AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mittels AutobombeDrogendealer soll Anschlag auf Strache geplant haben

Bujar B., der angeblich bereits wegen eines Suchtgiftdeliktes und dem Besitz illegaler Waffen verurteilt worden war, soll einem V-Mann 100.000 Euro für einen Anschlag mit einer Autobombe geboten haben.

FILES-AUSTRIA-POLITICS-EU
© APA/AFP/JOE KLAMAR
 

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache soll in seiner Zeit als Vizekanzler das Ziel eines geplanten Terroranschlages gewesen sein. Das berichtet der "Kurier". Aus einer bisher geheimen Verschlussakte der Justiz soll zu entnehmen sein, dass Bujar B. als möglicher Drahtzieher hinter der Anschlagplänen stecken soll. Dieser sei im Vorjahr bereits in Wien in Untersuchungshaft gewesen - wegen eines Suchtgiftdelikts, Besitz einer illegalen Faustfeuerwaffe und einer weiteren verbotenen Waffe. Mittlerweile sei er zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt worden.

In einem Ermittlungsakt der Staatsanwaltschaft Wien sei dazu angeführt: „Bujar B. steht im dringenden Verdacht, am 26. September 2018 versucht zu haben, eine Vertrauensperson (Anmerkung: ein Konfident des Landesverfassungsschutzes) dazu zu bestimmen, den Vizekanzler Heinz-Christian Strache durch Anbringen einer Autobombe zu töten“.

„Anhaltende Störung des öffentlichen Lebens“

Für die Durchführung des Anschlages soll B. versucht haben, einen V-Mann anzuheuern. Dem soll er 100.000 Euro für die Aktion geboten haben. Seine Begründung für das Vorhaben: eine „anhaltende Störung des öffentlichen Lebens“, „eine Einschüchterung der Bevölkerung“ und „die Erschütterung der politischen Grundstrukturen der Republik Österreich“. B. soll dabei detaillierte Informationen darüber gehabt haben, wo Straches Auto geparkt hatte.

Laut "Kurier" soll B. mittlerweile auf freien Fuß sein. „Im Ermittlungsverfahren konnten bisher keine weiteren Beweismittel gefunden werden, die den Verdacht erhärten würden“, wird Thomas Vecsey von der Staatsanwaltschaft Wien in der Zeitung zitiert. Derzeit werde von der Justiz geprüft, wie es mit den Verfahren weitergeht.

"Derzeit hat sich die Verdachtslage nicht erhärtet", betonte Nina Bussek, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien gegenüber der APA. Der Verdächtige befindet sich mittlerweile auch auf freiem Fuß, bestätigte Christina Salzborn, die Sprecherin des Wiener Landesgerichts, der APA.

Kommentare (58)

Kommentieren
100Hallo
0
0
Lesenswert?

Wie sich die Meinung ändert.

wie würden die Poster reagieren wenn es ein anderer wäre?

Antworten
Leberknoedel
2
7
Lesenswert?

Motiv

Das Motiv ist nicht nachvollziehbar, da wäre Kickl als Ziel die wesentlich bessere Wahl gewesen.

Da wird wohl eher noch die eine oder andere Rohstoffrechnung offen gewesen sein. Hr. Strache hat da selbst schon - lustigerweise auch von Ibiza - Urlaubsfotos gepostet, auf denen er mit einem stadbekannten Dealer zu sehen ist.

Natürlich nur Zufall, max. eine bsoffene Gschicht.

Antworten
UHBP
1
7
Lesenswert?

Die FPÖ würde wohl sagen: All das ist nicht passiert.

Und deshalb ist der Mann wohl unschuldig und könnte natürlich jederzeit für höchste politische Ämter kandidieren.

Antworten
hatip78
1
14
Lesenswert?

Hofer würde sagen

Da wurde ja nur geredet, zu dem Vorfall ist es ja nie gekommen.

Antworten
grboh
2
17
Lesenswert?

Wie sagte Fr. Meinl-Reisinger,

die als Vorsitzende der Neos auch nicht gerade meiner politischen Orientierung entspricht.

Man sollte aus einem Vollid.oten keinen Märtyrer machen.
Sie hat zwar (in der Mehrzahl) die Identidären gemeint - passt aber, wie es sich gerade wieder zeigt, auch auf Straches Erzählungen.

Und zu den gestrigen Ausführungen des Hr. Kurz passend:

Werte ÖVP. Das ist schamlos. Jahrelang keine Rechenschaft abzulegen über Parteifinanzen, auch heute nichts transparent zu machen, vor einem schmutzigen Wahlkampf warnen und dann selbst die anpatzen, die offen gelegt haben?
Habt’s ihr gar keinen Anstand mehr?

Wenn man Hr. Kurz gestern aufmerksam zugehört hat, stellt sich die Frage nicht mehr.
Anstand ist etwas für andere.
"Ich habe immer gesagt......."
Ja, eh

Antworten
Geerdeter Steirer
2
16
Lesenswert?

Die Geltungssucht im medialem Spektrum stehen zu müssen

ist eine bösartige Krankheit, wie es aussieht bekommt der HC einen moralischen und deppressiven Anfall wenn er nicht "erste Reihe fußfrei" da steht, welch ein Jammerlappen ............

Die ganze Interpretation besteht nur aus "hätte, täte, würde , sollte....... " und dergleichen.........solche Angelegenheiten sind nicht einen Pfifferling wert um über diesen Populisten und Hetzer zu berichten !

Antworten
Mein Graz
2
10
Lesenswert?

@Geerdeter Steirer

"deppressiv" - herrlich! Treffliche Wortkreation!
👍👌😂

Antworten
Geerdeter Steirer
1
5
Lesenswert?

Wie heißt's so schön auf steirisch?

"Wos wiegt des hot's"
Beim HC trifft's wortwörtlich zu....... :-), bei manch anderen in dieser Riege eventuell auch............. ;-)

Antworten
Mein Graz
1
4
Lesenswert?

@Geerdeter Steirer

Nicht nur eventuell sondern ganz sicher!

Antworten
schteirischprovessa
6
1
Lesenswert?

Traurig, wie menschenverachtend,

charakter- und respektlos hier die meisten Kommentare sind. Da sollten einige Verfasser Selbstreflexion üben. Vielleicht kommen sie dann drauf, dass sie sich schämen sollten.

Antworten
hbratschi
0
0
Lesenswert?

tja, provessa,...

...findest nicht, dass sich dein blauer herr und gebieter das ein bisserl selbst zuzuschreiben hat? du weißt schon: wie man in den wald hineinruft...

Antworten
mapem
0
2
Lesenswert?

Du sagst es, proveeeesa … echt traurig sowas …

Ich find zwar auf die Schnelle nix Derartiges hier – aber du hast schon recht. Da sieht man mal wieder, wie schnell solch ein Sittenverfall vonstattengeht, wenn die sogenannten Vorbilder wegbrechen und genau sowas vorleben. Nur lächerliche 18 Monate dieser Regierung haben gereicht – und alle kopieren schon diesen menschenverachtenden, charakter- und respektlosen Umgang mit den Mitmenschen! Genau wie du so richtig sagst – echt traurig sowas, proveeesa!

Dabei habma hier eh so oft und eindringlich vor diesem Kulturverfall gewarnt – und jetzt habma den Salat! Aber immerhin, proveeeesa – denn, dass grad du dies jetzt erkennst, hätt ich in der Tat nicht erwartet … ich dachte ja immer, du wärst so ein total eingefleischter Adorant dieser Partie, der nur ständig hier rumtrollt – wurscht was die aufführen.

Antworten
cathesianus
6
9
Lesenswert?

Ist das jetzt

die "Kleine", oder bin ich doch versehentlich bei der "Krone" gelandet????

Antworten
satiricus
2
11
Lesenswert?

Naja, immerhin .....

.... wurde dieses vermutliche(?) Märchen gestern auch in der ZiB1 thematisiert.

Antworten
Schwupdiwup
2
22
Lesenswert?

.

Das ganze soll im September 2018 gewesen sein.

Dann, ein Dreiviertel Jahr später, der Verdächtige ist auf Grund fehlender Anhaltspunkte längst wieder enthaftet, wird das ganze plötzlich Publik gemacht mit einem Haufen voller „sollte“, „könnte“, „hätte“, „würde“, „täte“,....

...Bei so einer Story möchte man doch glatt meinen es sei gerade Wahlkampf

Antworten
exilgrazer
3
28
Lesenswert?

Bin gespannt,

was dabei raus kommt. Wieder so eine Tempelberg-Geschichte?

Antworten
schteirischprovessa
5
1
Lesenswert?

Gratuliere der Kleinen!

So viele menschenverachtende und charakterlose Kommentare hat sie noch nie zu einem einzigen Artikel geschafft.

Antworten
mapem
0
2
Lesenswert?

Stimmt proveeeeesa,

da gibt´s doch tatsächlich neben dir noch andere, die hier dein Monopol auf solche Postings gefährden. Zugegeben – du kannst natürlich in einem Forum keine Exklusivrechte auf sowas beanspruchen – aber ich würd mir das nicht so einfach gefallen lassen.
Denk an deinen Ruf hier, proveeeesa … wehre dich nur ordentlich!

Antworten
3770000
4
12
Lesenswert?

Man weiss, wen man fragen muss...

Hm. Wenn man also den Strache umbringen will - fragt man eine "Vertrauensperson des Wiener Landesamts für Verfassungsschutz". Ich habe mich geirrt. Der Kickl war wirklich der beste Innenminister aller Zeiten.

Antworten
wahrheitverpflichtet
23
4
Lesenswert?

nur eines zählt....

DIE WAHRHEIT den tot wünsche ich niemanden auch den hr strache nicht das wäre auch nicht im sinne seine Anhänger den die sollen mit ansehen wie ihr Führer verurteilt wirt und hoffentlich für den versuch unsere demokratischen werte bzw unser aller heiligstes unserer Wasser zu verkaufen von den anderen kriminellen vorhaben ganz zu schweigen! DEN EINES IST SICHER SOLLTE STRACHE UND GEDENUS NICHT VORGERICHT LANDEN UND VERURTEILT WERDEN WÄRE DAS EIN GUT HEIßEN UND EIN FREIBRIEF FÜR SEIN HANDELN! IM GESETZ HEIßT ES DAS JEDER MENSCH GLEICH IST! JEDER DER DAS ANDERS SIEHT SOLLTE UND DEN STRACHE UND SEINE BRÜDER WEITER WÄHLT Heißt SEIN HANDELN GUT UND SO MIT DAS GESETZLOSE ist ja auch komisch das das gerade jetzt in den Medien kommt............... aber ist halt so! WARUM DIE " HR NICHT IN U HAFT SIND NA WEIL UNSERE JUSTIZ ANSCHEINEND DOCH NICHT JEDEN MENSCHEN ALS GLEICH ANSIEHT PFIU TEUFEL ZUM KOTZEN IST DAS!

Antworten
Mr.T
5
28
Lesenswert?

Liebe Kleine Zeitung


Was ist denn das für ein Bericht?

Angeblich... soll, soll, soll...

Alles im Konjunktiv!

Wie wäre es mit etwas mehr investigativen Journalismus?

Oder hab ich was übersehen und das ist eine bezahlte Werbeanzeige von Hr. Strache der damit in die Opferrolle bringen will und so ein bisschen Mitleid erhaschen will?

Antworten
Irgendeiner
8
20
Lesenswert?

Naja, dick kann die Suppe nicht sein wenn

der auf freiem Fuß ist,sprengen könnma hier niemanden lassen,mal sehen ob das Verfahren niedergeschlagen wird oder doch noch Fleisch auf den Knochen kommt.Und ich würde bis dahin lieber den Kurz-Artikel kommentieren wo Basti frägt was an seinen Parteispenden problematisch ist und ich würde einem intellekturell offenbar hilflosen Studienabbrecher gerne Nachhilfe geben was daran problematisch ist von einer Interessensgruppe Geld zu nehmen, ob auf einmal oder fröhlich in Tranchen ums zu verschleiern und dann deren Wünsche eins zu eins zu erfüllen wenn man ein öffentliches Amt bekleidet und eine Übung mir praktischen Beispielen leg ich noch drauf.Denn wenn eine und nur eine Gruppe Ceta will und einem bestimmten Politiker spendet und der zwingt seinen Koalitionspartner sofort da rein und setzt es durch dann werma uns mit Alternativmärchen a bissale schwer tun,gelle Kurz.Probiern sie es halt.
Ich mein, das Recht auf Schutz seines Lebens hat auch Heinrich aber das da ist bis jetzt a bissale dünn, gesprengt hat sich der mit dem Video schon selbst,da müßma halt zuwarten,während die Segnungen des frechen unverfrorenen neuen Stils empirisch bfaktisch vorliegen, fangma damit an.
Pro domo:Und Lucy, siehe,Dir wird eine große Freunde,ich bin wieder da,frischer und daher böser denn je,man lacht.

Antworten
mapem
5
7
Lesenswert?

Na endlich, body …

wurde langsam Zeit … hab grad ne riesen Baustelle zuhause und kaum Zeit gehabt, den Herd warm zu halten …

Antworten
Irgendeiner
5
10
Lesenswert?

Ja, sagten sie mir vor 12 Tagen,mapem,ich hoffe es fällt

in die Kategorie des Lästigen und nicht in die des Dramatischen,aber wir sollten den Herd lassen und den Hochofen einheizen,man lacht.Whatever it may be, alles Gute dafür , ich bin jedenfalls wieder da.

Antworten
mapem
2
8
Lesenswert?

Nein, zum Glück nichts Dramatisches …

mehr umbaulicher Natur – eh so wie hier. Allerdings ist´s hier oft tatsächlich dramatisch, weil´s an vielen Gewerken vollkommen an einem ordentlichen Fundament fehlt …
Tja, da musst dann halt ordentlich Beton geben, um mal was zu haben, worauf man aufbauen kann … quasi eine ewige Baustelle …

Antworten
Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Mit einem Wort Sie bilden sozusagen gerade eine Laokoon-Gruppe mit Elektrikern und Installateuren,lernen Murphys Gesetz "Was schief gehen kann, geht schief" näher kennen und erfahren interessante Dinge, etwa, daß selbst das simple Streichen einer Wand ungeheure Wellen schlagen kann wenn da vorher Leimfarbe drauf war,eine gute Übung um Phlegma zu entwickeln,nimmer folgt das der Planung was immer man auch tut, was dann im fortgeschritterenen

Alter zu einem natürlichen Meideverhalten führt,man lacht.Als Hintergrundsmusik wenn es zu dicht wird empfehle ich ihnen "Flakes" vom alten Zappa.Aber gut, daß es nur im lästigen Bereich ist,es kostet nur Nerven und Geld,nicht mehr.Denken Sie daran, bis auf den Stephansdom zu Wien u.ä. werden Baustellen in der Regel irgendwann fertig,selbst wenn man nicht mehr dran glaubt,man lacht.Viel Glück.
Und ja,mapem,mit Beton und ein hartes Fundament ist zu gießen,das allerdings ist dummerweise eine Sache die für jede Generation neu gemacht werden muß und wie wir gerade sehen vergessen es sogar die Alten die es eigentlich schon gelernt haben müßten und alles löst sich z.Zt. in likes und dislikes auf, Disneyland ist dagegen ein Ort tiefer Kontemplation,werden wohl noch lange Zeiten des Hantierens mit Feuerlöscher und Mischmaschine,man feixt.Ich hoffe, sie kommen beim Umbau gut voran und dann, naja, no news here,weitermachen, be seeing you.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 58