AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kandidatin GewesslerGrüne beklagen "Nebelgranaten" in Klimapolitik

Ex-Global 2000-Chefin Leonore Gewessler spricht sich im "Ö1-Morgenjournal" für eine ökosoziale Steuer aus.

PRESSEKONFERENZ DIE GRUeNEN: GEWESSLER
© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Nach ÖVP und FPÖ hat sich nun auch die SPÖ gegen eine CO2-Steuer ausgesprochen. Diese würde vor allem Autofahrer am Land treffen. Wie sich die Erreichung der Klimaziele bis 2030 so ausgehen soll, ist damit fraglicher denn je. Neos, Liste "Jetzt" und Grüne sprechen sich wiederum für eine solche Steuer aus.

Für Ex-Global 2000-Chefin und jetzige Grünen.Kandidatin Leonore Gewessler wäre eine ökosoziale Steuer jedoch "eine ganz zentrale Maßnahme". Aktuell gebe es hier "sehr viele Nebelgranaten" in der Diskussion. Sie sei nicht an Koalitionsdiskussionen interessiert, sondern an einer Umsetzung abseits von "leeren Versprechungen" und "Träumereien".

"Soziale Ungerechtigkeit"

Dass Sprit schlicht teurer werden muss, will Gewessler nicht sagen. Man müsse so umschichten, dass sich ökologische Maßnahmen lohnen. Sie könne sich hier eine Art Umsteuerung vorstellen. "Nichts tun für den Klimaschutz ist die größte soziale Ungerechtigkeit", denn dafür müssen künftige Generationen zahlen.

Laut Gewessler wollen die Grünen Österreich "vom Klima-Nachzügler zum Kliamschutz-Land Nummer eins" machen. "Die Menschen fordern von der Politik ein, zu liefern."

Kommentare (6)

Kommentieren
dado
2
2
Lesenswert?

Nebelgranate

Was jetzt? Sprit muss nicht teurer werden. Es soll eine Umsteuerung vorgenommen werden. Man muss umschichten.
???????
Die Aussagen von der Dame sind eine Nebelgranate!

Antworten
Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Naja weißt, eine Nebelgranate ist wenn ein Studienabbrecher

eine unausgereifte Technologie als Placebo hinwirft und einem Konzern der sich für Fracking ausgesprochen hat Millionen hinschieben will,im Sinne des Umweltschutzes, frech wie ein Basti. Und die Grünen haben schon lange fertige Ökosteuermodelle,schaus dir an,und die fährt halt nicht mit der Planierraupe drüber wie ein Basti über den Sozialstaat und etwa Global 2000 hat ohnenhin zigfach mehr Expertise als Fuchtler und vorlaute Betriebswirterln.Aber die erwartet,daß ihr Klientel sich die Details selbst ansieht, dort geht das,man lacht.

Antworten
Balrog206
1
2
Lesenswert?

Ja ja

Stell dein Steuer Modell dich hier rein statt Seiten langen immer gleichen Fuchtler Kommentare ! Wird wo ein Windrad gebaut ist sicher gleich eine seltene Erdkröte vor Ort um den Bau hinaus zu zögern ! Wasserkraft the same und dann sitzen sie mit Laptop und Handy in den Bäumen der Au , deine Freunde !

Antworten
Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Ach Roggi, seltene Erdkröten sind selten,Betriebswirte tun alles

für Kröten aber selten sinds nicht, wovon könnma eher was verlieren,man lacht.Und Roggi, ich fuchtle nicht, ich hau höchstens auf den Tische wenn was zu aufmüpfig wird,sonst red ich wie Erwachsene mit dem Mund, weil ich keinen Grund hab vom Gesagten abzulenken,bei mir hats Hand und Fuß,ich bin ja kein Basti.Und Roggi,sei nicht so angriffig, ich könnt Lust kriegen Spaß zu haben,man lacht.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Irgi

Du sollst nicht immer so spät abends antworten , da ist eine Auffassungsgabe anscheint etwas anders als sonst !
Wo war ich angriffig? Und eigentlich ist doch kurz der Messias , hörte ich bis jetzt immer , dabei bist ja du auch ein Messias 🤔 !! wer jetzt ? Aber du hast natürlich immer recht 😂

Antworten
walterkaernten
1
1
Lesenswert?

klima und grüne

Ich verstehe den ruf nach zusatzsteuer nicht.
Was soll wirklich mit dem geld geschehen?

Windräder, Wasserkraft, PV etc werden meist von grünen abgelehnt wegen vieler argumente.....
Was wollen die grünen wirklich, ausser höhere steuern.

Vorschlag:
1,
Aufgabe an die AUTOHERSTELLER:
Ein kleinauto herzustellen, das nur 1 oder 2 Liter auf 100 km benötigt.

2.
FLUGVERKEHR
Endlich die fixen flugstrassen aufgeben. ( NATIONALSTOLZ)
Bei Direktflügen könnten viele flugkilomenter eingespart werden. Da wäre viel treibstoff einzusparen

Bitte an die GRÜNEN:
Konkrete vorschläge die auch schnell umsatzbar sind .

4.
Generell sollte nachgedacht werden, wie die menschheit mit dem klimawandel überleben kann.

5.
Auch sollten die grünen den menschen sagen, dass 1 bis 2 Kinder je familie genug sein sollten, denn die menschen können sich nicht ins uferlose vermehren und den westlichen standard haben .

Antworten