AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NeuwahlenKampfansage: Rendi-Wagner stellt für SPÖ den Führungsanspruch

SPÖ-Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) sieht ihre Partei "fit" für Wahlauseinandersetzung und stellt den Führungsanspruch.

Pamela Rendi-Wagner
Pamela Rendi-Wagner © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

SPÖ-Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) hat in Reaktion auf die Neuwahl-Ankündigung von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) betont, dass die SPÖ "fit für die Wahlauseinandersetzung ist". Die SPÖ sei "die gestalterische und soziale Kraft in Österreich" und stelle den Führungsanspruch.

Scharfe Kritik übte die SPÖ-Chefin einmal mehr an Kurz, der nicht nur die Verantwortung für die Regierungsbeteiligung der FPÖ trage, "sondern auch die Verantwortung für die verfehlte und schädliche türkis-blaue Politik". Für sie ist außerdem nicht nur Strache, "sondern die gesamte FPÖ rücktrittsreif".

NEOS wollen Sümpfe und saure Wiesen trocken legen

Erbost reagiert NEOS-Vorsitzende Beate Meinl-Reisinger auf die Erklärung von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP): "Kurz stiehlt sich aus der Verantwortung. Wir haben einen Kanzler gesehen, der so tut, als hätte er die FPÖ 'ertragen' müssen. Dabei war er es, der Österreich die FPÖ in der Regierung und an den Schalthebeln der Republik beschert hat", sagte Meinl-Reisinger in einer Aussendung.

"Neuwahlen sind unausweichlich - aber am Ende der Trockenlegung der Sümpfe und sauren Wiesen. Wir brauchen jetzt volle Aufklärung, denn es herrscht Gefahr in Verzug: Die Österreicherinnen und Österreicher können nicht mehr darauf vertrauen, dass die Mitglieder in der Regierung die Interessen der Bürgerinnen und Bürger vertreten. Wir wissen immer noch nicht, wie Türkis und Blau ihren Wahlkampf 2017 finanziert haben, geschweige denn, wie es im Europawahlkampf aussieht. Dem Verdacht möglicher illegalen Parteienfinanzierungen muss genau nachgegangen werden", forderte Meinl-Reisinger.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

levis555
1
5
Lesenswert?

Bei aller Verachtung für die rechte Reichshälfte, insbesondere für die Nationalen,

aber ein bisserl was werden die Roten schon tun müssen. Nur den Anspruch zu formulieren, wird doch ein bisserl wenig sein. Also raus aus der Schockstarre, Aufbau eines/r neuen Parteivorsitzenden, der die Partei auch führt und nicht nur aus dem Off zu dirigieren versucht.
Auch wenn das Stimmvieh blöd ist, man muss ihm Wahlargumente bieten, damit es das Kreuzerl bei den Roten macht. Nur um „der alten Zeiten willen“ wird absolut zu wenig sein!

Antworten
SoundofThunder
14
6
Lesenswert?

🤔

Die Arbeitszeitflexibilisierung muss wieder auf den Tisch! Kassenreform muss durchgeforstet werden ob sie nur dem Postenschacher dient. Rauchverbot einer Volksabstimmung zuführen. CETA haben die beiden Verräter schon unterschrieben.Steuerreform jetzt und nicht erst 2021! Kalte Progression jetzt abschaffen! Steuerfluchtrouten schließen.Lauter gescheiterte Leuchtturmprojekter der Regierung 😏

Antworten
crawler
0
4
Lesenswert?

Ein kleiner Strache

der sagt was muss?... Immerhin gibt es dazu eine Regierung.

Antworten
Balrog206
1
0
Lesenswert?

Flexibilisierung

Passt , raus mit allen Politikern aus diesen ganzen Institutionen wie Gkk usw warum muß das immer zwischen den Parteien aufgeteilt werden , ist immer ein Spielplatz für Posten Schacher seit je her !
Rauchverbot sofort vollstrecken , Kalte Progression auch sofort !

Antworten
Lamax2
4
27
Lesenswert?

Rotreaktion

Die hätten am liebsten,wenn auch Kurz den Hut nimmt und sie ihre roten Pflöcke wiedereinschlagen könnten-Gott bewahre uns auch davor. Wenn die Blauen jetzt in der Versenkung verschwinden, heißt das noch lange nicht, dass die Opposition (Rot;Jetzt) plötzlich besser ist.

Antworten
Stratusin
10
29
Lesenswert?

Einen Tag danach,

haben’s die Roten schon wieder geschafft, uninteressant zu sein als Partei.

Antworten
gerbur
19
7
Lesenswert?

@Stratusin

Besser uninterressant als gefährlich und abartig!

Antworten
smithers
0
1
Lesenswert?

schön

wenn es die frau auch noch gibt.

Antworten
Maschanska
10
30
Lesenswert?

Verstehe einer diese Frau ...!

Sg. Frau Rendi Wagner!
Statt in einer gewissen (nicht unterwürfigen) Dankbarkeit gegenüber Herrn Kurz zu sein, der im Alleingang das geschafft hat, was über Jahrzehnte kein Sozialdemokrat geschafft (oder zu schaffen gewollt) hat:
Blitzartig stehen von den rund 1.316.442 Wähler(innen)-Stimmen der FPÖ wieder ca. 500.000 zur Verfügung, auf die Parteien zugreifen werden können.
Vorwiegend Stimmen aus den Reihen der Gewerkschaften - also potentielle SPÖ-Klientel!
Es ist Ihnen jedoch nicht zu blöd - wie der sprichwörtliche "Rote" Elefant im Porzellanladen" drauf los zu dreschen und dieses Potential zu vergraulen.
Wie wollen Sie mit antiquierten Einstellungen, mit antiquierter Politik - und noch schlimmer: mit antiquierten Funktionären einen echten Führungsanspruch stellen?
Sie haben den Anspruch gestellt als Reformerin der Sozialdemokratie Kanzlerin zu werden. Wenn Sie und Ihre Funktionäre nicht das Programm und die Einstellung zu den Arbeitern und "einfachen Menschen" ändern, die über Jahre und Jahrzehnte hinweg zur FPÖ abgewandert sind, muss man zu Recht annehmen, dass Sie den Führungsanspruch nur der Macht und nicht der Menschen wegen stellen...

Antworten
schadstoffarm
15
2
Lesenswert?

Milchmädchen

Blaue Gewerkschaftsmitglieder ?
500 000 werden von der FPÖ abwandern ?
Welche Zuckerl willst FPÖ-Wählern anbieten, jeder bekommt einen Ausländer der vom Bund mit 1.5€ bezahlt wird ?

Antworten
Maschanska
3
17
Lesenswert?

Du solltest das Zeug überprüfen ...

... das du rauchst!
Die SPÖ hat über Jahre alles getan, um Arbeiter und sog. "Kleine Leute" nicht mehr zu vertreten - kein Wunder, dass sie dem Messias HC Strache hinterhergelaufen sind.
Traurig, dass man sich in der SPÖ nicht wieder auf diese Klientel (= für DICH Zielgruppe, mögliche Wähler, ...) konzentriert.

Antworten
SoundofThunder
14
3
Lesenswert?

Gegenfrage

Was haben die Schwarzen oder die Blauen jemals etwas für den Arbeiter getan? Arbeitszeitflexibilisierung ! Und das ist nur ein Geschenk an die IV! ÖVP und FPÖ haben in ihrer ganzen Geschichte noch nie etwas für den Arbeiter getan.

Antworten
Maschanska
3
15
Lesenswert?

... ach ja!

Wie wollen Sie Wahlen gewinnen, wenn über viele Jahre hinweg auf der kommunalen Ebene die Sozialdemokratie einbricht? In großen Städten der Steiermark müsste man die SPÖ-Fraktionen schon "unter Artenschutz stellen", weil sog. "Sesselkleber" die spärlich verbliebenen Gemeinderatsmandate als Pfründe verwalten!

Antworten
SoundofThunder
7
5
Lesenswert?

🤔

Österreich ist gespalten.Das Lagerdenken (Rechts-Links) ist stark ausgeprägt. Wem haben wir das zu verdanken? Und bevor ein FPÖ-Wähler Rot oder Grün wählt gibt er seine Stimme den Schwarzen. Genau so umgekehrt-Bevor ich Schwarz oder Blau wähle hupf i in die Drau! So war es auch nach Knittelfeld als Schüssel mit über 40% aus den Neuwahlen hervorging.

Antworten
SoundofThunder
20
5
Lesenswert?

Was soll sie sonst tun?

Basti ist gescheitert.

Antworten
crawler
0
8
Lesenswert?

Aha, ein Wahrsager....

ob er gescheitert ist, kann man erst nach den nächsten Wahlen sagen.

Antworten
SoundofThunder
4
0
Lesenswert?

Das muss man nicht wahrsagen.

Ist diese Regierung schon nach 1 1/2 Jahren gescheitert: Ja! Er ist Regierungschef! Er trägt die Verantwortung. Er ist damit gescheitert die FPÖ Regierungsfähig zu machen. Und wenn Sie die nächste Wahl ansprechen ob KurzIV einen großen Coup gelingen wird frage ich mich von wem das Video stammt. Es ist aber voraussehbar dass KurzIV profitieren wird. Ich gebe ihm knapp 40% bei der nächsten Wahl.

Antworten
Balrog206
0
3
Lesenswert?

Und

Die Spö schon lange

Antworten
iwillsagen
17
30
Lesenswert?

Pamela Rendi-Wagner

macht sich sehr (un) sympathisch mit solchen Ansichten und Aussagen... sehr befremdlich und überheblich diese Einstellung

Antworten
tomtitan
4
20
Lesenswert?

Das kann nur was werden mit Doskozil

an der Spitze - dem würde ich das zutrauen!

Antworten
crawler
8
27
Lesenswert?

...so wie immer

liegt die Schuld immer bei den anderen. Ich aber habe immer schon gewusst, immer schon gesagt .... dass ich alles besser kann usw.
Wenn man das das letzte Wahlergebnis ansieht und sich fragt was sich bei der SPÖ gebessert hat? Naja, man wird ja sehen.

Antworten
georgXV
9
45
Lesenswert?

???

könnte es sein, daß Pamela Rendi die SPÖ (LEIDER) noch NICHT "im Griff" hat und sie daher für die kommenden Neuwahlen völlig ÜBERFORDERT ist ???!!!

Antworten
SoundofThunder
13
9
Lesenswert?

???

Könnte es sein dass Bafti überfordert war und die FPÖ nicht in den Griff bekam und deshalb gescheitert ist?

Antworten
Maschanska
4
7
Lesenswert?

Sound of Thunder?

Heißt das nicht: "Viel Lärm um Nichts?"
Sie haben anscheinend nicht verstanden, das Basti - wie sie ihn so vertraut nennen - im Alleingang die FPÖ sich selbst an ihre Grenzen führen hat lassen.
Für Sie KURZ und verständlich:
Die FPÖ kann es nicht und sie hat sich selbst bzw. vorrangig Strache und Gudenus die Partei "abgeschossen".

Antworten
SoundofThunder
8
3
Lesenswert?

🤔

KurzIV trägt als Regierungschef Verantwortung und er soll sie wahrnehmen. Er hat die Blauen trotz aller Einzelfälle geholt und ist gescheitert. Er wird sich nicht abputzen können. Er ist gescheitert.

Antworten
JK1976
4
16
Lesenswert?

Führungsanspruch??

Mit dieser Truppe ist doch ein verspäteter Aprilscherz. Mit dieser BoBo Fundi Politik wird man in Österreich keine Äste ausreisen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 40