EU-VorsitzHitler-Bild: Ministerium musste kurzfristig Lokal wechseln

Im für den Empfang vorgesehenen Gasthaus soll jahrelang - versteckt - ein Hitler-Bild gehangen sein. Kurzfristig musste das Lokal gewechselt werden.

PRESSEKONFERENZ AKTUELLES: INNENMINISTERIUM
© APA/HANS PUNZ
 

Kurz vor Beginn des informellen Treffens der EU-Innenminister in Innsbruck, hat am Mittwoch der Veranstaltungsort für ein Medienevent des Innen- und Justizministeriums für Aufregung gesorgt. In der Gaststube des ursprünglich geplanten Lokals soll jahrelang - versteckt - ein Hitler-Bild gehangen sein. Das Innenministerium änderte deshalb kurzerhand den Veranstaltungsort.

Wie der Blog "dietiwag.org" im März berichtete, soll sich auf der Hinterseite eines volkstümlichen Bildes, das "seit Jahren" an der Wand eines Innsbrucker Innenstadtrestaurants hing, ein Porträt von Adolf Hitler befinden. Zu "bestimmten Anlässen oder in bestimmten geselligen Runden" soll das Bild umgedreht worden sein. Nach Bekanntwerden beschlagnahmte der Verfassungsschutz das Bild, Ermittlungen gegen den Wirten wurden in der Folge aber eingestellt.

Das "Get Together" für Medienvertreter, zu dem das Innenministerium sowie das Justizministerium für Mittwoch- und Donnerstagabend einluden, sei "aus mehreren Gründen" in ein anderes Lokal in der Innenstadt verlegt worden, erklärte der Sprecher des Innenministeriums, Alexander Marakovits, gegenüber der APA. Der Medienabend des Justizministeriums werde "aus organisatorischen Gründen" verschoben, hieß es in einer E-Mail an Journalisten am Mittwochabend.

Kommentare (5)

Kommentieren
paulrandig
0
0
Lesenswert?

Was lernen wir daraus?

Für Treffen politischer Art sollten grundsätzlich sämtliche Bilder entfernt werden. Dann braucht niemand mehr retuschieren oder Angst haben, dass nur einen hauchbreit entfernt das Böse lauert.

Antworten
tannenbaum
5
6
Lesenswert?

Es

wird nicht mehr lange dauern, und alle diese Kandidaten werden ihre Bilder wieder umdrehen und die bis jetzt versteckten Utensilien wieder stolz zur Schau stellen! Danke ÖVP!

Antworten
gerbur
34
42
Lesenswert?

Was glaubt ihr wohl,

warum der Kickl dort gerne seine Amtskollegen getroffen hätte? Typisches Einzelfalllokal!

Antworten
Irgendeiner
19
11
Lesenswert?

Ja, so ist das mit Bildern hier, was man nicht am Photo retouschieren

kann muß man umdrehen,man hat ein Bild,naja, jetzt nicht mehr, aber ich, ein anderes.Ist wie aus dem Bilderbuch,aber schade daß Kickl da nicht unter der unanstößigen Seite photographiert wurde, das anschließende Märchen wie das die Linkslinken hingehängt haben um ihm zu schaden hätte vielleicht Pfiff gehabt.
Wir sind halt eine Kulturnation, Konterfeis und Liederbücher das ist unseres.

Antworten
bitteichweisswas
20
10
Lesenswert?

@gebur

Und, was glauben Sie??

Antworten