AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zufall oder abgestimmt?Kurz plakatiert gleichen Spruch wie Kickl

Der Satz "Einer, der unsere Sprache spricht" findet sich auf beiden Plakaten. ÖVP-Chef Kurz setzt zudem auf den Slogan "Das ist mein Kanzler". Die ÖVP widerspricht, dass sie den Spruch von der FPÖ gestohlen hätte: die Slogans seien zufällig gleich entwickelt worden.

© ÖVP
 

Kurioser Zufall oder abgestimmt? Bei der Präsentation der ÖVP-Wahlplakate sorgte ein Sujet, auf dem ÖVP-Chef Sebastian Kurz zu sehen ist, für Wirbel.

Denn unter dem Foto ist der Slogan zu lesen: "Einer, der unsere Sprache spricht". Ausgerechnet jener Satz, den auch FPÖ-Klubchef Herbert Kickl bereits vor einer Woche auf seinem Facebook-Profil gepostet hatte. Die ÖVP legt aber Wert auf die Feststellung, die Gleichheit habe sich zufällig ergeben: Am 21. August, als Kickl den Slogan das erste Mal gepostet hatte, waren die ÖVP-Plakate bereits gedruckt.

Laut ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer wurden für die Plakate keine Fotoshootings gemacht, die Szenen seien alle "aus dem echten Leben" von Sebastian Kurz. Eine zweite Plakatwelle werde es im Lauf des Wahlkampfs auch noch geben, dazu wollte Nehammer aber noch nichts verraten. Die Wahlkampfkostengrenze solle auf jeden Fall eingehalten werden, versprach der Generalsekretär.

Foto © ÖVP

Weitere Sätze auf den präsentierten Wahlplakaten: "Einer, der am Boden bleibt", "Einer, der in Europa Stärke zeigt", "Einer, der auf unsere Werte schaut" und eben "Einer, der unsere Sprache spricht." Der Slogan mit den Werten gleicht zudem jenem von FPÖ-Chef Norbert Hofer. Dieser hatte mit "Einer, der unsere Werte noch lebt" geworben.

Die FPÖ warf der ÖVP am Mittwoch vor, "schamlos" freiheitliche Slogans zu kopieren. "Nachdem Sebastian Kurz im letzten Wahlkampf und auch jetzt wieder die FPÖ-Themen kopiert hat, nehmen seine Werber nun sogar deutliche Anleihen bei FPÖ-Slogans", wunderte sich FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker.

Foto © ÖVP

Auch auf Twitter sorgte die inhaltliche Nähe zwischen ÖVP und FPÖ für Gesprächsstoff...

... und sorgt bei manchen für Verwirrung.

Im Zentrum steht dabei ÖVP-Chef Kurz, der in Situationen "aus dem echten Leben" gezeigt wird. Das sagte ÖVP-Generalsekretär Nehammer am Mittwoch. Er versprach einen "kurzen, aber intensiven Wahlkampf" der Volkspartei und betonte erneut, dass der "Weg der Veränderung" fortgeführt werden soll.

Haider-Slogans

Bereits 1999 habe Kickl für Jörg Haider eine Nationalratswahl-Kampagne mit Slogans wie "Einer, dessen Wort zählt", "Einer, der zuhören kann" oder "Einer, dessen Handschlag gilt" entwickelt. Auch später griff die FPÖ auf ähnliche Slogans zurück - etwa mit HC Strache in der Wiener Kampagne 2015 mit "Der Einzige, der unsere Sprache spricht". Das stellten die Freiheitlichen in einer Aussendung klar. Für den aktuellen Wahlkampf habe die FPÖ eine Social-Media-Kampagne, deren Slogans zum Beispiel lauten "Einer, der unsere Sprache spricht" (Herbert Kickl) oder "Einer, der unsere Werte noch lebt" (Norbert Hofer).

"Inhaltlich packt Kurz mit dem Kampf gegen den politischen Islam und einem weiterreichenden Kopftuchverbot im Wahlkampf erneut - wie schon 2017 - freiheitliche Themen aus", beschwerte sich Hafenecker. "Jetzt geht man mit den Plakatslogans noch einen Schritt weiter."

Kommentare (99+)

Kommentieren
Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Jö, hier fehlt mir was,aber nimmer kanns forenregelwidrig

sein mit einer Kunstfigur zu sprechen,das ist höchstens komisch, wie Alte wie ich halt so sind,ein bißchen gaga halt,ist so wie fiktives Routenschließen nicht verfolgbar ist solange der nicht handfest beweist, daß und wie er gegen Art.17 EMRK verstoßen hat,das ist mit Phantasiedingen so.Außer natürlich es gäbe die Kunstfigur, was aber dann ganz andere Fragen aufwerfen würde,warum kams weg?

Antworten
schaerdinand
1
11
Lesenswert?

das zeigt auch wie nahe

sich türkis und blau weltanschaulich stehen. die schwarzen sind weit nach rechts abgetrifftet. von christlich und sozial ist nichts mehr vorhanden.

Antworten
jbkk
1
17
Lesenswert?

...

...einer, der in jungen Jahren schon altvatrische Plakate affichiert.

Antworten
Irgendeiner
4
28
Lesenswert?

Wie wärs mit was ungewöhnlichem,einer Wahrheitskampagne:

Einer,der uns vor der Nase herumfuchtelt.
Einer, der auch große Beträge tranchiert zu nehmen vermag.
Einer, der Schreddern mir Rechtsbruch für normal hält.
Einer, der Eingriff in fremde Verträge für Toleranz hält.
Einer,der zweieinhalb Jahre nobel verschweigt welche NGO denn geschleppt hat.
Einer, der die Gründe des Regierungssprengens nachträglich wechseln kann wie die Hemden.
Einer,der selbst beim eigenen Konterfei Phantasie zeigt.
Einer, der beim Wandern mehr Leute sieht als andere.
Einer,der jetzt Nichtanpatzer ist weil er ein Urteil hat.
Einer,der ein Nichtanpatzer ist, weil er wen dafür vorschickt.
Einer, der Routen schließt und nimmer sagt wie.
Einer, der ihn Redaktionen selbstlos aushilft.
Einer ,der immer von was anderem redet als Thema ist.
Einer, der seinen Parteiobmann im Regen läßt und Obstruktion organisiert.
Einer,der auch spontane Flashmobs organisieren kann.
Einer,der ein ambitionsloser Strategiepapierlbesitzer ist.
Einer, der ein nichtwahlkämpfer Wahlkämpfer ist.
Einer, der sich selbstlos vors Glyphosat stellt.
Einer, der sich jeder kognitiver Dissonanz schmerzfrei stellt.
Einer wie Basti halt,man lacht.

Antworten
47er
0
1
Lesenswert?

Toll, soviele Wochen sind bis zur Wahl gar nicht mehr,

um diese Taferln umweltschonend aufzustellen.

Antworten
Geerdeter Steirer
1
11
Lesenswert?

Ach wie wahr @irgendeiner..........

da gäb's ja noch so viel jedoch da würden wir dann noch stundenlang an den Tasten sitzen müssen um dies zu dokumentieren....... !!

Antworten
Irgendeiner
2
16
Lesenswert?

Addendum: Und für Kickl, damit der Abgeräumte

wenigstens eine Sache für sich hat:
Einer, der noch Hopliten zu Hoppeliten machen kann.

Antworten
Civium
1
12
Lesenswert?

Heiraten erst ab 18??

Vielleicht gibt es auch bald ein Gesetz ab wann man Kinder kriegen darf und was dazu dazu gehört!

Antworten
Geerdeter Steirer
3
19
Lesenswert?

Wohin kann er sich seine „Schein-Grandiosität“ hinstecken.........

beim Wandern am Huat aufi , des nennt ma dann "Gamsbartsyndrom"........ ;-))

Antworten
SoundofThunder
4
24
Lesenswert?

Für 65% der Bevölkerung und im Ausland ist KurzIV Grandios:

Gescheitert!😏

Antworten
fersler
4
23
Lesenswert?

welche

Sprache wird da wohl gemeint sein?

Bisher ist die von seiner Marketing Maschinerie erfundene Kunstfigur eigentlich nur als Messias der Überschriften aufgefallen, der zu 10 verschiedenen Themen mindestens 8x die gleichen substanzlosen Worte gefunden hat und bei verstärktem Kratzen an der Oberfläche sehr rasch den Abtauch-Modus eingenommen hat.

Es ist zu hoffen, dass die Bevölkerung aufwacht und diesen Herren mit Null eigener Erfahrung (woher auch) zum ständigen Abtauchen verhilft.

Antworten
Planck
2
6
Lesenswert?

Naja, man kann sich's halt aussuchen.

Die, die sich für angesprochen fühlen, dürfen wählen, ob 'hässliche Bilder' ihre Sprache sind oder 'Ausreisezentren'.

Antworten
paulrandig
0
2
Lesenswert?

fersler

Nein, es ist NICHT zu hoffen, dass "die Bevölkerung" aufwacht. Das wäre Realitätsverweigerung. Es liegt an uns, sie aufzuwecken. Hier im Forum sieht es schnell einmal so aus, als wäre der Großteil wach, aber dort draußen schlafwandeln sie immer noch in Richtung blaustichiger Kreuzerl. Nicht jammern - reden! Und zwar nicht in unserer Blase, da müssen wir niemanden mehr überzeugen. Aber dort draußen müssen wir unbequem sein.

Antworten
Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Ja,Paul,nur Du vergißt etwas,wenn es nur eine Blase wäre die mit uns gefüllt ist

hättest Du recht,dann würde es zwar auch ein löbliches Ziel sein den einen oder anderen zu überzeugen,sollte man grundsätzlich nicht darauf verzichten,aber das hier sind Foren der größten Bundesländerzeitung und da lesen ein Haufen Leute passiv mit,hab ich einst auch gelegentlich getan.Und Parteien schicken nicht Manipulatoren in Foren um die paar Hanseln zu überzeugen die dort selbst Senf ablassen,sie wissen um den Multiplikatoreffekt der Sache,das ist einerseits der Fluch des Digitalen und andererseits der Dummheit einer Mehrheit geschuldet die ihrerseits Wahrheit mit Quantität verwechselt.Und naja,wenn da keine Gegenstimme ist gehen die davon aus daß es die gar nicht gibt und der jeweilige Schmarrn common sense und unbestritten ist,genau das ist das Ziel von Politdarstellern, die nichts können und nichts sind,das mein ich nicht beruflich sondern menschlich und die die Welt mit hohlen Phrasen füllen die sich in Hirnen dann zu schwabbligen Unsinn verklumpen.Wenn es nur um uns ginge, das wäre eine Minderheit deren Gewicht überschaubar ist,es geht um eine Hegemonie der Meinung.Das sind die modernen Thermopylen und jede Stimme zählt.Draußen spricht man ohnehin und in meinem Fall durchaus härter.

Antworten
ulrichsberg2
4
18
Lesenswert?

Schau, schau, schau - so ein Sprüche-Klau.

Gehn dir die Ideen aus, so leihst du dirs von den Blauen aus.

Antworten
BernddasBrot
3
27
Lesenswert?

Ich warte nur noch ,

bis Nehammer kommt , um uns zu sagen , dahinter verbirgt sich der Silberstein...

Antworten
mobile49
5
20
Lesenswert?

da ich nur von mir sprechen kann :

ich spreche steirisch , stuasteirisch ,hochösterreichisch , leidlich englisch und latein ,aber politikerkurzschweigedeutschösterreichisch spreche ich sicher nicht !

Antworten
mobile49
6
26
Lesenswert?

zusatz

und mein kanzler war er keine nanosekunde !

Antworten
HoellerP
1
19
Lesenswert?

Sind sich ideell...

...eh nah - also warum sollten sie andere Botschaften plakatierte?

Antworten
HoellerP
1
11
Lesenswert?

....

plakatieren natürlich

Antworten
bimsi1
33
5
Lesenswert?

Beide sprechen deutsch.

Daher ist der Kurz-Spruch richtig: Einer, der unsere Sprache spricht.Und er hat es auch bewiesen.

Antworten
SoundofThunder
2
8
Lesenswert?

😏

Zählen Sie doch die Erfolge vom KurzIV auf 😏

Antworten
X22
2
21
Lesenswert?

Und, habts schon Mittag gegessen?

ist ein gutes Beispiel für sein können, "einer der unsere Sprache spricht" sollte das besser zusammenbringen

Antworten
Mein Graz
4
32
Lesenswert?

@bimsi1

Ich würde ihn ja auch verstehen, wenn er mal nicht nur reden sondern auch was sagen würde.

Antworten
paulrandig
2
22
Lesenswert?

Bitte wo...

...kann man ein paar tausend weiße Buchstaben "K" kaufen. Am besten selbstklebend? Vor dem ersten Wort des Slogans wäre gerade genug Platz...

Antworten
bimsi1
25
3
Lesenswert?

Schön so verzweifelt?

Die Menschen sind ja mit Kurz sehr zufrieden.
Die Meinungsforschung beweist es seit Monaten.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 102