Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor 80 JahrenMit Barbarossa in die Barbarei: Als Nazi-Deutschland die Sowjetunion überfallen hat

Vor 80 Jahren, am 22. Juni 1941, überfiel Adolf Hitler mit seiner Wehrmacht die Sowjetunion. Trotz anfänglicher Siege begann mit dem brutal geführten Vernichtungsfeldzug die Dämmerung des Nazi-Regimes.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Vernichtungskrieg im Osten begann vor 80 Jahren
Kriegsgefangene, die in Massen verhungerten, verbrannte Dörfer und Städte, ermordete Zivilisten: Der Vernichtungskrieg im Osten begann vor 80 Jahren © (c) akg-images / picturedesk.com
 

In der Morgendämmerung des 22. Juni 1941 bricht an der Grenze zur Sowjetunion die Furie des Krieges los. Das „Unternehmen Barbarossa“: Mehr als drei Millionen Soldaten der deutschen Wehrmacht, mit 3600 Panzern und 600.000 Fahrzeugen verlassen ihre in den letzten Wochen unter Geheimhaltung bezogenen Bereitstellungsräume und fallen ohne Kriegserklärung in das Reich des roten Zaren Josef Stalin ein. Wenige Stunden zuvor war noch eine Lieferung Weizen per Eisenbahntransport über die Grenze Richtung Deutschland gerollt. Denn die Sowjetunion gilt bis zu diesem Morgen als Bündnispartner.

Zwar hatten sich Nationalsozialisten und Kommunisten immer als unversöhnliche politische Gegner verstanden, doch 1939, als Diktator Adolf Hitler sein Drittes Reich auf Kriegskurs einschwört, findet er sich mit Josef Stalin, dem grausamen Diktator der Sowjetunion, zu einer so spontanen wie überraschenden Partnerschaft zusammen. Im Kreml besiegelt am 23. August der nach Moskau geeilte deutsche Außenminister Joachim Ribbentrop im Beisein Stalins einen zehnjährigen deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt. Nebenbei vereinbart man in einem Geheimabkommen die Aufteilung Polens, das Hitler anzugreifen gedenkt. Der Pakt mit Stalin ermöglicht den Deutschen einen Angriff auf Polen, ohne mit einer Konfrontation mit der Roten Armee rechnen zu müssen. Außerdem sichert die Sowjetunion die Lieferung notwendiger Rohstoffe zu. Stalin ermöglicht Hitler erst, mit seinen Angriffskriegen Europa in Brand zu setzen. Zwei Diktatoren mit Blut an den Händen haben sich gefunden. Vorerst.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren