AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Europa vor neuer FlüchtlingswelleKanzler Kurz: „Österreich wird seine Grenzen schützen“

Die Türkei bricht den Migrationspakt mit der EU und karrt Flüchtlinge an die griechische Grenze. Dort kommt es zu Gewalt. Das versetzt auch Österreichs Politik in Alarmbereitschaft.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die griechische Grenzpolizei setzte Tränengas und Blendgranaten gegen die Flüchtlinge ein
Die griechische Grenzpolizei setzte Tränengas und Blendgranaten gegen die Flüchtlinge ein © (c) APA/AFP/BULENT KILIC (BULENT KILIC)
 

In Südosteuropa bahnt sich eine neue Flüchtlingskrise an. Tausende Migranten aus der Türkei belagern seit dem Wochenende die Grenze zu Griechenland. Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdoğan kündigte an, bis Samstagabend würden 30.000 Menschen die Grenze überqueren. Griechenland versucht, die irregulären Einwanderer zurückzuhalten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hardy1
2
2
Lesenswert?

Unter einem Bundeskanzler. ...

....Faymann, Kern oder einer Rendi-Wagner würden an den Grenzen schon wieder Züge und Busse warten, um die Migranten nach Österreich zu bringen.... Das ist der Unterschied zu BK Kurz...!!

Antworten
limbo17
21
18
Lesenswert?

Wer soll

das machen , mit was soll es gemacht werden und in welcher Konsequenz?
Lieber Herr Lügenkanzler!

Antworten
2franky2
7
30
Lesenswert?

....

..als Lügenkanzler würde ich Herrn KURZ nicht bezeichnen. Immerhin hat er mehr Realitätssinn , Rückgrat und Eier als vor ihm die letzten Kanzler der letzten 25Jahre zusammen.

Welche Ansicht ich mit ihnen jedoch teile:
Wie will man die Grenzen schützen, wenn Menschen zu Hunderten und Tausenden an die Grenze kommen?????? Da helfen auch tausende Polizisten und Armeeangehörige nicht.
Die Flüchtlinge werden den Grenzzaun niederreißen und werden folglich wieder durch gewunken wie 2015!
Ich befürchte ein sehr,sehr nachhaltiges Problem für die Kultur, Freiheit, Frieden und unsere Zivilisation...

Antworten
limbo17
11
20
Lesenswert?

Sagen

sie es doch wie es ist!
Wir werden wieder überrannt und werden noch mehr von unserer Heimat aufgeben müssen!

Antworten