Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Interview mit Aleksandar Vučić"Außer Erniedrigung hat uns niemand im Westen etwas für den Kosovo angeboten"

Er schäme sich nicht für seine besten Beziehungen zu Russland und China, sagt Serbiens Präsident Aleksandar Vučić im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. Der EU wirft er vor, Belgrad im Tausch für den Kosovo nicht einmal die Mitgliedschaft in der Union zu garantieren.

"Wir wollen ein Teil von Europa sein", sagt der serbische Präsident Aleksandar Vučić
"Wir wollen ein Teil von Europa sein", sagt der serbische Präsident Aleksandar Vučić © (c) MARKO DJURICA / REUTERS / picturedesk.com (MARKO DJURICA)
 

Wie bewerten Sie die Politik Serbiens und Jugoslawiens in den Neunzigerjahren, die schließlich am 5. Oktober 2000 zum Sturz von Slobodan Milošević  geführt hat?

Aleksandar Vučić: In den Neunzigerjahren haben wir nicht nur viele Fehler gemacht, sondern auch als Volk nicht verstanden, welche Änderungen sich in der Welt mit dem Fall der Berliner Mauer ereignet haben. Nach dem Jahr 2000 dachten wir, dass es genüge, zu Empfängen der Botschaften der USA, Deutschlands, Großbritanniens und Frankreichs zu gehen, und damit würden alle politischen Probleme gelöst sein. Das war die Hinwendung zum anderen Extrem, und wir erlebten noch mehr Korruption und einen noch größeren Wirtschaftsrückgang als unter Slobodan Milošević. Heute verstehen wir recht gut, was in der Welt geschieht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

AIRAM123
3
11
Lesenswert?

Unberechenbares Fähnchen im Wind

... kein tragfähiger Partner - schon lang nicht mehr

jg4186
5
23
Lesenswert?

Nichts für den Kosovo angeboten

Interessante Aussage! Warum sollte irgendwer Serbien für den Kosaovo was anbieten?
Redet nicht sehr freundlich über die EU - erinnert sich dann aber doch noch, dass Serbien viel Geld von uns bekommen hat. Was will er also noch? Einmal Russland und China, dann wieder EU - wie es für ihn von Vorteil ist. Bei Serbien muss die EU sehr vorsichtig sein, denke ich.

SoundofThunder
3
4
Lesenswert?

🤔

Aber die FPÖ hat beste Beziehungen mit den Serben.Das muss doch etwas wert sein.

Plantago
5
8
Lesenswert?

Bei "Serbien sehr vorsichtig sein",

aber dafür Erdogan hofieren??