Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nahe RomPapst bringt "Diciotti"-Migranten in Kongresszentrum unter

"Sie werden Italienisch lernen und integriert", erklärt Franzisus am Rückweg aus Irland.

IRELAND-VATICAN-RELIGION-POPE
© APA/AFP/PAUL FAITH
 

Die Migranten, die in der Nacht auf Sonntag das italienische Küstenwache-Schiff "Diciotti" verlassen haben und für die Italiens Episkopat aufkommen wird, sollen in ein katholisches Kongresszentrum in Rocca di Papa südlich von Rom untergebracht werden. Dies berichtete Papst Franziskus im Gespräch mit Journalisten beim Heimflug aus Irland am Sonntagabend.

"Die Migranten werden in Rocca di Papa aufgenommen, sie werden Italienisch lernen und integriert", so der Papst bei einer Pressekonferenz an Bord der Maschine, die ihn von Dublin nach Rom führte. Das Kongresszentrum wird von der Oblaten-Kongregation verwaltet.

Irland und Albanien nehmen je 20 Migranten auf

Der Papst dankte Italiens Episkopatschef, Kardinal Gualtiero Bassetti, der die Verhandlungen mit dem italienischen Innenministerium für die Aufnahme der Migranten geführt hatte. 137 Migranten hatten in der Nacht auf Sonntag das Schiff in Catania verlassen. Circa 40 sollen von Irland und Albanien aufgenommen werden. Für die anderen wird das italienische Episkopat aufkommen.

Vier mutmaßliche Schlepper, die sich unter den Migranten an Bord des Schiffes "Diciotti" gemischt hatten, sind am Sonntagabend festgenommen worden. Dabei handelt es sich um drei Ägypter und um einen Mann aus Bangladesch, teilte die italienische Polizei mit. Die vier mutmaßlichen Schlepper sollen jenes Schiff mit den Migranten gesteuert haben, die von der "Diciotti" gerettet wurden. Den Männern wird unter anderem Menschenhandel und sexuelle Gewalt vorgeworfen.

Kommentare (4)
Kommentieren
tomtitan
0
5
Lesenswert?

"Circa 40 sollen von Irland und Albanien aufgenommen werden."

Na dann schauen wir mal, wielange die dort bleiben...

Irgendeiner
5
1
Lesenswert?

Es mag vornehmlich symbolisch sein aber der Mann tritt

vor und tut,was für säkulare Staaten verpflichtend wäre und was die nicht tun
weil kleine Männer mit ballonartig aufgeblasenen Egos und Schaum vor dem Maul geistferne Pimpelhuber wählten,deren Beste im mindesten schwer dumm und deren Schlechteste moralisch abgründig sind.Schon peinlich wenn Wahlmonarchien wie der Vatikan bessere Resultate bei ihren Führungspersönlichkeiten erzielen als republikanische Demokratien,aber der Maßstab ist halt immer die Intelligenz der Wähler und wir haben soviele sehr stabile Genies.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Addendum:Tja,man spricht von der Intelligenz der Wähler und vier

zeigen schweigend auf,wenn ich jünger wäre würde ich mir langsam eine Karriere als Direktor eines Flohzirkuses überlegen,man lacht.Das nächste Mal machma den brennenden Reifen,man kringelt sich.

tomtitan
0
4
Lesenswert?

"Circa 40 sollen von Irland und Albanien aufgenommen werden."

Nehme an, daß Irland und Albanien nicht deren Wunschdestinationen waren - wäre interessant zu erfahren, wielange die dort auch wirklich bleiben.