Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bei den Wahlen Biertrinken als politisches Programm in Madrid

In Spaniens Hauptstadtregion kommt es heute zur spannenden Wahl mit nationalem Testcharakter. Das liegt an der Landeschefin.

Madrids Regionalpräsidentin und "Königin der Kneipen" Isabel Díaz Ayuso
Madrids Regionalpräsidentin und "Königin der Kneipen" Isabel Díaz Ayuso © AFP
 

Auf den Wahlkampfplakaten von Madrids konservativer Landesfürstin Isabel Díaz Ayuso steht in großen blauen Buchstaben nur ein gewichtiges Wort: „Libertad“ (Freiheit). Aber Ayuso geht es bei ihrem Ruf nach Freiheit nicht etwa um die Rettung der Demokratie. Oder um die Freilassung von politischen Gefangenen. Sondern die Spitzenpolitikerin meint die Freiheit, auch während der Coronapandemie in Madrid einen trinken gehen zu können.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren