafften es die Grünen mit 15 Prozent noch vor der FPÖ (13) auf Platz drei.

FPÖ stärkste Partei bei Arbeitern

Die FPÖ ist hingegen nach wie vor die stärkste Partei bei den Arbeitern. Sie erreichte dort 33 Prozent und landete damit vor der ÖVP (27). Im Vergleich zur Nationalratswahl 2017 büßte die FPÖ aber auch bei den Arbeitern deutlich ein. Damals hatten noch 54 Prozent die Freiheitlichen gewählt.

Bei den Selbstständigen konnte die ÖVP ebenfalls punkten und erreichte 37 Prozent. Die Grünen liegen hier mit 18 Prozent auf Platz zwei, dahinter folgt die FPÖ (17). Die NEOS konnten mit 14 Prozent ebenfalls überdurchschnittlich punkten.

So haben die Jungen gewählt

Bei den Jungen liegt zwar ebenfalls die ÖVP mit 27 Prozent vorne. Besonders stark waren in der Altersgruppe unter 30 Jahren aber auch die Grünen, die mit 24 Prozent auf dem zweiten Platz landeten. Dahinter folgen SPÖ (19) und FPÖ (17). Bei den 30- bis 49-Jährigen liegt die ÖVP mit 30 Prozent vor SPÖ und FPÖ mit jeweils 21 Prozent. Bei der Generation 50+ überzeugte ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz ebenso wie bei den Pensionisten und erreichte mit 44 Prozent einen deutlichen Sieg. Dahinter folgen SPÖ (25) und FPÖ (13).

Bei den Maturanten erreichten die Grünen mit 26 Prozent den zweiten Platz hinter der ÖVP (29). Die SPÖ landete mit 20 Prozent vor den NEOS (12) auf dem dritten Platz. Die FPÖ kam bei den Personen mit Matura mit 10 Prozent nur auf den fünften Platz. Bei den Personen ohne Matura liegt die ÖVP mit 41 Prozent deutlich vor SPÖ (24) und FPÖ (20).

Kommentare (2)

Kommentieren
himmel17
9
4
Lesenswert?

ÖVP und Grüne korrespondieren bei den Jungen

Na dann ...

Antworten
wischi_waschi
2
3
Lesenswert?

Grüne

Die Grünen können dies der Gretl verdanken, die wissen sicher nicht wie Ihnen geschehen ist???

Antworten