AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach KritikKern traf Ambros auf Gulasch und Bier

"Für mich ist er ein genialer Musiker und kluger Chronist der österreichischen Seele".

© SPÖ
 

Während die FPÖ auf derbe Kritik von Sänger Wolfgang Ambros eher unflätig reagierte, versuchte es SPÖ-Chef Christian Kern kulinarisch. Der Altkanzler traft den Austropopper heute auf Mittagessen und Bier. Ambros hatte zunächst Teile der FPÖ als "braunen Haufen" und wenig später die SPÖ als "verwahrlosten Haufen" bezeichnet.

Kern nahm das zum Anlass, sich in einem niederösterreichischen Gasthaus mit Ambros auszutauschen: "Für mich ist er ein genialer Musiker und kluger Chronist der österreichischen Seele", postete der SPÖ-Vorsitzende im Anschluss auf Facebook. Gesprochen habe man über den Rechtsrutsch in Österreich aber auch darüber, was Ambros an der SPÖ kritisch sehe. Seinen Ratschlag, dass die SPÖ sich auf die inhaltliche Auseinandersetzung mit der Regierung und nicht interne Debatten fokussieren sollte, beherzige er gerne, versicherte Kern.

FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker hatte Ambros nach dessen Kritik an den Freiheitlichen als "abgehalfterten Musiker" bezeichnet, später aber eine Einladung auf ein Gulasch ausgesprochen. Parteichef Heinz-Christian Strache hatte zuletzt ebenfalls abgewiegelt und sich als Fan der Ambros-Lieder geoutet.

Kommentare (11)

Kommentieren
lieschenmueller
3
8
Lesenswert?

Das verstehe ich gut von Ambros

Auch nachdem er Kritik geübt hat - und Kritikpunkte gibt es - mit der SPÖ kann man sich auf einen Tisch setzen danach. Bei den anderen habe ich nichts anderes erwartet, als dass er ablehnt.

Antworten
Geerdeter Steirer
1
7
Lesenswert?

Manch Zyniker

wird sich nicht hineindenken können, ich finde es Spitze wenn man sich trotz Meinungsverschiedenheiten an einen Tisch setzt und konstruktiven Austausch betreibt, wie von dir beschrieben ist es anscheinend nur mit SPÖlern möglich.
Gute und wahre Kritik ist immer förderlich um zu einen Konsens zu kommen und gute Kompromisse bilden zu können, alles andere wie es bei den regierenden Parteien praktiziert wird ist und war verständlich das Ambros so reagierte.

Antworten
erstdenkendannsprechen
18
11
Lesenswert?

schade, dass sich ambros jetzt vor den politischen karren spannen lässt.

ambros nimm ich gulasch und bier auch ab - kern weniger. häupl fehlt der spö.

Antworten
Sol lucet omnibus
8
13
Lesenswert?

Liebe Fpö Politiker und vor allem Wähler:

Stil ist nicht das Ende des Besens und Niveau ist keine Creme!

Antworten
schadstoffarm
4
24
Lesenswert?

Musikvideo zu

a Gulasch und a Seidl Bier
des is mei Lebenselexier

Antworten
helmutedelsbrunner
36
66
Lesenswert?

Gratulation...


... es ist immer schlau, sich seine Kritiker anzuhören. Danach kann man immer noch entscheiden, ob man es annimmt oder nicht. Das kennt man als FPÖ-Politiker natürlich nicht, denn man ist ja die selbsternannte Spitze der Nahrungskette und somit sind alle Kritiker notwendigerweise Idioten... ;-(

Antworten
exilgrazer
7
20
Lesenswert?

Genau so

ist es!

Antworten
Miraculix11
18
18
Lesenswert?

Warum hört der Kern dem Ambros zu?

Weil der prominent ist und Kern so zu einem Bild in den Medien kommt?
Warum hört Kern nicht Parteimitgliedern zu, die schon Jahrzehnte lang Parteimitglied sind? Dreimal darf man raten.

Antworten
lieschenmueller
1
4
Lesenswert?

@Miraculix11

Die SPÖ bezieht ihre Mitglieder sehrwohl ein. Da wünschte man sich von deren Seite sogar mehr Rückantwort.

Antworten
erstdenkendannsprechen
5
6
Lesenswert?

so wie politiker aller farben versuchen,

sportler, musiker, schauspieler etc. für ihre zwecke (dh pr) zu nutzen.

Antworten
Miraculix11
0
1
Lesenswert?

erstdenkendannsprechen

Genau so ist es. Spatenstiche sind auch sehr nützlich für Politikerbilder in der Zeitung :-)

Antworten