Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Protest in Irak und LibanonVereint gegen den langen Arm des Iran

Bei Massenprotesten im Irak und im Libanon werden scharfe anti-iranische Töne angeschlagen. Teherans Machtpräsenz stützt sich auf Paramilitär und Hisbollah.

"Alle weg, das heißt: Alle weg", skandieren die Demonstranten in Baghdad
"Alle weg, das heißt: Alle weg", skandieren die Demonstranten in Baghdad © (c) APA/AFP/AHMAD AL-RUBAYE
 

""Raus aus dem Iran – Bagdad soll frei sein", skandierten die Demonstranten. Junge Iraker verbrennen in den Straßen iranische Flaggen. Videos kursieren, auf denen Plakate von Revolutionsführer Ali Khamenei mit Schuhen traktiert werden, im Nahen Osten eine schwere Beleidigung. Andere durchkreuzten mit roten Balken das Gesicht des Auslandskommandeurs der Revolutionären Garden, Qassem Soleimani.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.