AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InselratMallorca erklärt Italiens Innenminister Salvini für "unerwünscht"

Antrag, Lega-Minister Matteo Salvini wegen seiner Seerettungs-Politik abzukanzeln, wurde einstimmig angenommen.

ITALY-LIBYA-DIPLOMACY
© APA/AFP/ANDREAS SOLARO
 

Der Inselrat der spanischen Insel Mallorca hat den italienischen Innenminister Matteo Salvini wegen seiner Einwanderungspolitik zur "unerwünschten Person" erklärt. Ein diesbezüglicher Antrag, den die linkspopulistische Partei Podemos eingebracht habe, sei einstimmig angenommen worden, berichteten italienische Medien.

Der Inselrat würdigte die "riesige humanitäre Leistung" von NGOs wie Proactiva Open Arms und Lifeline bei der Rettung Zehntausender Menschen "vor dem sicherem Tod im Mittelmeer". Podemos verurteilte die Aussagen Salvinis, die "voller Ausländerfeindlichkeit und menschenverachtend" seien. Salvini wurde auch wegen seines Vorschlags einer Zählung der in Italien lebenden Roma-Minderheit kritisiert.

Salvini: "Ich urlaube in Italien"

Salvini reagierte gelassen auf die Initiative des mallorquinischen Inselrats. "Ich bin auf Mallorca nicht willkommen? Ich pfeife darauf. Ich urlaube in Italien", twitterte der Minister.

Vor einer Woche war ein NGO-Schiff mit einer geretteten Frau und zwei Leichen an Bord in Mallorca eingetroffen. Die "Astral" war nach viertägiger Fahrt in den Hafen von Palma eingelaufen. Italiens rechte Regierung hatte der Nichtregierungsorganisation Proactiva Open Arms zwar einen Hafen zugewiesen. Rom wollte sich allerdings nur um die Überlebenden, nicht aber um die Toten der Flucht über das Mittelmeer kümmern. Daraufhin steuerte das Schiff Spanien an.

 

Kommentare (5)

Kommentieren
Lodengrün
2
2
Lesenswert?

Strache wäre

das nicht Wurst.

Antworten
Irgendeiner
8
4
Lesenswert?

Der bärtige Kasperl hat tatsächlich einem Kritiker, der Mafiaaufdecker

ist damit gedroht, ihm den Polizeischutz zu nehmen,also den einer echten Todesgefahr auszusetzen,solche Figuren entfernt man nicht nur aus dem Amt sondern auch vom eigenen Biertisch im Lokal,ich mag sauberes Ambiente.

Antworten
Planck
8
7
Lesenswert?

Die Spanier haben noch Anstand.

Die Malloquiner sind nicht die Einzigen.
Auf Teneriffa haben sie vor etlicher Zeit diesen Pegida-Bachmann rausgeschmissen.
So soll das.

Antworten
pesosope
1
9
Lesenswert?

Plank, schon wieder eine ....lose Ferndiagnose

Warten Sie immer einmal mit Ihrer Analyse ab, bis Mallorca den Inseln Lampedusa oder Lespos gleicht und hören Sie sich dann die Meinung der dort Ansässigen an! Gscheit reden, wenn man nicht persönlich betroffen ist, ist immer leicht, aber so ist halt die selbsternannte "soziale" Gutmenschenschicht!

Antworten
X22
4
1
Lesenswert?

So reden's, die Versager der Menschlichkeit, bist stolz darauf Pesosope

.

Antworten