Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Atomwaffenfreie WeltKurz: Atomwaffenverbotsvertrag kann bald in Kraft treten

Der Vertrag wird allerdings von keiner einzigen Atommacht unterstützt.

© APA
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz und Außenminister Alexander Schallenberg (beide ÖVP) haben das baldige Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrags verkündet. "Mit der soeben erfolgten 50. Ratifikation kann der von Österreich maßgeblich mitinitiierte Atomwaffenverbotsvertrag in 90 Tagen in Kraft treten", betonte Kurz am späten Samstagabend auf Twitter. Der Vertrag wird allerdings von keiner einzigen Atommacht unterstützt.

"Mit diesem Erfolg sind wir unserem Ziel einer atomwaffenfreien Welt einen wichtigen Schritt nähergekommen!", schrieb Kurz weiter. Außenminister Schallenberg erklärte in einer Aussendung: "Mit dem Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrags zeigen wir in aller Deutlichkeit, dass wir den Stillstand in atomarer Abrüstung nicht akzeptieren und dass atomare Abschreckung keine Sicherheit schafft. Es ist höchste Zeit, mit diesem Mythos endlich Schluss zu machen."

Völliges Verbot angestrebt

Der Atomwaffenverbotsvertrag (Treaty on the Prohibition of Nuclear Weapons, TPNW) strebt ein völliges Verbot jeglicher Nuklearwaffen weltweit an. Der Vertrag war am 7. Juli 2017 von 122 Staaten vereinbart worden. Honduras ratifizierte den Vertrag am "Tag der Vereinten Nationen" (25. Oktober), wie die österreichische Botschaft bei der UNO in New York mitteilte. Allerdings wird der Vertrag von keiner einzigen Atommacht unterstützt und wurde bisher auch von den meisten EU-Ländern nicht unterzeichnet.

Innerhalb eines Jahres nach Inkrafttreten soll ein Treffen der ratifizierenden Staaten stattfinden. Österreich habe bereits den Sitz der Vereinten Nationen in Wien als Treffpunkt vorgeschlagen, heißt es in der vom Außenministerium übermittelten Aussendung. "Bis dahin fordern wir alle staatlichen und nichtstaatlichen Partner auf, gemeinsam mit uns den Druck für weitere Unterschriften und Ratifikationen des Vertrags aufrechtzuerhalten, hin zu unserem gemeinsamen Ziel einer Welt frei von Atomwaffen", appellieren Kurz und Schallenberg.

Kommentare (12)
Kommentieren
HASENADI
1
0
Lesenswert?

Sehr geehrter Herr BK Kurz!

"Mit dem Inkrafttreten der UA-Vorsitz-Unvereinbarkeitsresolution zeigen wir, die große Mehrheit in Österreich, in aller Deutlichkeit, dass wir den Stillstand in der UA-Arbeit nicht akzeptieren und dass trotziges Verweigern des Vorsitzenden keine Sicherheit vor Aufdeckung schafft. Es ist höchste Zeit, mit diesem Mythos endlich Schluss zu machen."

Hako2020
0
1
Lesenswert?

Wird

ein lustiger Vertrag wenn keiner der Hauptverursacher unterschreibt.

Sam125
0
0
Lesenswert?

Irgenei er und Co,jetzt beim Kanzler schlechreden seit's ihr wieder an vordester

Front dabei,doch bei der grausamen Köpfung und Ermordung des Lehrers,habt ihr alle euren Mund gehalten,alsob auch ihr euch darüber gefreut hättet, dass an dem Lehrer ein Exempel gegen unsere freie Meinungsäußerung und Freiheit in ganz Europa veranstaltet wurde! Was seid ihr für Ignoranten und Trauergestalten! Auch wenn Kurz nur ein kleiner Politiker im großen Weltgeschehen ist,so können wir stolz darauf sein,dass er nicht wie so viele andere Politiker,brav "KUSCHT",sondern sich bemüht die Welt wetwas besser zu machen zu wollen,auch wenn die Ignoranten und Lemminge leider in der Überzahl sind! Wir sind Charlie, wir sind Lehrer! Wir hoffen auf Frieden,freie Meinungsäußerung und Gleichberechtigung der Frauen auf der ganzen Welt! Wir sind Charlie, wir sind Lehrer!

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Erstens sammy,warum verhunzt du meinen Nick,er hat dir nichts getan,zweitens sammy,

ich hab das tatsächlich nicht kommentiert aber wenn ein Irrer einen Kopf abschneidet,naja haben die Samurai in der Schlacht auch getan und mitgenommen, aber das war ein ziviler Mord,dann könnte ich über das Motiv nur dann was sagen wenn man den entweder untersucht oder er ein Geständnis ablegt hat,der war aber sehr schnell tot,das macht mich immer skeptisch,der hatte eine Blankwaffe,ich hätte da Gummigeschoße genommen.Und sammy, den Konnex wie du auf Grund des Mordes eines einzelnen über 200 ausweisen kannst wo der nichts dazu sagen konnte ist auch interessant.Und sammy,ich hab für Morde nichts übrig,aber du kennst Dich da offenbar aus, hast Du Protokolle gelesen oder bastelst am Wunschbild.Und österreichische Mörder gibts auch genug,dich interessiert ja nur die Religion, nicht.Und ich kommentiere nicht alles und wenn mir was seltsam vorkommt warte ich zu und da ham mir an der Erzählung ein paar Dinge nicht gefallen,außerdem hab ich nicht so viel Zeit wie Du sammy, mich begrenzt die Mitternacht ja im Gegensatz zu Dir.Und wenn ich was sage hält das auch,wie bei Basti und sonst urteile ich nicht wie Du voll in die Informationslücken rein,ich mach ja keine Propaganda,apropos, Grüß Deine Schwester.

HASENADI
0
0
Lesenswert?

Das eine ist Barbarei,

die mit allen uns in der freien demokratischen Gesellschaft zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpft werden muss, das andere eine Frohbotschaft, die sich im nächsten Satz selbst ad absurdum führt. Sie wirkt aufgesetzt, themenverfehlt, großmannsüchtig, wovon soll (wieder) abgelenkt werden? Daneben werden die Hausaufgaben nur unzureichend erledigt. Deshalb: wachsam bleiben, Sam125!

Irgendeiner
2
4
Lesenswert?

Ein Gesang

Ich hab ne Pandemie im Griff,
geb Weltfrieden den letzten Schliff,
und widerspricht wer meinen Werten
dann nenn ich ihn nen Nichtexperten,
Ich pfusche so ganz ohne Tau,
in jedes Fach, weiß es genau,
ich patze an als Nichtanpatzer,
naja, da gabs nen Reifenplatzer,
doch so ein richterliches Kusch,
ist ja auch nur ein Laienpfusch,
den ich weiß alles,bin unfehlbar.
durch Selbstlob bin ich besser wählbar,
das Image ersetzt die Person,
mein Loblied sing ich vorher schon,
nehm alle um mich in die Pflicht,
beim eignen Mundwerk schaff ichs nicht.
Das stört jedoch nicht lange Zeit,
weil ihr so schön vergeßlich seid.

HASENADI
0
2
Lesenswert?

Wenn wir unseren supersten Kanzler

nicht hätten... Allerdings frag ich mich auch noch, wie weit seine herzeigbarsten Bemühungen gediehen sind, den ehrenwertesten UA-Vorsitzenden (worum geht es da eigentlich?) zum endlichst freiwilligen Rückzug zu bewegen. 🤔

herwig67
6
7
Lesenswert?

Selbstüberschätzung

Kurz als Retter der Welt, kommt mir vor wie eine Ö3 Comedy....z.B. Vignettenman 😂😂

Planck
1
10
Lesenswert?

"Der Vertrag wird allerdings von keiner einzigen Atommacht unterstützt."

Tjoooo *g

Expat
1
9
Lesenswert?

Die Atommächte werden unseren Herrn Kurz schon noch kennen lernen

Der wird denen schon zeigen wo der Bartl den Most holt.

Lodengrün
5
10
Lesenswert?

Bua los

wo wir überall mitreden. Das ist doch das Papier, geschweige eine Meldung wert.

Irgendeiner
2
3
Lesenswert?

Es geht nur um die Meldung,ist wie mir aktenausgebenden

Staatsanwälten,behaupten muß man sie,vorzeigen muß man sie nicht.Und wenn es den Archimedischen Hebel gibt die Welt aus den Angeln zu heben,mit dem dem Plappermäulchen gehts jedenfalls nicht.Außerdem verschweigt er großzügig, daß die Initiative nicht in seiner Kanzlerschaft geschah sonderb vorher,der Vogel schmückt sich auch hier mit fremden Federn.Und er vermeldet wieder einen Erfolg wo ein Ansatz ist, der nicht von ihm ist,denn nach Pandemien hat er jetzt auch den Weltfrieden im Griff, hatte ich schon gesagt daß ich ihn rausschmeißen will.