Polen, WeißrusslandLage an der Grenze eskaliert, Merkel bittet Putin um Hilfe

"Die Migranten an der polnisch-weißrussischen Grenze dürfen nicht zum Spielball werden", warnt Migrationsexpertin Sylvia Hahn im Interview.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Flüchtlinge an der polnisch-weißrussischen Grenze © AFP
 

Die Lage an der Grenze zwischen Weißrussland und Polen spitzt sich erneut zu. Weißrussische Sicherheitskräfte gaben Schüsse ab. Sie hätten den Migranten Angst einjagen wollen, indem sie Schüsse in deren Anwesenheit abfeuerten, twitterte das polnische Verteidigungsministerium. Die Polizei in Polen nahm mehr als 50 Migranten nahe der Grenze zu Weißrussland fest. Polen erwägt laut Regierungssprecher Piotr Müller, die Grenze zu Weißrussland komplett zu schließen.

Kommentare (34)
robinson101
1
5
Lesenswert?

Merkel

Immer gegen die Russen mit Sanktionen und jetzt um Hilfe betteln bei Putin find ich lächerlich

antela
0
3
Lesenswert?

Wo ist den Bettina Vollath?

Unsere Push-Back-Expertin? Die weiss doch sonst immer Bescheid, was zu tun ist

Possan
11
5
Lesenswert?

Wer hat die Menschen dort hingetrieben?

Da gibts kleine Kinder.... auch ich weiss nicht wie man helfen kann! Aber es macht mir Kopfweh und sorgen! Heute in dieser Nacht sitzen kleine Kinder draußen an einer Grenze? .......an alle gescheiten in diesem Forum; wie kann denn helfen??

future4you
1
17
Lesenswert?

Lukaschenko und Putin

müssen helfen, wenn sie nur etwas Gefühl und Mitmenschlichkeit besitzen. Menschenwürdige Lager errichten und ein ordentliches Asylverfahren abwickeln. In beiden Ländern gibt es keinen Krieg, also Bleiberecht in Weißrussland, bzw. Russland. In die EU fliehen zu wollen ist reine Wirtschaftsflucht!

zweigerl
0
3
Lesenswert?

Ein Skandal

Diese Geste wäre nur allzu dringend gefordert. Russland, Weißrussland sowieso, nimmt keinen Flüchtling auf, jagt aber Migranten an die Grenze der EU. Wo werden denn die nächsten 3 Milliarden Menschen hinflüchten können, wenn ihre Länder unbewohnbar werden, als in das flächengrößte Land der Welt? Ins winzigkleine Österreich? Es gibt längst eine globale Notgemeinschaft, von der sich diese autokratisch regierten und menschenrechtsverletzenden Staaten samt China glauben auszuschließen zu können. Diese kurzschlüssige und egoistische Denkweise ist ein weltpolitischer Skandal.

stadtkater
6
19
Lesenswert?

Und schon wieder

herzergreifende Kinderfotos, wie schon 2015!

Mein Graz
18
3
Lesenswert?

@stadtkater

WEIL SIE DORT SIND!

stadtkater
1
12
Lesenswert?

Wie viel %

machen die Kinder von allen Grenzstürmern aus? Die Kinder werden als Mittel der Erpressung eingesetzt! Die EU darf da nicht nachgeben, sonst sind bald jeden Tag tausende Neue da und wir können Sozialausgaben für uns selbst zusammenkürzen.

future4you
7
41
Lesenswert?

Das sind „Kriegs(t)-Flüchtlinge

Krieg(st) a Flugticket von einem der schlimmsten Diktatoren und dann krieg(st) auf Druck der Gutmenschen ein Asylverfahren im gelobten Europa und schließlich krieg(st) einen Platz am sozialen Futtertrog der EU. Und wenn die EU Euch nicht aufnimmt krieg(t) sie ein Werteproblem und Putin krieg(t) im Gegenzug das was er will, Macht und Einfluss.
Frage an die Flüchtlinge: Weshalb bleibt ihr nicht beim großzügigen Onkel Luka?
Und eine Empfehlung an Verantwortlichen der EU: Wenn wir nicht wollen, dass wir bald ein anderes Werteverhalten durch die Migranten aufgedrückt krieg(en), müssen Sie jetzt konsequent bleiben.

feringo
1
30
Lesenswert?

Andere Experten

Hier handelt es sich nicht um ein Migrationsproblem, sondern um eine Attacke im Wirtschaftskrieg. Da sind Migrationsexperten nicht die richtigen Ansprechpartner. Es bedarf Menschen und Institutionen, die Experten im Eigenschutz sind.

Sam125
2
42
Lesenswert?

wiwo64, bitte von woher bis wohin ist ihr Vater immigriert? Von Deutschland nach

Österreich?Hier geht es aber um Menschen aus Drittstaaten die mit einer völlig anderen Kultur und Lebensweise ausgestattet sind,als wir es hier in Europa speziell in Mitteleuropa sind!So wie ich es sehe kommen KEINE wirklich "Verfolgten" mehr zu uns,sondern Wirtschaftsmigranten,die genau wissen wie sie bei uns betreut werden! Natürlich mit eigener fast gratis Wohnung,gebührenbefreite Verkehrsmittel-Nutzung, bereitgestelle Waschmaschinen,Kindergeld usw und natürlich auch noch genügend Geld,dass man sogar noch den lieben Verwandten im fernen Orient davon abgeben kann,damit auch die lieben Verwandten und Freunde nachkommen können ins gelobte Land!Und uns "Einheimischen"die das alles schwer erabeiteten müssen,ist man sogar die (Mini)pension zu neidig und genau das wird unseren nächsten Generationen auf den"Kopf"fallen und sie werden arbeiten dürfen bis sie umfallen,denn irgendwer muss ja auch in den nächsten 20 30 40 Jahren für unsere lieben neuen Zuwanderer aufkommen müssen!

RonaldMessics
12
1
Lesenswert?

Dann kommen...

...die Zuwanderer für die Zuwanderer auf.

Sam125
1
15
Lesenswert?

RonalM...,ja vielleicht haben sie sogar recht,denn in den Parallelwelten können

die Migranten ja jetzt schon alles bekommen,was ihr Herz begehrt;
von Führerscheinen angefangen über Frühlingsrollen bis hin zu falschen Dokumenten die sie bei uns benötigen! Alles ist möglich in den Parallelwelten und wir dürfen rackern bis wir alle Tod umfallen und sparen bis wir uns überhaupt was leisten können!Schöne Aussichten für unsere Kinder und Enkelkinder! Danke an alle die diese fehlgeleitete Migrationspolitik auch noch fördern und fordern!!

Vem03
2
33
Lesenswert?

Kontinuierliche

Angriffe seit 2015 - nix anderes ist das

madermax
4
28
Lesenswert?

War wohl nix Frau Merkel…

Zitat: „Merkel bat den russischen Präsidenten, auf das Regime in Minsk einzuwirken. Putin macht deutlich, dass er den Psycho-Krieg an der Seite Lukaschenkos weiter befeuern will. Am Morgen schickte er zwei atomwaffenfähige Mittelstrecken-Bomber des Typs Tupolew TU-22M in den Luftraum von Belarus – um „den Himmel zu patrouillieren“, so die Begründung.“

Putin hat – dank Merkel – sein Nord Stream 2 bekommen und uns jetzt doppelt und dreifach in der Hand…

RonaldMessics
6
16
Lesenswert?

die Rohre wurden....

...von Deutschen Stahlwerken erzeugt, und Gas wird noch nicht transportiert. Dass Putin ein Bösmensch ist, weiß jeder Depp.

wiwo64
7
22
Lesenswert?

Ganz verstehe ich das nicht

es gab schon einmal, als Österreich noch nicht in der EU war, folgende Vorgangsweise :
Mein Schwiegervater "migrierte" vor gut 50 Jahren von Österreich nach Deutschland.
Er musste innerhalb von 3 Monaten eine Arbeitsstelle nachweisen können (hatte er damals natürlich schon im Vor´feld geklärt) und bekam dan´n eine Aufenthaltsgenehmigung für 6 Monate!!!
Danach würde die Aufenthaltsgenehmigung immer an den eigenen Broterwerb geknüpft für sehr lange Zeit immer nur für ein halbes Jahr und danach für 1 Jahr verlängert.
Erst sehhhhr viel später erhielt er die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland, wo er noch heute als Pensionist lebt und wohnt.
Es wäre doch angesichts unseres Arbeitskräftemangels gar kein Fehler ähnlich vorzugehen, oder?
Wäre für alle eine Winwin Situation und würde das Leid an der Grenze schnellstens beenden.
Keine Ahnung, ob das mit der derzeitigen Gesetzeslage konform ginge (vermutlich ja nicht) aber vielleicht war auch nicht alles schlecht, was es früher einmal gab und viellicht sollte man sich in Zeiten wie diesen, an diese Regelungen erinnern. Schließlich machen wir die Gesetze ja in unseren Parlamenten selber - oder werden wir dort auch von einem Herrn Putin oder Lukaschenko getrieben.

wjs13
0
43
Lesenswert?

Das gilt auch heute noch bei uns für Menschen die legal einreisen wollen

Deshalb praktizieren die alle den illegalen Übertritt, denn nur so werden sie direkt in das, von uns in Jahrzehnten aufgebaute, Sozialsystem übernommen.
Wir Steuerzahler haben das Recht endlich zu erfahren wieviele Milliarden für Migranten, auch für die vielen in den Gefängnissen, draufgehen.

RonaldMessics
53
3
Lesenswert?

Was ist den...

....aus uns geworden. Einerseits glauben Bösmenschen den Lauf der Veränderung aufzuhalten, wenn es sein muss, welch Feigheit, mit Panzerund Kampfjets gegen ein Häuflein elend.
Bösmenschen wollen Blut sehen, hört nicht auf, Bösmenschen zu ignorieren. In meinem Umfeld ind Bösmenschen nicht willkommen.

zweigerl
1
2
Lesenswert?

Die Bösmenschen-Diffamierung

Menschen, die rational die unübersichtliche Lage, hervorgerufen durch die irreguläre Migration, erkennen und die ihre legitimen existenziellen Abwehrreflexe mobilisieren, sind demnach allesamt "Bösmenschen"?

Henry44
1
5
Lesenswert?

Welchen realistischen Plan haben Gutmenschen wie Sie?

Was sollte Österreich hier und jetzt tun?

RonaldMessics
0
0
Lesenswert?

@Henry44

Schon die Frage ist reinste Bösmensch-Formulierung, schon die Frage deutet an, welche Werte sie bevorzugen.

Landbomeranze
0
1
Lesenswert?

Keine Antwort ist

auch eine Antwort

RonaldMessics
0
0
Lesenswert?

@Landbomeranze

Für Bösmenschen habe nicht einmal Antworten übrig. Für mich sind auch Meinungsabgaben ohne den wahren Namen nur als ein feiges Geschwurble zu deuten.

Sam125
2
74
Lesenswert?

Nocheinmal für ein und allemal,ändert endlich das Asyl-und Migrationsgesetz und

gebt nur mehr befristete Aufenthaltstittel an Migranten aus,die stets verlängert werden müssen und wenn Migranten straffällig werden,oder als religiöse Fanatiker auffallen,so wird nicht mehr verlängert und die Migranten MÜSSEN uns wieder verlassen!Somit wäre wirklich jeder Migrant(ohne GROSSFAMILIEN NACHZUG) selbst seines Glückes Schmied, ob er sich in unsere Gesellschaft integrieren will oder ob er in seine Heimat zurückkehren MUSS!Die meisten Migranten wollen zu uns und nach Deutschland,wobei wir inzwischen,dank Merkels Willkommensgruß,zum Mirgationsland Nr.1 geworden sind und wir sogar die zweitgrößte Afgahnen-Kommune Europaweit im Land haben!was das für unser kleines Land bedeutet,braucht man bestimmt niemanden zu erklären!Europa mach es endlich so wie die Australier,Kanadier und die USA ( GREENCART)!

SagServus
2
32
Lesenswert?

und die Migranten MÜSSEN uns wieder verlassen!

Das müssten sie auch jetzt schon.

Wird aber nicht gemacht weil das Herkunftsland entweder zu unsicher ist (siehe jetzt z.B. Afghanistan) oder das Herkunftsland die Leute einfach nicht zurücknimmt.

Daran würde sich also genau gar nichts ändern.

 
Kommentare 1-26 von 34