Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dirty CampaigningNeos: ÖVP lässt "Sudel-Dossiers" über andere Abgeordnete erstellen

Aus einem E-Mail, das ÖVP-Fraktionsführer Hanger irrtümlich an Neos-Abgeordnete Krisper geschickt haben dürfte, geht hervor, dass der ÖVP-Parlamentsklub mit einer PR-Agentur an Dossiers über Abgeordnete der Opposition arbeitet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Neos-Abgordnete Stephanie Krisper und SPÖ-Abgeordneter Jan Krainer © APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Die Neos orten Dirty Campaigning gegen Mitglieder des Ibiza-Untersuchungsausschusses seitens der ÖVP.

Der türkise Klub lege "Sudel-Dossiers" über Abgeordnete der Opposition an, um die Mandatare und den U-Ausschuss zu "diskreditieren", kritisierte Generalsekretär Nikola Donig Freitagnachmittag bei einer Pressekonferenz. Betroffen seien Neos-Mandatarin Stephanie Krisper und SPÖ-Abgeordneter Kai Jan Krainer.

Am heutigen Freitag habe Krisper ein E-Mail von ÖVP-Fraktionsführer Andreas Hanger bekommen, aus dem hervorgehe, dass Referenten und Abgeordnete des ÖVP-Klubs mit einer niederösterreichischen PR-Agentur Dossiers über Mitglieder des Ibiza-U-Ausschusses anlegten, berichtete Donig.

Dass das Mail an Krisper ging, sei wohl offensichtlich ein Versehen gewesen, meinen die Neos. In dem Mail finden sich demnach (öffentlich bekannte) Zitate von Krisper sowie von anderen über Krainer und Krisper. Im Anhang war laut Donig aber auch ein rund 50-seitiges Dossier über Krainer.

Offenbar geheime Informationen an PR-Agentur geschickt

Klubförderung als öffentliches Geld sei nicht dazu da, solche Dossiers zu erstellen, meinte der pinke Vizeklubchef Nikolaus Scherak. Außerdem wirke es so, als seien geheime Informationen vom ÖVP-Klub an die PR-Agentur weitergeleitet wurden – man prüfe das nun. So sei es etwa nicht erlaubt, vorläufige Protokolle weiterzuschicken.

"Das gehört aufgeklärt", betonte Donig jedenfalls. Die NEOS wollen nun wissen, gegen wen abgesehen von Krainer es noch Dossiers gebe im ÖVP-Klub und wer genau damit beschäftigt sei. Zudem interessiert Donig, was Klubchef August Wöginger und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka davon wissen, und was ÖVP-Chef Kanzler Sebastian Kurz dazu sage, der sich ja stets gegen "Anpatzen" ausgesprochen habe.

Dokumente laut Hanger "reine Faktensammlung"

Scherak kritisierte, dass es immer wieder Angriffe der ÖVP auf den Untersuchungsausschuss, "das wichtigste Aufklärungsinstrument
des Parlaments", gebe. Es sei "gefährlich für die Demokratie", wenn Dossiers über Abgeordnete erstellt werden, um sie zu diskreditieren. Er erwarte sich, dass sich Sobotka nun endlich "schützend" vor das Parlament, die Opposition und den Untersuchungsausschuss stellt, forderte Scherak.

Laut ÖVP-Fraktionsführer Hanger handelt es sich bei den Dokumenten um eine "reine Faktensammlung, welche die aufgeheizte Stimmung im U-Ausschuss dokumentiert", wie er in einer Aussendung erklärt. "Hier von 'Dirty Campaigning' zu sprechen, sei ein weiteres Zeugnis rund der künstlich erzeugten Aufregung um den U-Ausschuss", so Hanger. Warum er das E-Mail am Freitag an Neos-Abgeordnete Krisper gesendet hat, erklärt er in der Aussendung aber nicht. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lupoo
1
4
Lesenswert?

Bsuffens Chsindl !

Über Andere schimpfen und was von anpatzen quargeln - aber selber die ärgsten Mampfiam,itglieder sein. Unwählbar diese schnöselige Spendenpartie.

Machu
9
4
Lesenswert?

Dossiers

.Warum werden die beiden nervös?..schlechtes Gewissen ,dass man was finden könnte um sie anzupatzen so wie es die beiden im U-Auschuss ständig tun?..Dossiers werden in der Wirtschaft bei eventuell künftigen Führungskräften gemacht..ganz normal.. also warum nicht bei Abgeordneten?
...eventuell Kontakte zu einem israelischen Netzwerk das schon Kern hatte?..die Vorgangsweise ist diesbezüglich nicht unähnlich...zuerst die Plagiatsaffäre.,dann der Finanzminister..jetzt der Kanzler..und die Medien spielen mit..eine perfekt gesteuerte Inszinierung!

Lupoo
0
7
Lesenswert?

Lassens das mit

den Substanzen des Branntweiners !

AloisSteindl
2
6
Lesenswert?

Partei in der Analphase

Wenn man sich die Hangeraussendung und viele Postings in diesem Forum ansieht: Die ÖVP scheint mitten in der Analphase zu stecken. Da erregen sie sich jahrelang über einen A-sager, was soll denn diese künstliche Aufregung? Wie regen sich die erst auf, falls nähere Details über die 2500 Schmidbilder am Diensthandy bekannt werden.
Und wenn A so Pfui ist: Was ist mit Geilomobil? Heiliger Fetisch, oder wie?

mahue
6
2
Lesenswert?

Manfred Hütter: an AloisSteindl

Analphase? Aber mancher Kommentar inclusive Ihrem eine
"ADULT INFANTILE REGRESSION"

AloisSteindl
2
6
Lesenswert?

Sie stimmen mir also zu?

Herr Hanger und die türkisen Kampfposter sollen aufhören, Frau Krisper ein Zitat anzuhängen, das sie protokollierterweise nicht so getätigt hat!

mahue
0
1
Lesenswert?

Manfred Hütter: an Alois Steindl

Nein "inclusive Ihrem" überlesen. Mit Rückschritten Erwachsener in Kinderstadium (Rückzug auf eine frühere Entwicklungsphase) habe ich die Masse der Kommentare gemeint.

mahue
4
2
Lesenswert?

Manfred Hütter: Kommentare

Mit den Kommentaren ob pro oder kontra (sind ohnehin nur 50-80 Dauerposter) macht man keine Meinungsbildung und noch weniger Wahlwerbung, das glaubt nur ein einfältiger Fußsoldat einer Partei.

rontin
4
2
Lesenswert?

Sind bald selbst nicht besser....

.... kommen auch jeden Tag mit einem neuen aufregenden "Papierl", einer Nachticht oder einer Anzeige.... die Oppisition ist genauso anstrengend wie die über die sie sich aufregen ....

gonzolo
5
11
Lesenswert?

Potzblitz –

bei solch einer bedingungslosen Gefolgsschaftstreue kann wohl ein jeder Oppositionspolitiker nur mehr neidvoll auf Kurz blicken. Die Strategie mit blauen Themen Wahlen zu gewinnen und dann quasi als Bonus auch noch so eine gewisse Art eines irrationalen Okkultismus einzusacken - kennt man ja ansonsten nur aus der seinerzeitigen Jörglmania.

Aber das Bild, das sich da vorm inneren Auge auftut, ist zwar a bisserl ungustiös – aber andererseits doch wieder recht aufschlussreich, wenn all die braven türkisen Mit- und Nachläufer demütig vorm Heiligen Sebastian knien und selbst das Klopapier selber mitbringen und es dem Heiland reichen, wenn dieser ihnen wieder einmal auf den Kopf …

Wir hätten offensichtlich schon ein recht gutes Personal für eine Autokratie oder eine Diktatur – für die Demokratie reichts aber mE nicht mehr ganz …

voit60
4
9
Lesenswert?

Es ist schon lustig

was da täglich für neue TROLLE auftauchen. Fällt aber gewaltig auf, speziell heute, wo besondere Exemplare hier unterwegs sind.

mobile49
8
15
Lesenswert?

früher hatte ich meine schwarzen klamotten

mit türkis aufgepeppt
und nun - ein "no go"

mein umfeld würde sehr verwundert reagieren

ironie off

gut - pink war noch nie meine farbe , sie wird mir aber immer sympathischer

Guccighost
16
16
Lesenswert?

wie bitte

eine Partei die nix leistet und nur kritisiert

altbayer
0
4
Lesenswert?

Wien

In Wien sind sie in der Stadtregierung......
... schauen wir in ein paar Jahren.

voit60
8
11
Lesenswert?

Was leisten die Türkisen?

höchstens was für die FAMILIE. Jetzt ist der 4 Jahre leider schon BK, was wurde so Großartiges geleistet?

aposch
18
12
Lesenswert?

Ausgleichende Gerechtigkeit

Es wird jetzt soviel über Hangar, den Mann für Grobe bei der ÖVP geschrieben. Das ist eigentlich nur der Gegenpol zu Leichtfried bei den Roten, Kickl bei den Blauen oder Scherau bei den Pinken. Dass der angekündigte "Neue Stil " der Kurz- ÖVP nicht zum Tragen gekommen ist, hat sich die Opposition selbst zuzuschreiben.

itsok
23
14
Lesenswert?

Weg damiz

Krisper muss weg, Krainer muss weg!! Die nerven und Blockieren nur! Kindergarten!!

itsok
10
5
Lesenswert?

Weg damiz

Weg damit

altbayer
4
4
Lesenswert?

Bitte veröffentlichen

Wenn die Beiden für volle Transparenz eintreten, warum wird der Inhalt des E-Mail dann nicht veröffentlich?

Bekannte Zitate aneinander gereiht erinnern an die sehr gut gemachte Satire von Böhmermann.
Wurde im Mistkübel der Beiden gewühlt, ist natürlich nicht tragbar.

voit60
2
2
Lesenswert?

Stehen die auf der Agenda

des U-Ausschusses?

voit60
10
33
Lesenswert?

Die Peinlichkeit in Farbe Türkis ist die Niederösterreicher

passt aber wiederum zum peinlichen KO Wöginger, der seinen oberösterreichen Stammtisch und den Betriebsrat beim Roten Kreuz nie wirklich vergessen lassen kann.

wischi_waschi
28
29
Lesenswert?

Kai Jan Krainer

Ich, setzte auf Sie , diese Regierung ist untragbar.......
Bleiben Sie Ihrer Linie treu.......

GanzObjektivGesehen
17
10
Lesenswert?

Eine Krisper und ein Kainer....

.....die sich schon unwohl fühlen wenn öffentliche Daten über sie gesammelt werden sollten einmal nachdenken was sie im Moment machen.
Mit so einem dünnen Nervenkostüm ausgestattet sind sie für eine politische Karriere völlig ungeeignet..

ReinholdSchurz
56
28
Lesenswert?

Skurril!👣🎪

Jeder Schmarren wird von der Opposition um den NEOS Verein veröffentlicht statt gute Politik zu machen hüpfen sie wie aufgeschreckte Hühner in der politischen Landschaft herum, ob es das letzte wäre was jemand interessiert 😶
Anmerkung:
Sie verspielen gerade ihre letzte Glaubwürdigkeit und wenn sie glauben das sie mit der SPÖ regierungsfähig werden, haben sie sich aber so was von geschnitten🤦🏻‍♂️

Planck
9
31
Lesenswert?

Na eh.

Der Hanger is z'deppert und die Krisper is schuld *lol*

mops33
62
18
Lesenswert?

Anstandsfrage

ein Mail an einen falschen Adressaten gerichtet, löscht man entweder oder sendet es mit dem entsprechenden Hinweis zurück. Doch die "AnstandsWauWau´s" der Opposition handlen entsprechend ihrem moralischem Verständnis.

 
Kommentare 1-26 von 163