Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖVP-FPÖ-EinigungKinderbonus von 1.500 Euro jährlich kommt fix

Familien werden künftig steuerlich entlastet: Die kommende Regierung hat sich auf den im Wahlkampf versprochenen Familienbonus geeinigt.

KOALITIONSVERHANDLUNGEN ZWISCHEN OeVP UND FPOe: STRACHE / KURZ
© APA/HANS KLAUS TECHT
 

ÖVP und FPÖ haben sich auf einen steuerlichen Kinder- bzw. Familienbonus von 1.500 Euro pro Jahr geeinigt. Das bestätigten beide Seiten am Montag. Die Koalitionsverhandler treffen sich sowohl Montag als auch in den nächsten Tagen, einen Medientermin gibt es allerdings noch nicht.

Der freiheitliche Parteichef Heinz-Christian Strache ließ auf seiner Facebookseite wissen: "Die FPÖ hat sich mit der zukünftigen Familiensteuerentlastung (Familienplus, pro Kind 1.500 Euro pro Jahr) - auch eine jahrelange Freiheitliche Kernforderung - und der Entlastung für die kleineren und mittleren Einkommensschichten bis 1.900 Euro durchgesetzt." Er erklärte weiters, dass die "große Steuerreform für ALLE" danach komme. Im blauen Wahlprogramm hatte es dazu unter anderem geheißen, man wolle mehr Geld für Familien durch ein Modell, "das bei mehr Kindern zu geringerer Steuerlast führt". Familie solle leistbar sein durch ein "familiengerechtes Steuersystem als Alternative zur normalen Tarifbesteuerung".

ÖVP-Kreise bestätigten am Montag gegenüber der APA, dass der im Wahlprogramm von Parteiobmann Sebastian Kurz angekündigte 1.500 Euro-Steuerbonus für Familien kommt. Details dazu würden noch ausverhandelt. Auch was die von Strache angesprochene Entlastung der kleineren und mittleren Einkommensschichten bis 1.900 Euro betrifft, wurde auf die laufenden Verhandlungen verwiesen. Ziel sei es jedenfalls, diese Gruppe zu entlasten; ebenso die Steuer- und Abgabenquote in Richtung 40 Prozent zu senken.

Schwarz-Blau setzt die Gespräche am Montag sowie in den nächsten Tagen in verschiedenen Konstellationen der Mitglieder der Steuerungsgruppe fort, einen Medientermin gibt es vorerst nicht. In Verhandlerkreisen rechnete man zuletzt mit einem Abschluss gegen Ende der Woche. Der weitere Zeitplan dürfte dann eine Präsentation der Einigung für Samstag vorsehen. Am Sonntag könnten die beiden Parteichefs dann ihre Parteigremien informieren. Die Angelobung der neuen Bundesregierung in der Hofburg könnte schließlich zwischen 18. und 20. Dezember über die Bühne gehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tannenbaum
12
6
Lesenswert?

Schön langsam wird klar, warum Kurz sein Studium abgebrochen hat!
Und über den Bildungsweg von Strache weiß eh jeder Bescheid! Und habt ihr schon gelesen, wer der Verteidigungsminister aus den Reihen der Blauen werden soll? Einfach unglaublich! Schön langsam müssten die letzten Vernünftigigen in der ÖVP die Reißleine ziehen, sonst schauts draurig aus!

schteirischprovessa
4
6
Lesenswert?

Es wird den Freiheitlichen nicht gelingen,

dieses Ministeramt schlechter zu besetzen als es die SPÖ mit Klug und Darabos geschafft hat.

minerva
0
3
Lesenswert?

über den Bildungsweg...

ja das ist draurig, oder doch traurig??

voit60
2
5
Lesenswert?

meinst

den steirischen Unteroffizier Mario K?

Mein Graz
15
17
Lesenswert?

Jetzt reichts aber!

Aus für totales Rauchverbot. Raucherregelung in Gaststätten bleibt bis auf Weiteres.
ABER:
Stärkere Kennzeichnung der Raucherbereiche (das hindert viele am Rauchen!!!)
Minderjährige dürfen nicht mehr im Raucherbereich sitzen (also heißts heimgehen für die ganze Familie, wenn bei den Nichtrauchern nix mehr frei ist).
Anhebung des Alterslimits auf 18 Jahre (nix Neues, war eh schon geplant)
Rauchverbot in Autos, wenn Minderjährige mitfahren (wie soll das kontrolliert werden?)

Und diese Leute sagen, sie arbeiten für den "kleinen Mann"? Sie erlauben weiterhin die gesundheitliche Schädigung von 3/4 der Österreicher!

20I3NI2UKK3ZSZI2
13
25
Lesenswert?

dein Graz

Ja, das Handyverbot wird auch kontrolliert, das Alkoholverbot auch, und wer sich mit seinen Kindern in ein Raucherlokal setzt, dem gehört die Fürsorge auf den Hals geschickt, weil der tschickt dann daheim auch. Übernehmt doch endlich einmal Verantwortung für euch selber, oder sind die vielzitierten mapemschen Lemminge gar nicht so blau, sondern eher rot?

bmn_kleine
1
1
Lesenswert?

Handyverbot

Wie gut das Handyverbot kontrolliert wird, wissen eh alle...

DukeNude
2
12
Lesenswert?

neuester Regierungsstreich:

100.000,- Euro Steuerbonus auf Einkommen unter 1.000,- Euro *ggg*

Ernsthaft: Mal abwarten, wie das genau umgesetzt wird oder werden soll, dann sudern. Die Änderungen der letzten Jahre waren alle unausgegoren, egal von welcher Partei mitbeschlossen.

Den Steuerberater freuts!

Lodengrün
12
11
Lesenswert?

Die tun gerade so

als waere das ihr Geld. Wenn sie dann den Hoechsteuersatz auf 40% senken, was wirklich Geld kostet geht das reibungsloser ueber die Buehne. Klar ist dann ja wirklich ihre Klientel. Wie viel rechnete VdB Herrn Strache, der dazu nicht faehig war aus, auf youtube aus?

brunnholzer
2
9
Lesenswert?

Falsch

Nicht der Höchststeuersatz wird gesenkt sondern die Steuer-Abgabenquote. Das ist etwas ganz anderes und darf nicht verwechselt werden.

lance
0
7
Lesenswert?

Höchssteuersatz != Steuer-&Abgabenquote

"Die Abgabenquote ist eine Kennzahl, die den Anteil von Steuern und Sozialabgaben an der Wirtschaftsleistung (Bruttoinlandsprodukt BIP) eines Landes in Prozent angibt und die einen Anhaltspunkt gibt über den Umfang der Staatstätigkeit in einer Volkswirtschaft." Die Quote allein sagt recht wenig aus. Das Interessante ist WIE die Senkung dieser Quote erreicht wird. Wird nicht grundlos erst am Ende der Verhandlungen irgendwann mal behandelt.

20I3NI2UKK3ZSZI2
10
7
Lesenswert?

lance

Wenn das Lohneinkommen der Österreicher seit Jahren inflationsbereinigt stagniert (bzw. niedriger wird) und andererseits die Steuerquote auf hohem Niveau stehen bleibt (und das Zinsniveau niedrig) schließe ich daraus, dass ineffektiv gearbeitet wird. D.h. der Vater Staat versäuft unser gutes Geld. Und Säufern soll man ja bekanntlich nicht auch noch mehr Geld zum Versaufen geben oder - der Durscht wird dadurch nicht kleiner. Wenn mir also ein Politiker sagt, die Schuldenquote ist gottgegeben und wir können da gar nix ändern, im Gegenteil, wir müssen auch noch die Vermögenssubstanz stärker besteuern, damit wir noch mehr Zuckerli verteilen können, dann wähl ich den nicht und wenn er seinen sozialen Heiligenschein noch so sehr bügelt.

lance
2
7
Lesenswert?

gerhard

Nein.
@Stagnierendes Lohneinkommen: Falls du die Statistik mit den Reallöhnen meinst. Die wird nur alle 4 Jahre erhoben, 2006-2010 steigend, 2010-2014 stagnierend bis fallend, Wirtschaftskrise bzw. deren statistische Auswirkung, 2014-2018 wird bestimmt eine Steigerung herausschauen. Zusätzlich wird bei dieser Erhebung der Bruttostundenlohn betrachtet -> Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge der Arbeitnehmer fließen hier überhaupt nicht ein.

@Schuldenquote: Die Schuldenquote hat mit der Abgabenlast soviel zu tun wie mit dem Höchsteuersatz. Nämlich garnichts. Du legst mir hier Wörter in den Mund, die ich nie gesagt habe. Bitte informier dich mal über die Grundlagen. Ansonsten ist das ganze neben deinem Säufer-Zuckerli-Geschwurbel recht sinnlos.

20I3NI2UKK3ZSZI2
3
4
Lesenswert?

lance

Ich wüsste nicht was ich dir da in den Mund gelegt hätte.
Ich habe geschrieben "Wenn mir ein Politiker sagt, dass die Schuldenquote....... usw. usf."
Aber bitte ist ja eh alles sinnlos hier.

Irgendeiner
2
3
Lesenswert?

Das war aber ein kurzer Tauchgang,

Gerhard,dabei wollte ich Dir noch antworten,naja,wird sich schon ergeben.

20I3NI2UKK3ZSZI2
1
2
Lesenswert?

irgendeiner

Tja wenn sie mich nicht lassen was soll ich machen.

Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Ach, hats eine Petition gegeben als ich kurz weg war,

wir wollen mehr Gerhard,wir wollen mehr Gerhard,schön für Dich,aber Vorsicht, der Jubel der Massen ist wankelmütig, während ich meines "Schleich Dich Irgendeiner" sicher sein kann, darauf kann man dann bauen,man lacht.

homerjsimpson
14
12
Lesenswert?

Türkis-blau sagt Nichtraucherschutz scheinbar wirklich ab....

... auch eine wertvolle Maßnahme für die Familien, die sich und anderen weiter Lungenkrebs anrauchen dürfen. Gut gewählt haben da die Österreicher. Danke!

voit60
14
16
Lesenswert?

da wird dann der kleinsteinkommensbeziehende FPÖ-Wähler dann aber blöd schauen,

wenn er zuerst hofft, dass seine Partei (Partei der Kleinverdiener) FPÖ für ihn ein jährliches Steuerparket raus verhandelt hat, und er dann aber leider feststellen muß, dass dieses wiederum nur den Großverdienern ein kleines Zubrot bietet.

Irgendeiner
8
12
Lesenswert?

Ja,ja, die Industrieinteressen,naja, wenn auch auf

beiden Seiten turbokapitalistische Babble-tanks verhandeln und bei Ceta knickens natürlich auch schon ein, die Nationalschwurbler.Aber diese hochunbedarfte Truppe von Laiendarstellern ist diesmal überraschenderweise nicht das Hauptproblem, das sitzt slick und smart und ganz ohne Ambition aber mit Strategiepapierl auf der anderen Seite des Verhandlungstisches und Strache sollte daran denken, daß Mitterlehner mehr Übersicht hatte als er und es nicht wehren konnte.Aber Prognose, den schwarzen Peter wird er rübergeschoben kriegen für alles was genug Ungemach erregt um unpopulär zu sein.

Irgendeiner
15
9
Lesenswert?

Tja, das wird gerade denen ganz unten nicht helfen wo wir stützen müßten

aber immerhin kann man später,wenn irgendwelche Flüchtlinge mal besser verdienen über die Sozalleistungen wettern die die dann beziehen und kleine Männer nicht,hat ja alles einen Bonus.Und in kritischen Zeiten fängt man an ganz unten zu stützen und die IV erfüllt mir irgendwie die Kriterien nicht, aber ich bin ja auch kein Kapazunder wie die zwei.Und wenn man Leute grenzenlos abrufbar macht,so 12 Stunden am Tag und 60 Stunden sie Woche könnten die Kinderlein durch Abwesenheit der Alten mehr Flurschaden haben als selbst 1500 gut machen können, aber wen kümmert das schon,irgendwie wärs ehrlich gleich die Leibeigenschaft einzuführen,ich kauf mir dann ein paar kleine Männer zum experimentieren,ich will endlich genau wissen was passiert wenn so ein Schädel mit einer Urne zusammenstößt, sagenhaft!

Irgendeiner
9
7
Lesenswert?

Addendum: Nur um den Bildungsauftrag zu erfüllen,

die Möglichkeiten auf ein unliebsames Posting wie es meine zumeist sind zu reagieren sind technisch von zweierlei Natur.Für jene die über keinerlei Voraussetzungen verfügen gibts den roten Strich,der sagt naturgemäß nichts über meinen Inhalt aber alles über den Strichler, die zweite doch komplexere Form einer Reaktion wäre eine Antwort die eventuell eine Argumentation enthält, was natürlich Wissen voraussetzt, in jedem Fall aber hinreichenden Mut.Aber ich mag autoselektierende Systeme wo sich der Spreu selbst vom Weizen trennt,man lacht.

UVermutung
0
1
Lesenswert?

Keiner mag irgendeinen

Das stimmt gar nicht. Aber deine Textbausteine über die böse IV und Politiker die böse sind, weil sie sich einen Plan machen, ist auch so etwas wie ein reflexhaftes Daumen runter.
Ferner finde ich dein leibeigenes Schädel/Urnen Experiment doch recht eigen.
Dies anstelle eines roten Daumens und in der Hoffnung nicht allzu viele falsche ms und andere grammatikalische Unverzeihlichkeiten eingebaut zu haben.

PS Sozalleistung schreibt da irgendeiner.

Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Ja, ja, ich bin eigen, schön daß Du meine Wortwahl magst.

Nun und wo die Zeitungen über die Babble-Tanks nicht berichten weise halt ich darauf hin, ist ja nicht hypothetisch, ist empirisch und selbstverschriftlicht.Und Fehler mach ich hier zu Hauf,ich habs halt eilig, der nächste Unfug ist schon hinterm nächsten Eck.Und der einzige Plan den die alle haben ist halt für sie selbst, das ist bei der IV die sich jetzt auch noch selbst einbildet ein Thinktank zu sein als Interessensgruppe noch weniger problematisch als bei der Regierung aber auch was die IV will ist mir blunzenpowidl.Und naja,ein Rennen um Beliebtheit renn ich hier nicht, für Groupies bin ich schon zu alt,man lacht.

UVermutung
0
2
Lesenswert?

Spreu und Weizen.

Der weizen fällt in den Speicher und die Spreu hüpft im Sieb im Quadrat. So beispielhaft zu beobachten hier im Forum.

UHBP
19
14
Lesenswert?

Familienplus, pro Kind 1.500 Euro pro Jahr

Entlastung der kleinen Einkommen ???
Macht für Spitzenverdiener: €750,- netto
für Mittelverdiener ca. €600, netto
und für Kleinverdiener ca. €0,- netto.
So sieht aus Sicht der FPÖ die Politik für den kleinen Mann/Frau aus!

 
Kommentare 1-26 von 62