AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KommissionEU will 3,5 Prozent höheres Budget für 2020

Ein Fünftel des 153 Milliarden Euro starken Haushalts soll für die Bekämpfung des Klimawandels eingesetzt werden.

BELGIUM-EU-POLITICS-DIPLOMACY-SUMMIT
© APA/AFP/EMMANUEL DUNAND
 

Die EU-Kommission hat für 2020 eine Erhöhung des EU-Budgets um 3,5 Prozent im Vergleich zum laufenden Jahr vorgeschlagen. In Zahlungen soll der EU-Haushalt im nächsten Jahr 153,7 Mrd. Euro betragen, schlug die EU-Behörde vor. In Verpflichtungen soll er auf 168,3 Mrd. Euro anwachsen, das sind um 1,3 Prozent mehr als 2019.

Dem Vorschlag der EU-Kommission zufolge sollen die Mittel in die Schwerpunktbereiche wettbewerbsfähige Wirtschaft und junge Menschen sowie mehr Sicherheit und Solidarität in der EU und andernorts sowie Bewältigung des Klimawandels investiert werden. 21 Prozent des für 2020 vorgeschlagenen Gesamthaushaltsplans würden zur Bekämpfung des Klimawandels eingesetzt, erklärte die EU-Kommission.

20,6 Mio. Euro (plus 34,6 Prozent im Vergleich zu 2019) sind demnach für die Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache (Frontex) veranschlagt. Die EU will bis 2027 eine ständige Reserve von 10.000 Grenzschutzbeamten einrichten. 156,2 Mio. Euro sind für das neue Programm rescEU zur Weiterentwicklung des bestehenden Katastrophenschutzverfahrens vorgesehen. 560 Mio. Euro werden für Hilfsbedürftige in Syrien sowie für Flüchtlinge und die Aufnahmegemeinschaften in der Region bereitgestellt.

Die endgültige Entscheidung über den Haushalt liegt beim EU-Rat sowie beim Europaparlament. Das Budget 2020 ist das letzte im Rahmen der aktuellen Finanzplanung von 2014 bis 2020.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Estarte
0
2
Lesenswert?

WOZU ?

Damit die EU Fördergelder weiter blind verteilt, die nicht ankommen wo sie ankommen sollen,irgendwo versickern, und nicht nachvollziehbar ist warum und wo sie landen......
Zuerst Griechenland, das Fass ohne Boden, jetzt wird Italien an der Reihe sein ???......
Kürzungen des Budgets und der EU Abgeordneten und Begründungen, Transparenz für alle Länder und GERECHTE VERTEILUNG DER ASYLANTEN und die gleichen Bedingungen für Asylanten in allen EU Ländern.......
Bekämpfung des Klimawandels durch TATEN ! und nicht durch endlose Worte und Diskussionen.
Die EU fordert immer mehr Geld von den Staaten und in den Ländern werden die Menschen immer ärmer.
Die Menschen in der EU arbeiten schon jetzt sehr fleißig für Afrika..............

Antworten
ichbindermeinung
2
8
Lesenswert?

EU-Haushalt drastisch kürzen

wegen dem Brexit und dem Wegfall von 66 Mio Unionsbürger (Wegfall 5,5 Mrd.Nettobeitrag) und Wegfall von sehr viel Arbeit müsste der Haushalt u. die Zahl der EU-Mitarbeiter/Beamte (dzt. ca. 50.000, die ca. 9 Milliarden im Jahr kosten) um 20-25% gekürzt werden. Bezüglich des Milliardenaufhängers CO2Klimaschutz: einfach 10% der jetzigen klimaschädl.Jahreswaffen u. Militärausgaben der einzelnen EU-Länder zweckgebunden fürs Klima verwenden u. jedenfalls keine EU-CO2 Steuer. Der exorbitante EU-Beitrag d. Österreicher von dzt. schon 3.1 Milliarden im Jahr müsste um 2/3 gekürzt werden, da die Österr. so viele Flüchtlinge versorgen müssen, weil die meisten EU-Länder diesbezügl. fast nichts machen.

Antworten
0815dabei
4
17
Lesenswert?

...die Träumen

...was will die EU!!!!
Eine Kürzung von 25% ist der richtige Ansatz!
Gehaltskürzung bei jedem EU-Abgeordneten von 25%
und eine Anwesenheitspflicht bei jeder Sitzung.
Keine Teilnahme an einer Sitzung, kein Geld.

Antworten