Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bloggerin in China Vier Jahre Haft, weil sie über Corona berichtete

Sie hatte seit Februar 2020 im Zusammenhang mit dem Coronavirus aus Wuhan berichtet und wurde deshalb angeklagt "Streit angefangen und Ärger provoziert zu haben".

Sie beschrieb nur, was sie in Wuhan sah, als das Coronavirus um sich griff: Bloggerin Zhang Zhan ist seit Mai in Haft und wurde nun zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt © AFP
 

Zhang Zhan verschwand am 15. Mai in Wuhan. Sie kam in Haft. Im hunderte Kilometer entfernten Shanghai. Die 37-jährige Juristin hatte seit Februar 2020 aus Wuhan berichtet, wo ein neues Virus um sich gegriffen hatte und immer mehr Menschen darunter litten oder daran starben.

Kommentare (2)
Kommentieren
tenke
0
14
Lesenswert?

DAS ist Diktatur!

Nicht unsere gratis Impf-Aktion!

Sam125
3
28
Lesenswert?

Ja,sie war eine der Heldinnen/ Helden,die so wie der leider auch an Corona

verstorbenen Arzt in China,die an die Öffentlichkeit gingen und die WELT vor dem Virus warnten!! China hat die Welt absichtlich getäuscht und das Virus so lange geheim gehalten,bis die gesamte WELT vom Virus verseucht war! Diese Frau wird jetzt auch noch dafür bestraft, weil sie uns Menschen,die außerhalb von China leben,vor dem Virus warnte! Und wir werden das Virus nun nicht mehr los und niemand wagt es,China dafür zu verurteilen,nur der amerikanische Expräsitendt Trump wagte es die Chinesen zu verurteilen! Wobei Trump absolut nie mein "Freund" war, oder ist! Die Journalistin wollte die Welt retten und kommt dafür ins Gefängnis!