Corona-Negierer Nordirischer Gesundheitsminister verklagt Van Morrison

Der nordirische Gesundheitsminister Robin Swann hat Van Morrison wegen Verleumdung angezeigt, weil dieser ihn aufgrund der Coronamaßnahmen als "Gauner" und als "gefährlich" bezeichnet hatte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
KONZERT 'THE NOVA JAZZ AND BLUES NIGHT: VAN MORRISON'
Van Morrison © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Jetzt hat Van Morrison eine Klage am Hals. Der nordirische Ausnahmemusiker und mehrfache Grammy-Gewinner hat sich in der Pandemie zunehmend zum halsstarrigen Kritiker der Coronamaßnahmen in seinem Heimatland entwickelt. Schon im Vorjahr hatte der in Belfast geborene Kult-Sänger, Saxophonist und Komponist, der mit Songs wie "Days Like This" Musikgeschichte geschrieben hat, damit gedroht, das Verbot von Livemusik anzufechten, das nicht auf "wissenschaftlichen oder medizinischen Erkenntnissen" beruhe.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.