Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Francisco Sagasti Perus Krisenpräsident mit österreichischen Vorfahren

Er soll die Unruhe im Land beenden: In Peru ist der Mitte-rechts-Politiker Francisco Sagasti zum neuen Staatsoberhaupt gewählt worden. Seine Vorfahren mütterlicherseits stammen aus Österreich.

Francisco Sagasti © Peruvian Congress
 

Nach Tagen der politischen Unruhe hat Peru einen neuen Staatschef. Der Mitte-Rechts-Politiker Francisco Sagasti legte im Kongress in Lima seinen Amtseid ab. Damit ist der 76-Jährige der dritte Präsident des südamerikanischen Landes innerhalb von etwas mehr als einer Woche. Als Übergangsstaatschef soll er die Amtsgeschäfte bis zur Wahl im kommenden Jahr führen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

purplish
3
1
Lesenswert?

Ein paar Fehler haben sich eingeschlichen.

Copy & paste scheint hier schiefgelaufen zu sein, es fehlt im Text manch ein Subjekt oder auch Objekt. Und der Akkusativ im letzten Satz ist ein wenig fehl am Platz.