AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SilvesteranspracheMerkel fordert "Mut zu neuem Denken"

Die politische Karriere von Angela Merkel neigt sich langsam dem Ende zu. In ihrer Ansprache zum Jahreswechsel zeigte sich die deutsche Kanzlerin vorsichtig zuversichtlich.

© (c) AP (Olivier Matthys)
 

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bürger in Deutschland zum Auftakt des neuen Jahrzehnts zu Zuversicht aufgerufen. "Die 20er Jahre können gute Jahre werden", sagte Merkel in ihrer Silvesteransprache. "Veränderungen zum Guten sind möglich, wenn wir uns offen und entschlossen auf Neues einlassen."

Die Kanzlerin sagte zu, all ihre Kraft dafür einzusetzen, dass Deutschland seinen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leiste. "Die Erwärmung unserer Erde ist real. Sie ist bedrohlich", sagte Merkel. Die Erderwärmung und die aus ihr erwachsenden Krisen seien von Menschen gemacht. "Also müssen wir auch alles Menschenmögliche unternehmen, um diese Menschheitsherausforderung zu bewältigen. Noch ist das möglich."

Im nächsten Jahr werde Deutschland seit 30 Jahren wiedervereint sein. "In diesen 30 Jahren haben wir Großartiges geschafft." So hätten noch nie so viele Menschen Arbeit wie heute. Dennoch bleibe "noch mehr zu tun, als wir vor 30 Jahren gedacht haben".

Antworten auf den digitalen Fortschritt

Es sei täglich zu erleben, wie sehr der digitale Fortschritt das Leben verändere. "Darauf müssen wir neue Antworten finden", betonte die Kanzlerin. "Denn wir wollen, dass alle Menschen Zugang zu der Bildung haben, die sie für diesen Wandel brauchen. Wir wollen, dass sie auch in Zukunft einen guten und sicheren Arbeitsplatz haben - und im Alter eine verlässliche Rente."

Gebraucht werde mehr denn je "Mut zu neuem Denken, die Kraft, bekannte Wege zu verlassen, die Bereitschaft, Neues zu wagen, und die Entschlossenheit, schneller zu handeln". Gebraucht werde die Überzeugung, "dass Ungewohntes gelingen kann - und gelingen muss, wenn es der Generation der heute jungen Menschen und ihren Nachkommen noch möglich sein soll, auf dieser Erde gut leben zu können".

Deutschland könne aufbauen "auf dem, was uns schon immer stark gemacht hat: unseren Ideen, unserem Erfindergeist, unserem Fleiß und unserer Hartnäckigkeit, unseren Handwerkern, Ingenieuren und Fachkräften, unseren staatlichen und ehrenamtlichen Strukturen, unserer Art des Zusammenlebens in Familien und Vereinen, der Wertschätzung für diejenigen, die zum Beispiel in der Pflege für andere Menschen und mit anderen Menschen arbeiten".

Gehts Europa gut, geht es Deutschland gut

Die Werte des Grundgesetzes von Freiheit, Solidarität und der Achtung der Würde jedes einzelnen Menschen sowie die Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft "bleiben unser Kompass auch im nächsten Jahrzehnt".

Merkel dankte denen, die politische Verantwortung übernehmen, "ganz besonders denen in den Kommunen". "Sie - wie alle Menschen in unserem Land - vor Hass, Anfeindungen und Gewalt, vor Rassismus und Antisemitismus zu schützen, ist Aufgabe des Staates." Dieser Aufgabe fühle sich die Bundesregierung besonders verpflichtet.

Auch Deutschland gehe es auf Dauer nur dann gut, wenn es Europa gut gehe. "Europa muss seine Stimme stärker in der Welt einbringen", betonte die Kanzlerin. "Dafür werden wir uns auch während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im kommenden Jahr einsetzen, zum Beispiel durch einen Gipfel aller Mitgliedstaaten mit China und ein Treffen mit den Staaten Afrikas."

Die Zusammenarbeit mit Afrika liege auch im eigenen Interesse unseres Landes. "Denn nur wenn Menschen die Chance auf ein friedliches und sicheres Leben haben, werden Flucht und Migration abnehmen", sagte sie. "Nur wenn wir Kriege durch politische Lösungen beenden, wird sich nachhaltige Sicherheit einstellen."

Kommentare (9)

Kommentieren
Irgendeiner
18
3
Lesenswert?

Ach ja,Frau Merkels Sylvesteransprache,also ich hab ja nicht Deckung mit

ihr,ich finde die Waffenexporte die die Deutschen an Erdogan tätigen, wie die Franzosen auch, ja abgründig,aber Statur kann man ihr nicht absprechen,ich mein, schon in der Flüchtlingsfrage wo sie ein Mann war und anderswo Waschlappen,für meine Helden gleich sicherheitshalber,die hat nicht eingeladen, die sind lange vorher aufgebrochen.Und diese Rede, naja natürlich ein Sonntagsrede aber sie spricht reale Probleme an und macht nicht Eigenwerbung,macht bei uns nur noch vdB.Ich mein ehrlich, die hat mich bei allem Dissens nie belogen und naja,wenn ihr wer vorwerfen würde sie würde in Redaktionen penetrant intervenieren, die würde klagen, naja, die hat auch einen Ruf zu verlieren.Und neues Denken fordert sie,find ich interessant, anderswo wäre man schon froh wenn Amtsträger überhaupt einmal den Nachweis erbrächten, daß sie das in irgendeiner Form könnten.Ich mein, die hat über Anschauungsgrenzen hinweg wirklich Persönlichkeit und Charakter und muß nicht frech Regeln ändern wenn sie nicht besteht, was sich dann ja bei Sprüchen der Höchstgerichten teuer niederschlägt,immer ein Zeichen mentaler Unzulänglichkeit,nicht nur im politischen.Aber das schönste an ihr ist,ich kann sie hier kritisieren,dabei fällt mir gar nicht so viel ein,naja, dann wünsch ich ihr halt einen guten Rutsch und bin den Deutschen ein bißchen neidig,manche Dinge vermißt man halt erst nach ihrem Verlust.

Antworten
Balrog206
0
7
Lesenswert?

Komisch

Warum das dir deutschen nicht so sehen , und die cdu % tuell bald zur Kleinpartei mutiert ! Aber du siehst wir immer alles anders ! Die Heilige Angela 😂😂

Antworten
Irgendeiner
6
0
Lesenswert?

Ach Roggi,ZZZ,kleiner Zwischenstop,Zwischenruf,Zurückziehen,

wie immer,nein Roggi, Frau Merkel ist wie etwa Mitterlehner als Konservative natürlich ein politischer Gegner für einen liberalen Grünwähler,wie es Sozialdemokraten auch sind,nur Roggi,die ideologischen Auseinandersetzungen kannst nur beherzt und behirnt mit Leuten führen, die die Basalvoraussetzungen des Charakters erfüllen,tja,die erfüllt das, wie Mitterlehner und Rendi und Kern,da kann man in den Streit eintreten,frech lügende Manipulatoren aber schmeißt man raus,mit etwas was keinen verlässlichen Standpunkt hat brauchst die Topographie nicht besprechen,dem ist das wurst und es ist nicht satisfaktionsfähig.Und mir Roggi,mal pro domo gesprochen, lügt man besser nicht ins Gesicht,spätestens beim zweitenmal will ich das Würstchen dann haben,ich bin so,alt und fies,man lacht.

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Addendum:Ich mag die roten Striche,

ich mag das hilflose Schweigen,nur die einhergehende Schnappatmung würde ich gerne hören können,man lacht.

Antworten
schadstoffarm
17
2
Lesenswert?

Angie

Hats erfasst. Besser sie als eine/einer von den anderen spacken.

Antworten
limbo17
3
19
Lesenswert?

Dieses neue Denken

würde vor allem ihr selber einmal gut tun.
Vielleicht hilft es ja noch was!

Antworten
wjs13
4
13
Lesenswert?

Die Kanzlerin sagte zu, all ihre Kraft dafür einzusetzen, dass Deutschland seinen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leiste.

Die ideale Pensionsbeschäftigung, damit ihr nicht langweilig wird.

Antworten
gonde
6
22
Lesenswert?

Wir fordern: "Mut zum Abtreten"

Genug ist genug.

Antworten
schadstoffarm
9
1
Lesenswert?

Hast heuer noch

Keine Zeitung gelesen? Wär ein Sylvestervorsatz, sie tritt ab.

Antworten