Corona-Negierer Nordirischer Gesundheitsminister verklagt Van Morrison

Der nordirische Gesundheitsminister Robin Swann hat Van Morrison wegen Verleumdung angezeigt, weil dieser ihn aufgrund der Coronamaßnahmen als "Gauner" und als "gefährlich" bezeichnet hatte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
KONZERT 'THE NOVA JAZZ AND BLUES NIGHT: VAN MORRISON'
Van Morrison © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Jetzt hat Van Morrison eine Klage am Hals. Der nordirische Ausnahmemusiker und mehrfache Grammy-Gewinner hat sich in der Pandemie zunehmend zum halsstarrigen Kritiker der Coronamaßnahmen in seinem Heimatland entwickelt. Schon im Vorjahr hatte der in Belfast geborene Kult-Sänger, Saxophonist und Komponist, der mit Songs wie "Days Like This" Musikgeschichte geschrieben hat, damit gedroht, das Verbot von Livemusik anzufechten, das nicht auf "wissenschaftlichen oder medizinischen Erkenntnissen" beruhe.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!