Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anschlag in WienSynagogen in ganz Österreich vorsichtshalber geschlossen

Sicherheitsvorkehrungen in ganz Österreich verstärkt, psychosozialer Dienst im Einsatz.

SYNAGOGE GRAZ
Synagoge in Graz © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die Israelitische Kultusgemeinde (IKG) hat nach dem Terroranschlag von Montagabend alle Synagogen in Österreich geschlossen. Betroffen seien in Wien zudem sämtliche Einrichtungen, wie koschere Restaurants, Supermärkte und Schulen, sagte Erich Nuler, Sprecher des Krisenstabs, zur APA. Zudem seien die Sicherheitsvorkehrungen österreichweit verstärkt worden. Gemeindemitglieder wurden weiterhin dazu aufgefordert, zu Hause zu bleiben.

Weiters wisse man nicht, ob der Anschlag in der Seitenstettengasse in Wien, wo sich auch der Stadttempel befindet, der IKG gegolten habe. Gesichert sei allerdings, dass der Täter auf zwei Menschen vor dem Gebäude geschossen habe, sagte der Sprecher. Man sei in enger Abstimmung mit den ermittelnden Behörden, wie Landespolizeidirektion und dem Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT).

Nicht nur in Wien, auch in anderen Städten wie etwa Graz wurden die Einrichtungen der IKG zumindest für Dienstag geschlossen, hieß es weiter. Auch das psychosoziale Zentrum der IKG ist derzeit verstärkt im Einsatz. Dabei gehe es vor allem darum, Kindern näher zu bringen zu erklären, was sich Montagabend ereignet hat.

Kommentare (2)
Kommentieren
Sam125
0
0
Lesenswert?

Synagogen wetden geschlossen! Doch wurde nich in Wien Favoriten und im

Stephansdom Randalierer am Werk? Was ist mit den christlichen Kirchen? Denn auch die Christen und alle anderen nicht Muslimen werden von den radikalen Islamisten als Üngläubige genauso gehasst! Der gestrige Anschschlag,war ein Anschlag auf unsere freie und offene und gleichberechtigte Gesellschaft und Wertegemeinschaft!! Wenn Tolerante sich gegen Intolerante nicht zur Wehr setzen, so wird die tolerante Gesellschaft zerstört und mit ihr stirbt auch die TOLERANZ! Gott schütze Österreich und Europa!

Sam125
0
0
Lesenswert?

Sam125,es sollte heißen: doch WAREN nicht in Wien Favoriten und im Stephansdom,

schon Randalierer in christlichen Kirchen unterwegs? Sorry