AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Es kracht im GebälkWarum Italiens Regierung bald zerbrechen könnte

Dauergezänk, Brief aus Brüssel und jetzt auch noch ein Ultimatum des Premiers. Im Gebälk der Regierung in Rom kracht es gewaltig.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Fünf-Sterne-Chef Di Maio, Premier Conte und Lega-Boss Salvini auf einem Wandgemälde in Rom © (c) AFP (LAURENT EMMANUEL)
 

Es sind entscheidende Tage für die italienische Regierung in Rom. Am Montag setzte Ministerpräsident Giuseppe Conte den zerstrittenen Koalitionspartnern von Fünf-Sterne-Bewegung und Lega ein Ultimatum. Er werde zurücktreten, sollten sich die Streithähne nicht bald wieder auf eine konstruktive Zusammenarbeit einigen. Und dann wird am heutigen Mittwoch im Finanzministerium auch noch ein Brief der EU-Kommission aus Brüssel erwartet. Darin geht es um die Einleitung eines Verfahrens wegen Verstoß gegen die EU-Staatsdefizitregeln. Brüssel zufolge verstößt die Regierung Conte gegen die Kriterien zur Neuverschuldung. Das drohende Defizitverfahren mit Strafen in Milliardenhöhe macht die Lage zusätzlich explosiv.

Kommentare (5)

Kommentieren
andy379
2
3
Lesenswert?

keine überraschung

wenn rechtsradikale mit linksradikalen zusammenarbeiten kann das nicht gut gehen

Antworten
SoundofThunder
1
0
Lesenswert?

🤔

Die Fünf Sterne Bewegung ist eine Bürgerliche Bewegung (Mitte-Rechts) und die Lega ist Außen-Rechts.

Antworten
SoundofThunder
2
5
Lesenswert?

🤔

Mit Rechten Parteien ist kein Staat zu machen. Überall sieht man es.

Antworten
tturbo
1
9
Lesenswert?

Die Zeiten für (Steuer) geschenke sind vorbei

Manche Politiker brauchen da etwas länger.

Antworten
Civium
0
8
Lesenswert?

Warum nicht?

Man hat ein Ziel, die tausendste Regierung nach 1945!!!

Antworten