AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Weisung aus RomPrüfbericht zur Ära Schwarz nicht veröffentlicht: Kirchenbasis protestiert

Dechantenkonferenz sowie Gremien von Katholischer Aktion und Priesterrat fordern von Kardinal Schönborn und Nuntiaturrat, sich in Rom dafür einzusetzen, dass Prüfbericht zum Bistum zeitnah veröffentlicht werden kann.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Kardinal Christoph Schönborn und der jetzige Bischof von St. Pölten, Alois Schwarz
Kardinal Christoph Schönborn und der jetzige Bischof von St. Pölten, Alois Schwarz © APA/Barbara Gindl
 

Immer breiter wird der Protest in der katholischen Kirche Kärnten wegen der am Montag erfolgten Weisung aus Rom, dass der Prüfbericht zum Bistum aus der Ära von Bischof Schwarz nicht veröffentlicht werden darf.

Kommentare (6)

Kommentieren
mrbeem02
3
6
Lesenswert?

KIRCHENAUSTRITT IST KEINE ALTERNATIVE

Vielmehr wäre es notwendig sich masssiv in den Laienkreisen einzubringen, denn von innen kann man (wenn auch sicher nicht viel) mehr erreichen, als von außen.
Eine große Idee für den Protest wäre es doch, wenn eine große Anzahl von Kirchensteuerpflichtigen die Kirchensteuer peu a peu in 2 täglichen Zahlungen von 10 oder 20 Cent bezahlen würden. Dies würde zwar die Mitarbeiter treffen, aber andererseits doch den Protest massiv ausdrücken, ohne den Schritt des Austritts zu machen. Und es würde die Kirchenfinanzen mal ordentlich ins Trubeln bringen. Auch ROM könnte dies nicht übersehen!

Antworten
monsieur
0
2
Lesenswert?

Schnapsidee......

...ich renne doch nicht 2 x täglich mit Kleingeld durch die Gegend.... bin vor 20 Jahren schon ausgetreten... und werde ständig neu bestätigt.... Austritte kann ROM nicht übersehen.... hier geht's um das liebe Geld, das einzige Druckmittel....

Antworten
joschi41
0
5
Lesenswert?

Klingt gut

Ich bin dafür, als Zeichen des Protestes den Kirchenbeitrag abwartend einmal nicht zu leisten. Das wird zwar die bischöfliche Finanzkammer wenig beeindrucken, denn die Kirche hat Rücklagen in einem Ausmaß von zwei Jahresbudgets auf der hohen Kante (gut veranlagt natürlich). Ein symbolhaftes Zeichen wäre es allemal.

Antworten
schmelzer131
1
20
Lesenswert?

Transparenz!

Bei der Kirchenbeitragsstelle ist Transparenz der
Lohnzettel, und dann wird monatlich der Kirchenbeitrag abgezogen,
teilweise eingeklagt!
Wenn in diese Transparenz in der Kärntner Kirche nicht möglich
ist, bleibt mir nur mehr der Kirchenautritt als Alternative!

Antworten
mida007
1
21
Lesenswert?

Bericht

Der Bericht muss doch zuerst geschönt werden....

Antworten
mida007
1
20
Lesenswert?

.

oder geschwärzt... ;-))

Antworten