AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Kritik an RegierungFPÖ-Generalsekretär attackiert Wolfgang Ambros und Rainhard Fendrich

Nach einer Interview-Aussage von Wolfgang Ambros in der Süddeutschen Zeitung schießt Christian Hafenecker zurück und bezeichnet den Sänger als "abgehalfterten Musiker", für den sich kein Mensch mehr interessiere.

Wolfgang Ambros
Musiker Wolfgang Ambros im Rahmen der Verleihung des 'Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich' 2015 © (c) APA/ROLAND SCHLAGER
 

FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker hat am Dienstag die Kritik von Austropopper Wolfgang Ambros an der FPÖ mit einer heftigen Gegenattacke beantwortet und dabei auch gleich dessen Kollegen Rainhard Fendrich miteinbezogen. Gegenüber der APA bezeichnete Hafenecker die beiden Urgesteine als "abgehalfterte Musiker", die in der Kritik an der Regierung "wetteifern".

"Ich habe früher beide gerne gehört, aber jetzt werden mir beide zunehmend unsympathischer", sagte der FPÖ-Generalsekretär. Auf fachlicher Ebene könne man über alles reden, sowohl Fendrich als auch Ambros würden sich aber nur in "Schimpftiraden" üben.

Konkret zu Ambros meinte Hafenecker, dieser sei lange genug Profi, um zu wissen, wie man das Sommerloch füllen könne. Es interessiere sich aber kein Mensch mehr für ihn.

In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" hatte Ambros "viele braune Haufen in der FPÖ" geortet. Ihm werde "Angst und Bange", wenn er daran denke, "was die österreichische Regierung in den nächsten drei Jahren noch so alles anstellen wird", hatte Ambros erklärt.

Kommentare (97)

Kommentieren
c1242c682c49e10e53e4673446f9171c
1
9
Lesenswert?

Wer?

Hafen... wer? Ambros und Fendrich sind österreichische Musikgeschichte, den blauen Herrn kennt kaum wer.. vermutlich aus gutem Grund.

Antworten
ronny999
6
33
Lesenswert?

Hafenecker

12 Jahre Studdium mit einem FH Abschluss - die geistige FP Elite meldet sich zu Wort! Hurra!

Antworten
Paddington
7
42
Lesenswert?

Recht auf Kritik

Ambros hat genauso wie jeder von uns ein Recht auf freie Meinungsäußerung. Daß er aufgrund seines Bekanntheitsgrades damit natürlich mehr polarisiert als Otto Normalverbraucher ist auch klar. Ich kann darin nichts Schlechtes erkennen. Ausgesprochen bedenklich finde ich nur, dass man im Staate Österreich offensichtlich keine Kritk mehr üben darf. So viel zum Thema Demokratie und Meinungsfreiheit.

Antworten
Irgendeiner
7
21
Lesenswert?

Interpretieren Sie nicht, junger Mann,

Basti hats verboten, sonst patzt er Sie nicht an,memento Mitterlehner,man lacht.

Antworten
Musicjunkie
6
30
Lesenswert?

Tja, die Wahrheit ist halt schwer zu ertragen, aber wie sagte schon einst Christian Morgenstern:

"Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist."

Antworten
jg4186
5
40
Lesenswert?

Traurig!

Traurig, wie die FPÖ mit Kritik umgeht!
Man kann sich dem Gesagten stellen, widersrpechen, klarstellen, evtl. auch nachdenken und überlegen, warum und weshalb die Kritik, evtl. auch Konsequenzen ziehen ...
Nein, man beschimpft persönlich, stillos, hat mit der Sache, mit der Kritik nichts zu tun.
Politiker dieser Art sind eine Schande für unser Land.
Am besten: W. Ambros, R. Fendrich kennt jeder, wir verdanken ihnen tolle Musik, manch kritisches Wort - wer ist Hafenecker?

Antworten
KarlZoech
3
22
Lesenswert?

@ jg4186: Danke, Sie haben meine volle Zustimmung, besonders auch zur Frage "Wer ist Hafenecker?"

Man/frau wird Ambros und Fendrich noch lange kennen, wenn dieser Hafenecker schon längst im Nirwana des vergessen Seins ist.

Doch:
Wen überrascht solches Verhalten einer Partei, die nach wie vor nach den Machtstrukturen und den Spielregeln einer Führerpartei funktioniert? Ein bestimmtes Vorbild wirkt lange nach bei den Deutschnationalen....

Antworten
feldgitscher
0
2
Lesenswert?

Hoffentlich bleiben Ambros und Fendrich länger bekannt als ...wie heißt er...Hafenecker

Sonst müssen wir uns vor der nahen Zukunft fürchten!!

Antworten
buggi3
3
26
Lesenswert?

Fake

Sicher falsch verstanden, habs doch ganz anders gemeint, völlig mißverstanden! Total aus dem Zusammenhang gerissen! Diese Medien halt! Einfach FPÖ

Antworten
schadstoffarm
2
45
Lesenswert?

Ambros und Fendrich

haben ihren Zenit wahrscheinlich schon überschritten. Hafenecker hatte nie einen und wird nie einen haben.

Antworten
harri156
3
45
Lesenswert?

Haha...

Nach Jahrzenten kommen die Blitzgneiser der FPÖ drauf, dass Ambros etwas gegen Rechte hat! Hoffentlich gehen sie jetzt nicht auch noch auf STS, Dr.Ostbahn, EAV usw. los....

Antworten
altbayer
20
6
Lesenswert?

Dr. Ostbahn

Das der Ostbahn Kurti noch den Lenin links überholen würde, ist bekannt.

Antworten
WernStein
2
26
Lesenswert?

Links oder Rechts...

..beides muss sein.
Was wir aber gar nicht brauchen sind Politiker vom Unformat eines Hafeneckers. Er hat mit seiner Reaktion auf Kritik gezeigt, was in ihm steckt. Geben sie ihm eine Uniform und die Möglichkeit mit Kritikern so zu verfahren, wie ihm beliebt.... Hoppala!
Nach dem Gedankengut kommen die Worte und dann die Taten. Ich empfinde gegenüber dieser braunen Partie bei Schwarz/Blau in Zwischending zwischen Verachtung und Angst!
Und der "liebe Kerl" Bundeskanzler? Er schweigt zu allem wie damals Schüssel!

Antworten
harri156
2
17
Lesenswert?

Und was schlagen Sie vor?

Öffentliche CD Verbrennung?

Antworten
pero53
45
16
Lesenswert?

Mir erbammt er jedes mal

wenn er sich auf die Bühne schleppt ,da auch seine Stimme total weg ist,zu Hoferszeiten war er SPITZE,das Politisieren sollte er sein lassen.

Antworten
harri156
5
21
Lesenswert?

Teilweise

gehts mir beim Hofer auch so....

Antworten
hbratschi
6
30
Lesenswert?

das poltitisieren...

...sollten eher die blaunen sein lassen, denn DAS ist erbärmlich...

Antworten
altbayer
10
9
Lesenswert?

Die Blauen

Meinen sie das jetzt "Blau" als Gesinnung, oder "Blau" als körperlicher Zustand ???

Antworten
hbratschi
4
14
Lesenswert?

fallst mich frägst, alter bayer,...

...dann weder noch. denn ich meinte blaun. diese farbe ergibt sich beim versuch, einen braunen haufen mit ein bisserl blau aufzuhübschen...

Antworten
einmischer
4
34
Lesenswert?

"es interessiere sich aber kein Mensch mehr für ihn"

Einer anscheinend doch...………

Antworten
spwolfg
12
45
Lesenswert?

Ausgeschlafen....

Einige der Blauen haben jetzt doch ihren Mittagsduli ausgeschlafen und posten gegen unsere Austropoper....

Antworten
Balrog206
50
16
Lesenswert?

Schon

komisch , hat jemand von einem Künstler etwas anderes erwartet als solche Aussagen 🤔

Antworten
Irgendeiner
5
14
Lesenswert?

Ja, schon richtig, die

was im Kopf haben kommen zumeist zum richtigen Schlzß, Du bist natürlich auch der Meinung, Roggi, nicht?

Antworten
lieschenmueller
6
26
Lesenswert?

@Balrog206

Zumindest SAGT er was. Das ist in Zeiten wie diesen nicht so selbstverständlich.

Antworten
hermannsteinacher
3
2
Lesenswert?

Danke,

Fräulein Mueller!

Antworten
hbratschi
5
23
Lesenswert?

schon

komisch, hat jemand von einem effen etwas anderes erwartet als solche aussagen

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 97