Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CDU-VorsitzSchlägt die Stunde von Jens Spahn?

Analyse: Der Kampf um den CDU-Vorsitz verläuft auffällig ruhig. Das nährt Spekulationen.

Jens Spahn © AP
 

Das Virus lähmt nicht nur die Wirtschaft. Auch die Debatte um den CDU-Vorsitz ruht. Eigentlich hätte der Nachfolger der glücklosen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer schon im April gewählt werden sollen. Aber Corona stoppte den Parteitag. Selbst das Parteitreffen im Dezember ziehen manche in Zweifel. Und so ist die offene Nachfolgefrage ein Wettstreit ohne Debatte, ein totes Rennen: keine Regionalkonferenzen wie noch bei der Wahl Kramp-Karrenbauers vor zwei Jahren und auch keine hitzigen Fehden in den Medien. Es sind Corona-Zeiten. Da ist Streit nur hinderlich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren