Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor der ÖffnungGesundheitsminister Mückstein: "Jetzt gibt es reichlich Impfstoff"

Als Gesundheitsminister appelliert Wolfgang Mückstein an Junge, sich so bald es geht ebenfalls für Impftermine anzumelden. Als Sozialminister erteilt er den Wirtschaftsbund-Plänen für ein niedrigeres Arbeitslosengeld eine Absage: "Das wird es mit den Grünen nicht geben."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
INTERVIEW: BM MUeCKSTEIN
Wolfgang Mückstein © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Vor der Öffnung am 19. Mai stellt sich die Frage, ob für alle, die sich inzwischen entschlossen haben, sich impfen zu lassen, auch genug Impfstoff vorhanden ist. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein beruhigte im "Journal zu Gast" des ORF: "Derzeit treffen wöchentlich rund 500.000 Dosen in Österreich ein, im Juni sind es 600.000 bis 700.000. Wir hatten einen Mangel, aber das dreht sich gerade." Innerhalb der nächsten drei bis vier Wochen werde man sogar suchen müssen nach Menschen, die von anfänglichen Impfverweigerern zu Impfwilligen werden.

Kommentare (29)
Kommentieren
GanzObjektivGesehen
15
15
Lesenswert?

Alle meine Bekannten und Verwandten wurden geimpft so sie dies wollten.

In Oberösterreich, Wien und der Steiermark. Die meisten haben schon die zweite Teilimpfung erhalten. Für manche haben ich die Anmeldung übernommen, weil sie keinen Zugang zum Internet haben. Andere haben es auch ganz ohne geschafft. Alle Einsatzkräfte und medizinisches Personal das mir bekannt ist wurde auf Wunsch geimpft.
Nicht das es keine Härtefälle gibt, aber das System funktioniert, wenn man es annimmt.....

madermax
1
6
Lesenswert?

Einsiedler?

Ziemlich kleiner Verwandtschaftskreis? Oder ist ihr gesamter Bekanntenkreis über 80j?

Anders ist ihr Post nicht erklärbar...

Flogerl
5
2
Lesenswert?

Absolut richtig !

Seh ich auch so ! Aber wenn die ewig gleichen Dauerraunzer und Madigmacher hier nach hinten gereiht würden, werden sie ihre Impfung vermutlich erst nächstes Jahr erhalten !

haraldk1969
13
19
Lesenswert?

Märchenstunde

Märchenstunde so spät noch

mahue
7
12
Lesenswert?

Manfred Hütter: Impfungen in Kärnten

Kann nur von unserem Bundesland sprechen. Meine Information ist folgende: Erst ab dem 17.05.2021 wird strikt nach Alter geimpft. Davor wurden Risikopersonen (dazu zählen Personen über 65) und Berufsgruppen wie Ärzte, Pflegepersonal, Rettungseinheiten, Lehrer, Exekutive etc. zumindest 1.mal geimpft und viele schon 2 mal geimpft. Bin 63 meine Frau 39 der gemeinsame Sohn 13, waren die letzten 15 Monate nicht einmal beim Arzt und brauchen keine Pulverln. Meine Frau beschäftigt in einem Lungen-Covid-Reha Zentrum hat seit Dienstag letzter Woche die erste Impfung. Ich bin bei meiner Hausärztin schon lange angemeldet, warte auch noch auf meinen Termin, aber ohne Stress. Vielleicht erhalte ich gleichzeitig mit meinem Sohn die erste Impfung, wenn es für Kinder über 12 von der EMA freigegeben wird. die Reihenfolge (Ausnahme die Vordrängler) ist für mich verständlich.

UHBP
16
43
Lesenswert?

Läuft doch super

Es gibt Familie, Eltern um die 50, Kinder um die 20, alle geimpft.
Und dann gibt es Familien über 70, seit Februar angemeldet und noch keinen Termin.
Aber wahrscheinlich sind die auch selber schuld.

Hausverstand100
0
3
Lesenswert?

Habe auch

Ein bekanntes Paar in Kärnten, beide 78, seit Anfang März angemeldet, keine Impfung....
Ich mit 58 in NÖ bin schon fertig, ohne besondere Risikogruppe....

hannes0311
5
27
Lesenswert?

Wir haben..

uns übrigens auch letzte Woche, 3 Monate nach der Erstanmeldung, nochmals angemeldeten. Ansonsten hätte sich wahrscheinlich eh nichts getan....

hannes0311
8
61
Lesenswert?

Unfassbar was hier abgeht!

Meine Gattin 43 Jahre alt, hat gestern die Einladung zur Impfung erhalten. Ich 53, warte seit unserer Anmeldung im Februar noch immer..... Nicht falsch verstehen, ich schätze es und bin stolz in einem Land mit einem derartig hochwertigen Gesundheitssysten leben zu dürfen. Aber sehr geehrte Politik- wir finanzieren dieses System auch. Es kann doch bitte nicht sein dass diese Chaos bei der Vergabe der Impftermine, auch nach Wochen, für die Verantwortlichen noch immer keine Konsequnzen hat.

Freitag
0
0
Lesenswert?

Erstimpfung nächste Woche

Ich bin 62, gehöre zu keiner Risikogruppe, habe mich Anfang Februar angemeldet und erhalte nächste Woche meine erste Impfung in einer Impfstraße. Also eigentlich planmäßig in KW 20.

wjs13
9
26
Lesenswert?

"Jetzt gibt es reichlich Impfstoff"

Wo? Nicht in Kärnten und wie die Postings zeigen, auch nicht in der Steiermark.
Rudis Chaos wird vom Neuen weitergeführt. Schon längst hätte es so organisiert werden müssen, dass man mindestens eine Woche vor der Impfung den Termin bekommen müßte. Dann könnte man, wenn nötig, um einen neuen Termin ansuchen und es gäbe viel weniger Leermeldungen.

blackpanther
16
48
Lesenswert?

Und in der Steiermark

mußt trotz Überfluss offenbar betteln um eine Impfung, dieser Koren hat völlig die Kontrolle über die Einhaltung der Prioritäten verloren und auf der Homepage des Landes stehen offiziell Angaben zum Impffortschritt, die falsch sind! Beispiel: über 60 jährige sind lt Homepage bis 16.5. geimpft. Eine Bekannte - über 60 - hat trotz Nachfrage beim Land bisher noch keinen Termin, dafür die Auskunft „warten Sie einfach, bis Sie ein SMS bekommen, erhalten!

Mitreden
3
21
Lesenswert?

Nochmal anmelden

Bitte nochmal anmelden unter:

https://www.oesterreich-impft.at/

Vielleicht ist bei der Anmeldung etwas daneben gegangen.

Angelica
6
20
Lesenswert?

Impfplan?

Bei der Anmeldung geht mehr als nur etwas daneben! Nochmaliges Anmelden bringt in den meisten Fällen auch nichts, habe ich (55, und laut „Impfplan“ auch jetzt in der aktuellen Priorisierungsstufe )schon mehrfach versucht - keine Aussicht auf einen Termin, auch nicht nach telefonischer Nachfrage. Desgleichen viele Freunde und Bekannte meiner Altersgruppe, einige davon über 60.. Ich werde mich wohl ab der letzten Maiwoche, wenn Termine für alle freigeschalten werden, mit den Jungen um eine Impfung schlagen müssen! Ich bin auch froh und dankbar, überhaupt eine Impfung zu bekommen, aber wenn es einen Impfplan gibt, sollten die Verantwortlichen sich auch daran halten, bzw. wenn ihnen die Kontrolle entglitten ist, das auch klar kommunizieren, statt die Menschen (übrigens auch die sehr bemühten Mitarbeiter bei der Hotline) einfach im Regen stehen zu lassen und sich in Pressekonferenzen ständig für die grandiosen Fortschritte bei der Erfüllung des sogenannten Impfplans feiern zu lassen.

Freitag
0
0
Lesenswert?

Erstimpfung KW 20

Im April und Mai wurde die Bevölkerungsgruppe 55 - 64 Jahre mehrmals aufgefordert sich zur Impfung anzumelden, da hier nur rund ein Drittel der impffähigen Menschen registriert war. In den letzten Wochen sind daher sehr viele Registrierungen erfolgt, was wiederum zu Neureihungen geführt hat. Ich bin 62 und seit Anfang Februar registriert und bekomme in KW 20 meine Erstimpfung. Natürlich kenne ich auch einige, die jünger sind und bereits geimpft wurden, liegt wohl daran, wo man sich impfen lassen will.

Miauuutsetung
1
5
Lesenswert?

.


3 Bekannte, alle unter 40 und gesund, haben vorletzte Woche einen Termin bekommen und wurden diese Woche geimpft. Unverständlich diese Koordination in der Steiermark

blackpanther
3
8
Lesenswert?

Richtig!

Die eigene Unfähigkeit noch als Erfolg verkaufen zu wollen, ist der Gipfel der Unverfrorenheit. Ich kenne mehrere Personen, die für die Verantwortlichen Ausdrücke in den Mund genommen haben, die ich hier nicht wiedergeben darf, da sie der Forumetikette massiv widersprechen!

mahue
2
0
Lesenswert?

Manfred Hütter: Zusatz

So ist es aber nicht, entschuldigen Sie mich 2 Minuten vor Ihrem geschrieben.

mahue
1
0
Lesenswert?

Manfred Hütter: So ist es

Lesen sieh meinen Beitrag darüber

blackpanther
5
23
Lesenswert?

Nein

die Anmeldung liegt auf, wurde auch bestätigt, aber es gibt halt noch keinen Termin.... warten Sie, hat es zu ihr beim Land, dessen Beamte sie ja als Steuerzahlerin mitfinanziert, geheißen.

gorisoft
7
27
Lesenswert?

Nochmals

Mehrmals Anmelden, ich denke frühere Anmeldungen sind teilweise verschwunden, also Leute mehrmals Anmelden, war bei mir auch so.

Hildegard11
4
16
Lesenswert?

Richtig

Die Falschinformation ist die Frechheit. "Nach der Warteliste haben Sie nichts zu tun. Sie werden kontaktiert". Unfähig einfach.

Nixalsverdruss
17
86
Lesenswert?

Dann frage ich mich wirklich ...

... warum so viele über 65, die sich impfen lassen wollen noch keinen Termin haben geschweige geimpft wurden!!!!

AndiK
6
33
Lesenswert?

Bin 59 und

weder Risikoperson noch Risiko - Angehöriger.
Bekomme am Di den ersten Schuss.

fans61
28
51
Lesenswert?

Dafür kommen immer mehr junge drann

Es geht drunter und drüber, Österreich halt.

Hausverstand100
0
0
Lesenswert?

Nein, nicht Österreich!

Aber primär halt Kärnten!
Mit einem Dünnbrettbohrer als Landeskaiser und einer Gesundheitsreferentin, die die personifizierte Inkompetenz darstellt!

 
Kommentare 1-26 von 29