AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Jemen

Islamisten wollen am Karfreitag Priester kreuzigen

Nach Informationen, die der christlichen Organisation Christian Solidarity International (CSI) vorliegen, soll der von Islamisten im Jemen entführte Salesianer-Pater Thomas Uzhunnalil am heutigen Karfreitag ans Kreuz geschlagen werden.

Im Jemen drohen Islamisten, einen Salesianer-Pater am heutigen Karfreitag zu kreuzigen © Facebook/Franciscan Sisters of Siessen
 

CSI Österreich appellierte nun an den jemenitischen Botschafter Samy Mansour Amin Al-Basha in Wien, sich einzusetzen, um den grausigen Mord zu verhindern. Generalsekretär Elmar Kuhn schreibt in einem Brief, Pater Thomas Uzhunnalil (56) werde gefoltert. Die Islamisten begingen einen "blasphemischen Akt" gegen das Christentum, der auch vom Koran nicht gebilligt werden könne.

Entführung bereits Anfang März

Pater Tom wurde Anfang März von bewaffneten  Jihadisten als Geisel genommen, als sie in einem von Mutter-Teresa-Schwestern betriebenen Seniorenheim in Aden ein Blutbad angerichtet hatten. Der aus Indien stammende Salesianer Don Boscos soll in der Kapelle gebetet haben, als die Islamisten das Gebäude stürmten. Bei dem blutigen Anschlag auf das Heim waren am 4. März 16 Menschen gezielt getötet worden, allesamt christliche Nonnen und christliches Pflegepersonal, das einheimische Jemeniten dort betreute.

Lange hatte Unklarheit über das Schicksal des Salesianers geherrscht. Der zuständige katholische Bischof Paul Hinder sagte zu der katholischen Nachrichtenagentur "AsiaNews", er sei in ständigem Kontakt mit den Sicherheitsbehörden des Jemen gestanden, um Gewissheit über das Los von Pater Tom zu erlangen.

Eine Schwester konnte sich retten

Die vier Ordensfrauen, die bei dem Massaker getötet wurden, stammten aus Indien, Kenia und Ruanda. Die Oberin konnte sich retten, es gelang ihr, sich vor den Angreifern zu verstecken, hieß es in einem Bericht der Ökumenischen Stiftung "Pro Oriente". Schwester Sally, ebenfalls eine Inderin, soll inzwischen in ein Kloster in einem anderen Land übersiedelt sein. Laut Bischof Hinder hatten die Schwestern mehrmals Drohungen erhalten, doch sie wollten ausharren. Bei den anderen Opfern des Jihadisten-Kommandos handelte es sich um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegeheims, etliche unter ihnen äthiopische Immigranten.

Wie die Behörden in Aden mitteilten, erschossen die bewaffneten Männer zunächst einen Wachmann, stürmten dann das Gebäude und töteten dort arbeitende Schwestern, Pflegekräfte, Fahrer und Köche. Die Bluttat habe in ganz Aden "Entsetzen und Trauer" ausgelöst, sagte Bischof Hinder. Die Mutter-Teresa-Schwestern und ihre Arbeit seien in Aden hochgeschätzt worden.

Papst Franziskus: Märtyrerinnen

Papst Franziskus hatte die ermordeten Ordensfrauen als Märtyrerinnen gewürdigt, die ihr Blut für die Kirche gaben. Sie seien nicht nur die Opfer ihrer Angreifer geworden, sondern auch Opfer einer "Globalisierung der Gleichgültigkeit", so der Pontifex nach dem Massaker.

1998 waren bereits einmal im Jemen in Hodeida drei "Missionarinnen der Nächstenliebe" ermordet worden. Die Behörden erklärten damals, bei dem Angreifer habe es sich um einen "saudiarabischen Geistesgestörten" gehandelt.

Kommentare (64)

Kommentieren
c69575cf7b9ba4a57cce86afdbecfd88
0
0
Lesenswert?

ORF Teletext:

Der Horror ist wahr geworden! Er wurde gekreuzigt! Und jetzt müssten sich alle Moslems von dieser Barbarei distanzieren. Doch was geschieht?

Antworten
Pinguin17
1
2
Lesenswert?

Schrecklich!

Gibt es wirklich immer noch so viele Gutmenschen? Man sieht es ja an den Daumen nach unten bei vielen Kommentaren gegen muslimische Verbrecher. Erschreckend!

Antworten
c89378be67b265c5abce0935aad14ea6
3
9
Lesenswert?

Leute, seht Euch dazu ab 20 Uhr

ORF 2 an.
Passt zum Thema.

Antworten
565caad486dda3797c2f1d0db10e2d15
7
43
Lesenswert?

Wo sind die anständigen Moslems die dagegen auftreten?

Meine islamistischen Brüder, merkt euch: 'Weg geschaut ist auch dabei gewesen...'

Antworten
Pinguin17
7
30
Lesenswert?

Feige

Die sind zu feige, das sie Extremisten melden. Die sagen lieber garnichts. Hat übrigens eine Islamexpertin im Fernsehen gesagt. Könnten ja vieles anonym melden.

Antworten
28df47e06675d333d65de3c8f5ad43ba
12
14
Lesenswert?

... am Karfreitag Priester kreuzigen?

... ob die Saudis freitags köpfen oder in den Staaten "einer" per Injektion ins Jenseits fährt? - barbarisch!

Antworten
da443e25a8faf29eede90e480d95b201
6
23
Lesenswert?

Was kommt nach dem IS?

Der IS bzw. seine hirnkranken Mörder arbeiten konsequent auf ihre eigene Vernichtung hin. Höchste Zeit für die islamische Welt, an einer klaren und für alle Moslems verbindlichen Interpretation des Korans zu arbeiten, in der auch Mordaufrufe gegen missliebige Schriftsteller (Rushdie), Blogger etc. keinen Platz mehr haben. So lange das nicht erledigt ist, wird der Islam in der freienWelt als Bedrohung empfunden, gegen die man sich wehren muss.

Antworten
Pinguin17
7
15
Lesenswert?

Und natürlich über

die Gleichstellung von Mann und Frau. Aber das wäre bei denen unmöglich, da fällt denen ja ein Zacken aus der Krone wenn die Frauen von Moslem Männern gleich leben würden wie Europäerinnen. Und im Koran sind die Frauen klar benachteiligt in einigen Suren.

Antworten
6ca8dd9e452937da04c8ad3fe6cad6ad
10
27
Lesenswert?

Und der Papst wäscht und küsst ihnen die Füße

Und die m... Gemeinde lacht sich eins!

Gibt es eigentlich eine Steigerungsstufe dazu?

Antworten
b825302bd53d137203223a93b2198a06
9
10
Lesenswert?

NEIN.

Das sind alle Waschlappen, die Führer der Oberlämmer. Punkt aus Amen.

Antworten
orca12
9
12
Lesenswert?

Im Islam

Wäre das undenkbar.
Das ist man schon froh wenn die obersten Führer nicht den heiligen Krieg ausruft.

Antworten
6ae159123888bc1bc6ab671489c097ab
7
28
Lesenswert?

Islamisten

wollen den Priester kreuzigen. Den Titel muss man einfach so stehen lassen und seine Schlüsse ziehen.

Antworten
17c83b02ed12a53075e0915ac6a0b917
11
17
Lesenswert?

wir sind der sich selbst gut versorgenden kaste nur kurz vor den wahlen wichtig.

dazwischen sind wir lästiges beiwerk, das sie am ausbau der selbstversorgung (nur japan entzieht der bevölkerung noch mehr steuergeld um es in die machtapparate der parteien einzuspeisen) etwas behindert.

2018

Antworten
Zongher
10
20
Lesenswert?

Schon wieder ein sinnbefreiter "Pray" Aufruf.

Heute können wir die Wirksamkeit der Prayer für die Zukunft testen.

Wird der Mann gekreuzigt: Bitte mit dem Schwachsinn aufhören und reale Taten setzen!

Antworten
86a5097ff9b5cfc56268a5beca7cadc5
9
26
Lesenswert?

Die oberen "katholischen Kleriker", müssen endlich einmal

durchstarten und protestieren bis hin zum "Blutschwitzen".
Entschuldigung, das sind ja alles W-Eier, wenn nichts getan wird und nichts im Sinne des Priesters getan wird.
Läßt die kath. Kirche mal einen
"leisen Huster" gegen die Islamisten los, stürzt bereits die gesamte islamistische Weltvereinigung auf die Katholiken drauf los.

Antworten
17c83b02ed12a53075e0915ac6a0b917
7
26
Lesenswert?

Zongher

wie recht sie haben - auch mir geht die tatenlose betroffenheitskultur gewaltig auf den sack.

Antworten
patriot2010
9
34
Lesenswert?

Bei solchen und

ähnlichen Berichten über Muslimische Schreckenstaten oder Terroranschlägen, stellt sich bei mir immer die Frage! "Wenn diese ach so angebliche Friedliche Religion, so ist wie sie gerne nach Außen hin dargestellt wird, die Proteste der Großmuftis oder ein mehr als klares Zeichen der "Friedlichen Moslems" gegenüber solchen Taten! Ein wenig Show gibt es, doch in Wirklichkeit feiern sie jeden Erfolg gegen den Westen oder Christen/Juden etc. Sie wollen nicht von uns lernen, sie wollen uns belehren! Wer heute noch glaubt das eine hat mit dem Anderen nichts zu tun, der glaubt auch mit Friede Feuer Eierkuchen lässt sich jedes Problem lösen!
Es ist nicht jeder Moslem ein Terrorist, aber fast alle Terroristen sind Moslems!

Antworten
drjosephmabuse
12
17
Lesenswert?

Der letzte Satz wird ...

... auf die aktuelle Situation passen. Wenn ich jedoch auf die Geschichte des Christentums blicke, muß ich garnicht so weit zurück gehen um ähnliche Situationen auch hier zu finden: IRA, Ständestaat, Reformation aber vorallem die Gegenreformation, die Inquisition und die Kreuzzüge.
Schon klar, es bringt nichts hier Gegenüberstellungen zu machen ... Manchmal frage ich mich, ob die Religionen nicht mehr Leid als sonst was über die Menschheit gebracht haben.

Antworten
c89378be67b265c5abce0935aad14ea6
1
7
Lesenswert?

@ drjosephmabuse: Zu Ihrem Schlusssatz: So ist es.

Auch der Dalai Lama sieht das so, und fordert eine für alle annehmbare und gültig Weltethik.

Antworten
da443e25a8faf29eede90e480d95b201
7
7
Lesenswert?

Die Religionsbilanz ist wahrscheinlich furchterregend -

- da haben Sie recht. Die Religion als Mittel, um mit der eigenen Endlichkeit fertig zu werden, mag ok sein. Aber als politische Kraft ist Religion eine Katastrophe. Heute, Jahrhunderte nach der Aufklärung, ist es im Prinzip nur mehr der Islam, der politisch für Horror sorgt.

Antworten
patriot2010
7
19
Lesenswert?

Sie haben mehr Leid als sonst was

über die Menschheit gebracht! Den Religion hat die Welt nie miteinander verbunden, sie hat nur Gruppierungen geschaffen!

Ihre vergleiche sind legitim, doch waren es sozusagen unsere eigenen Kämpfe im eigenen Europa!
Aber warum müssen wir für deren Entwicklungs-Kämpfe als Schilde herhalten!
Und deren Rückstand was Religionsfreiheit betrifft ist um hunderte von Jahren unserem Hinter her. Es ist dieses nicht Voran kommen deren Religion, sie selbst bezeichnen ja das Mittelalter als ihr Goldenes Zeitalter, nur als Europäer habe ich null Bock auf diese Zeit und damit verbundenen Wissenstand!

Antworten
da443e25a8faf29eede90e480d95b201
7
1
Lesenswert?

Ja,

Geht mir auch so!

Antworten
6ca8dd9e452937da04c8ad3fe6cad6ad
8
36
Lesenswert?

Auch bald bei uns!

Die Religion des Friedens... der kürzeste Witz

Antworten
72d960eaec927830fcc00e1e32dbc2ac
11
48
Lesenswert?

Alle Christen sollen aus islamischen Ländern auswandern!

Und alle Moslems aus christlichen!
Wir Christen könnten unser Leben im 21. Jhd. führen und die Moslems im Mittelalter...

Antworten
f4c72d2586953b2913ddf82c8bc144c0
50
15
Lesenswert?

so etwas nennt man dann....

...ethnische Säuberung. Solche Forderungen sollten eigentlich dem Verfassungsschutz gemeldet werden. Kennen sie das Wort RELIGIONSFREIHEIT? Es wäre besser, wenn es so wie in den 60er Jahren eine breite Front gegen die Gewalt gäbe. Aber scheinbar wollen zu viele der heutigen Jugendlichen wieder die Gewalt.

Antworten
wiegehtndas
4
1
Lesenswert?

Wenn es darum geht "Ungläubige" zu töten, dann hat das wenig mit Religion

eher mit Wahnsinn. Und btw eine Konfession die Frauen als zweitrangig sieht und zu Burka etc zwingt ist eher eine Sekte als Religion und einfach widerlich. Der gehört die Anerkennung abgesprochen.
Ich war bei Wels im EKZ bei 38 Grad im Schatten. Er in Schlappen und Short, wärend Sie im Steppmantel mit Kopftuch geht. Das sagt Alles

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 64