Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sex und Schmiergeld Juan Carlos im Fadenkreuz der Staatsanwälte

Spaniens Altkönig Juan Carlos wird für Felipe zur Last. Millionenschwere Schmiergelder, Geldwäsche über Konten in der Schweiz, Steuerhinterziehung: Die Vorwürfe gegen Juan Carlos I., jahrzehntelanges königliches Staatsoberhaupt des Landes, wiegen schwer.

"Henker der spanischen Monarchie": Altkönig Juan Carlos © ASSOCIATED PRESS
 

Der Schaden für das Ansehen des Königshauses sei groß, räumt Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez ein. „Die Sache hat in der Öffentlichkeit Bestürzung ausgelöst.“ Millionenschwere Schmiergelder, Geldwäsche über Konten in der Schweiz, Steuerhinterziehung: Die Vorwürfe gegen Juan Carlos I., jahrzehntelanges königliches Staatsoberhaupt des Landes, wiegen schwer. So schwer, dass dieser Tage die Staatsanwaltschaft des Obersten Gerichts in Madrid die Ermittlungen an sich zog, um zu entscheiden, ob gegen den 82-jährigen König im Ruhestand Anklage erhoben wird.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gehtso
0
3
Lesenswert?

ja, Adel verpflichtet!

Die direkten Nachkommen der Raubritter machen offenbar im ursprünglichen Sinne weiter!

Civium
0
2
Lesenswert?

Die sind nicht anders als unsere

Bagage , die sich auf Kosten des Volkes amüsieren!!!