Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bundespräsidentenwahl

Manager-Gattin spendet 100.000 Euro für Griss

Auf der Suche nach Geld für ihre Kampagne für die Hofburg hat Irmgard Griss zumindest schon eine Großspenderin gefunden: Die Ehefrau von Andritz-Chef Wolfgang Leitner, Cattina Leitner, spendete 100.000 Euro.

ANTRITTSPRESSEKONFERENZ ZUR BUNDESPRAeSIDENTSCHAFTSWAHL 2016: GRISS
Irmgard Griss bei ihrer Antrittspressekonferenz © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die Großspende der Manager-Gattin bestätigte Irmgard Griss auf entsprechende Journalistenfragen bei einer Pressekonferenz am Freitag. Als Minimum will sie 500.000 Euro auftreiben - aber nicht von Parteien.

Bisher stehe man bei etwas über 100.000 Euro, wobei eben der Großteil von Leitner kam. Sie habe auch weitere Zusagen. Jeder Beitrag sei aber willkommen, unterstrich Griss. Für den Wahlkampf wünscht sie sich eine Obergrenze von einer Million Euro - "das ist natürlich in meinem Interesse, das geb' ich offen zu", meinte Griss mit Blick auf die Geldtöpfe der etablierten Parteien. "Von einer Partei wurde mir weder Geld zugesagt, noch habe ich um Geld einer Partei geworben", betonte sie. Auch zu NEOS-Financier Hans Peter Haselsteiner habe sie keinen Kontakt, erklärte sie auf Nachfrage.

Cattina Leitner, die Frau von Andritz-Boss Wolfgang Leitner Foto © Kleine Zeitung Helmuth Weichselb

Unterstützung durch NEOS

Die NEOS hatten am Donnerstag ihre Unterstützung für die unabhängige Kandidatin kundgetan. Für ihre Entscheidung wirke sich das aber eigentlich nicht aus, weil sie nie die Absicht gehabt habe, sich um die Unterstützung einer Partei zu bewerben, sagte Griss. Auch die Meinung der Freiheitlichen sieht sie nicht als relevant: "Wie die FPÖ entscheidet, ist Sache der FPÖ, das beeinflusst meine Entscheidung nicht." Dass sie sich dennoch Hearings bei NEOS und FPÖ gestellt habe, erklärte Griss damit, dass sich ihre Botschaft an alle Österreicher richte und Parteien eben Mittler seien. Das hätten auch Kandidaten in der Vergangenheit so gemacht. Generell sprach sie sich - ohne Details zu nennen - für eine Stärkung der direkten Demokratie aus.

Als Kandidatin will sich Griss dafür einsetzen, dass man "ehrlicher" miteinander umgeht - "Ehrlich zu Österreich" lautet auch der Slogan auf ihrer Facebook-Seite und auf Unterschriftenkarten, die bereits bei der Pressekonferenz auflagen. "Die taktischen Spielchen" sollen unterbleiben. Österreich habe "so große Herausforderungen zu bewältigen", da sollte kein Raum für parteitaktische Überlegungen bleiben. Dafür wolle sie sich einsetzen und dies sei es wert, "Lebenszeit dafür aufzuwenden", meinte Griss.

Fairnessabkommen gefordert

Diese Einstellung soll sich bereits in der Kampagne widerspiegeln, denn das Amt des Bundespräsidenten besitze Autorität und strahle Würde aus. Daher müsse die Wahl so ablaufen, "dass sie von Redlichkeit, Fairness und Transparenz geprägt ist", betonte Griss. Sie schlug daher das Fairnessabkommen vor, das von allen Wahlwerbern unterschrieben werden soll. Bei der Pressekonferenz wurde dazu eine einseitige Unterlage im A4-Format mit den von ihr vorgetragenen Punkten verteilt. Demnach sollen sich die Wahlwerber dazu bekennen, dass die Persönlichkeit der Kandidaten entscheidend sei. Verzichtet werde auf Postwurfsendungen, Plakate außerhalb der kommerziellen Normformate, ganzseitige Inserate, Kinospots sowie Werbegeschenke. Außerdem fordert sie eine Begrenzung der (Brutto-)Wahlkampfkosten auf eine Million Euro. Das Amt sei außerdem eine "moralische Instanz", es soll daher auf "negative campaigning" verzichtet und die Privatsphäre nicht verletzt werden - Kandidaten sollten etwa keine "Homestories" machen, so Griss. Für die Wahlkampfkosten soll absolute Transparenz gelten.

Eine Benachteiligung durch die Kostenbeschränkung für potente Kandidaten ortet sie nicht. "Warum sollte der gewinnen, der besonders viel Geld hat", meinte Griss. Spenden würden nicht nur dafür gegeben werden, weil jemand von der Persönlichkeit des Kandidaten überzeugt ist - es gebe auch "andere Motive", meinte sie.

Personenkomitee geplant

Griss plant auch, ein Personenkomitee von Unterstützern aufzustellen: "Wir sind dabei", verwies sie auf zahlreiche Gespräche. Auch verfüge sie bereits über Berater und ein Strategieteam. Man habe ihr bereits gesagt, dass im Wahlkampf "die Hackln tief fliegen": "Ist das nicht traurig und furchtbar", sieht sie ihre Forderung nach Fairness und einer anderen Vorgangsweise bestätigt.

Vorgestellt hat Griss ihre Anliegen im "Impact Hub" in Wien, ein Ort den sie bewusst gewählt habe. In den Räumlichkeiten im siebenten Bezirk versuchen junge Menschen soziale und ökologische Probleme auf unternehmerische Art zu lösen, erklärte sie.

 

Kommentare (61)

Kommentieren
Zongher
0
1
Lesenswert?

Sag mir wer dir spendet, und ich sag dir wer du bist.

Wem jetzt noch nicht die Schuppen von den Augen fallen, dem ist nicht mehr zu helfen!

KeinBausparer
1
0
Lesenswert?

Ich könnte 5€ spenden!

/

CIAO
1
1
Lesenswert?

also Frau Griss

Bundespräsidentin oder nicht - von mir kommt keine Spende an eine caritative Organisatin mehr.Da sSpringen doch Sie ein, oder?

bt33
8
9
Lesenswert?

die kandidatin dermillionäre!

wäre doch ein guter slogan... zwar nicht erfolgversprechend aber ehrlich...

der wurm
4
5
Lesenswert?

mhm....

denken wir mal weiter:
ÖVP = Parteienförderung
SPÖ = Parteienförderung
FPÖ = Parteienförderung
GRÜNE = Parteienförderung
usw. usf.

jeweils in Millionenhöhe und die zahlen... Trommelwirbel... WIR!

Fr. Griss möchte den Aufwand für Wahlwerbung auf 1 MIO beschränken und hilft somit uns Steuerzahler bereits VOR der Wahl Millionen an Steuergelder zu sparen.

Ihr dann vorzuwerfen, dass sie sich anders finanziert, als aus unserer Tasche ist schon sehr komisch.

Zongher
0
0
Lesenswert?

Millionärsspenden: Der Millionär erwartet sich eine Gefälligkeit, Einfluss oder Macht!

Parteienförderung: Garantiert Unabhängigkeit vom US-Wallstreet Politiksystem.

Sternschnuppe8
11
6
Lesenswert?

Griss & FPÖ

wäre eine gute Kombi!

5f6652353d3759f948cfe6a617bdb5cd
5
4
Lesenswert?

Wenn die Spenderin mit der Beschreibung identisch ist, doch nicht so "unbeschrieben" privyat?

Rechtsanwaltsanwärterin bei hba seit 2015
Honorarkonsulin von Finnland in der Steiermark seit 2015
Richterin des Landesgerichtes für Zivilrechtssachen Graz (ASGG) – seit 2002 (derzeit karenziert)
Richterin des Bezirksgerichts für Zivilrechtssachten Graz, 1992 - 2001
Vorsteherin des Bezirksgerichts Mureck, 1991 - 1992
Übernahme in den richterlichen Vorbereitungsdienst, 1988 Vorsitzende der Schiedskommission der Karl-Franzens-Universität Graz Vorsitzende des Universitätsrats der Medizinischen Universität Graz
Mitglied des Finanzkuratoriums der Akademie der Wissenschaften ...

stadtkater
1
3
Lesenswert?

Ja, das ist sie!

Aber ihre berühmten Eltern haben Sie leider unterschlagen - recherchieren Sie doch nach ihrem Mädchennamen. Und einen guten Kumpel ihres Ehemannes aus deren Gründerjahren eines steirischen Generika-Konzerns sollten Sie auch noch in Erfahrung bringen (der hat es später sogar zu Ministerehren gebracht), dann hat man einen besseren Durchblick!

5f6652353d3759f948cfe6a617bdb5cd
1
3
Lesenswert?

... ihre berühmten Eltern?

Aus dieser Perspektive gesehen, ist die g'rissene Sauberfrau Kandidatin noch imstand' die Spende abzulehnen?

5f6652353d3759f948cfe6a617bdb5cd
1
5
Lesenswert?

Doch nicht "der jener ..."

Schuhe auf Rabatt kauft?

stadtkater
1
3
Lesenswert?

BINGO!

:-)

melisse
5
8
Lesenswert?

Mit dem Geld hätten Sie auch

Gutes tun können, Frau Milliardärin!

Staubzucker
6
7
Lesenswert?

bis zum Wahltag hat diese gute Dame ihr Pulver verschossen

Am Tag x+1 wird sie in den wohlverdienten Ruhestand treten.

fromm
8
14
Lesenswert?

wow - geht schon los

kaum nominiert strecken die Industriellen
(über Gattin) ihre gierigen Finger aus.
Haben wir auch bald amerikanische Verhältnise bezügl. des Politikereinkaufes?
Sonst ging es ja umgekehrt: zum Vorstandschef nach der Polit"karriere".

theissue
10
12
Lesenswert?

Alleine die Unterstützung durch die Neos

beendet den Status "parteiunabhängig".

Durch das Sponsoring usw. steht sie auch immer jemandem in der "Schuld".

Politik ist und bleibt ein dreckiges Geschäft. 👎

theissue
7
8
Lesenswert?

Re: Alleine die Unterstützung durch die Neos

😂

Die Wahlkampfhelfer clicken schon fleißig NEIN.

😈

burgring0
3
17
Lesenswert?

Ich find es amüsant.....

...wenn private Wahlkampfspenden kritisiert werden. Wenn aber die etablierten Altparteien für Wahlkampfkosten schonungslos in die Steuertöpfe greifen, dann stört das offenbar nicht. Bravo !!!

83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
3
11
Lesenswert?

@burgring0

Es ist halt leider so, dass es nie passt, ganz egal, wie es gemacht wird.
Zahlt der Staat, wird geschimpft, dass der Bürger für alles herhalten muss.
Zahlen Private, "macht sie sich abhängig".

Manchen Menschen kann man es nie recht machen.

5f6652353d3759f948cfe6a617bdb5cd
1
1
Lesenswert?

@ Playthegame; Es scheint, ...

Die KLEINE hat Ihre unflätigen Antworten auf meinen Kommentar und Ihre bissige, nicht eingeforderte Antwort "kompensiert" und meinen Kommentar auch gleich miteingeebnet um den Weihnachtsfrieden Platz zu geben?

83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
2
2
Lesenswert?

@dominateur

Ich ersuche Sie, Ihren Ton zu mäßigen!

Zeigen Sie mir einen einzigen unflätigen Kommentar, den ich erstellt habe! Sie werden keinen finden, aber nicht, weil gelöscht, sondern, weil ich keine "unflätigen" Kommentare erstelle!

Zum Löschvorgang: wenn ein Beitrag gelöscht wird, dann alle Antworten auch. Mir ist kein Fall bekannt, wo eine Antwort gelöscht wurde und DADURCH der Beitrag!

5f6652353d3759f948cfe6a617bdb5cd
1
3
Lesenswert?

Hier ein kleiner Auszug, damit Sie über die Feiertage ...

Ihren Frieden finden:
#"Wieder einmal, wie schon häufiger, eine völlig unsachliche Bemerkung Ihrerseits. Wie ich ein Posting bewerte bleibt immer noch mir..."
Sie sollten es sich u. U. antun und meine Weisheiten nicht so ernst nehmen?

83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
4
1
Lesenswert?

@dominateur

Definition von unflätig lt. Duden:
in höchst ungebührlicher Weise derb, grob, unanständig

Was ist in diesen Mitteilungen derb, grob oder unanständig?
Es sind Tatsachen, die ich feststellte. Ihre Postings sind tatsächlich oft unsachlich. Die Bewertung eines Postings obliegt dem Leser und nicht dem Bewerteten.
Sollten Sie keine Kritik vertragen sind Sie m.E. in einem Forum nicht am richtigen Platz.

Und es ist so, dass ich jeden User gleich ernst zu nehmen versuche. Leider disqualifiziert sich so mancher selbst.

5f6652353d3759f948cfe6a617bdb5cd
1
1
Lesenswert?

Definition von unflätig lt. Duden?

Da hab'ich mich wohl unflätig ausgedrückt?

Ich werde aber künftig das Playthespielchen meiden, so finden wir beide unseren Frieden; bleiben Sie gesund ;.)

83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
1
1
Lesenswert?

@dominateur

Ich bin gespannt, ob Sie das Spielchen tatsächlich durchhalten, als "Herrscher" wird es sicher schwierig werden, nichts zu schreiben.

Denn ich werde Ihre Kommentare weiterhin beantworten.

5f6652353d3759f948cfe6a617bdb5cd
1
1
Lesenswert?

Ihren Geifer wird der Webmaster beenden :-))), wetten?

...

 
Kommentare 1-26 von 61