Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bei BVT-QuelleAmon fragte nach Staatsbürgerschaft und Bomben

Der jetzige U-Ausschuss-Fraktionsführer fragte einen Freund im Bundesamt per SMS nach Informationen.

BVT-U-AUSSCHUSS: AMON
© APA/HANS PUNZ
 

Werner Amon, derzeit Fraktionsführer der ÖVP im Untersuchungsausschuss über die Vorgänge im und Ermittlungen gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT), hat offenbar intensiven Kontakt mit zumindest einem Beamten dort gehalten. Wie die "Krone" berichtet, zeigen SMS-Protokolle der Justiz, dass Amon, persönlich befreundet mit BVT-Abteilungsleiter P., einem der Beschuldigten in der Causa, diesen mehrmals nach Informationen aus dessen Dienst gefragt hat.

"Gibt’s was neues in Sachen Staatsbürgerschaft?" wollte der damalige ÖVP-Sicherheitssprecher etwa im November 2015 von P. wissen. Kurz davor, im August, hatte er gefragt "habt ihr was über die Bomben in Bangkok? Bin gerade da." Auch ob und wann P. im Dienst war hatte Amon in Erfahrung bringen wollen.

Amon selbst wollte gegenüber der "Krone" nicht Stellung zu seinen Frage nehmen: "Die SMS-Protokolle gehen über viele Jahre zurück - ich kann deshalb unmöglich zu einzelnen Nachrichten Stellung nehmen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hermyne
3
7
Lesenswert?

Grüne

Nach 16jähriger Reihe diverser schwarzer Innenminister, davon einige Jahre Erwin Strasser, wird man keinen einzigen Linken oder Grünen im gesamten Innenministerium finden. Die wurden alle weggeräumt. Dieses Schicksal dürfte übrigens jetzt auch allen Schwarzen blühen, die werden jetzt wohl auch systematisch und schleichend gegen Mitglieder der rechten Bruderschaft ausgetauscht werden! Etwas, was mir übrigens Angst bereitet, denn das Ziel des BIMAZ und des Zahntechnikers ist sicherlich die totale Machtübernahme in Österreich, damit man hierzulande wieder einmal so richtig Ordnung schaffen kann.

SoundofThunder
3
9
Lesenswert?

😏

Man stelle sich vor das Innenministerium war vorher in den Händen der SPÖ!

voit60
3
17
Lesenswert?

Die BVT-Affaire

ist tatsächlich eine Regierungskrise, denn hier geht's eindeutig Blau gegen Schwarz.

Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Naja, ich weiß nicht,ich seh nicht hinter diese Kulisse,ich mag auch Amon nicht,

aber es könnte doch sein daß man ihm gerade nahelegt, daß er nicht zuviel Profil zeigen sollte,weil die Räder unter die er sonst kommt ein gröberes haben,kann durchaus bastigewollt sein.Ich sag daß nicht so ins Blaue,denk dran wie Vilimsky lang und ununterbrochen auf Karas hindrosch und die ganzen Türkislinge schwiegen wie ein Mann,ihr Chef nämlich,das war schon im mindesten mit Einverständnis des Nichtanpatzers, vorher hätte es so ein Bild nie gegeben.Manche opfern für Macht alles, die sollten sie nie kriegen.

perplesso
0
1
Lesenswert?

Ob unser Bundesschulsprecher das auch so sieht?

Vielleicht doch nicht, denn er möchte ja Bundesschuldschweiger bleiben !?

Bertl1970
0
1
Lesenswert?

Jetzt haben wir

auf der einen Seite die defacto selbstzerstörerisch wirkende SPÖ und auf der anderen Seite die Altpolitiker der ÖVP wo man nur scheibchenweise Beweise aus der Vergangenheit des BVT erfährt.Da haben die beiden Parteigranden viel zu tun um da Ordnung zu schaffen.

Lodengrün
0
4
Lesenswert?

Klar hat die FPÖ ein Problem mit Amon

Da hat halt ein ÖVPler den anderen ÖVPler gefragt. War doch ihr Ministerium. Und darüber hinaus war das BVT nur grauslich zur FPÖ. Schnupperte bei den Burschenschaften herum, beobachtete die Aktionen des rechten Lagers. Und da lagen dann halt Akten in den Büros und Daten auf ihren PCs aus diesen Recherchen. Und damit alles verschwindet ließ man halt diese Nacht und Nebelaktion von Stapel.

BernddasBrot
2
15
Lesenswert?

Kloibmüller und die ÖVP

sind Gegenstand ab Monat Jänner 2019 im UA . Das sind erst die Vorgeplänkel , aber interessiert von freiheitlicher Seite wird öfters davon gesprochen , mit den Linken im BVT jetzt aufzuräumen ??? Irgendetwas ist da schief gelaufen oder......

joker1234
2
19
Lesenswert?

Hauptsächlich,

dass die "Linken" im BVT eine nette Nebelgranate sind, da doch das IM seit 2000 bis zu Kickl in schwarzer Hand war...

CuiBono
11
31
Lesenswert?

Eine einzige Mogelpackung

ist die ÖVP seit vielen Jahren bereits und Amon ist ein typischer Politiker dieser Fraktion.

ICH frage mich schon seit langem, was das Wort "Volk" im Parteinamen zu suchen hat.

Nie mehr ÖVP!!!

tomtitan
17
7
Lesenswert?

Die anderen Parteien aber auch nicht!!!

Zur Zeit ist leider KEINE wählbar.

X22
2
7
Lesenswert?

Zur Zeit ist leider KEINE wählbar.

Hängt das mit dem Umstand zusammen, dass es momentan keine Wahlen gibt

UHBP
5
25
Lesenswert?

Jetzt wird scharf geschossen.

Der "kritische Geist" der ÖVP im BVT Ausschuss wird jetzt in die Mangel genommen. Mal schauen wie lange er noch den Mund aufmacht.
Gruß vom HC