Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sexismus"Bitch"-Affäre: US-Abgeordnete wehrt sich gegen Beleidigung

Der Republikaner Ted Yoho soll Alexandria Ocasio-Cortez "a fucking bitch" genannt haben. Im Plenum setzte sie sich nun zur Wehr. Auch US-Präsident Donald Trump fiel immer wieder durch frauenverachtende Aussagen wie "grab 'em by the pussy" auf.

Ocasio-Cortez bei ihrer bewegenden Rede vor dem Repräsentantenhaus © AP
 

Die US-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez hat sich gegen eine sexistische Beschimpfung eines Kollegen lautstark zur Wehr gesetzt. In einer Rede vor dem US-Repräsentantenhaus warf die prominente Demokratin dem Republikaner Ted Yoho vor, sie bei einer Begegnung auf den Stufen des Kapitols "fucking bitch", (etwa "verdammte Schlampe") genannt zu haben. Ein Reporter, der dabei war, bestätigte den Vorfall.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ka.Huber
2
4
Lesenswert?

Rede auf YT angehört,

was für eine Frau ... !!! Lasst diese Frau kandidieren für den Job im Weissen Haus. Das könnte aus der Oligarchie USA wieder ein demokratisches Land machen. AOC - ich liege vor Ihnen.

Plantago
0
0
Lesenswert?

Da wird Joe Biden etwas dagegen haben.

Der ist doch der "Shooting Star".

stadtkater
2
18
Lesenswert?

Passende Übersetzung des

"widerwärtigen Luders" eines Tiroler Landesrats! So gesehen ist Österreich wieder einmal Vorreiter internationalen Geschehens.

Ifrogmi
10
2
Lesenswert?

Wobei ich....

... Leider schon zu tun hatte auf die beide Bezeichnungen gut zutreffen. In der hochsprache kann man das Bild nicht so schön zeichnen.
Ob es auf die beiden von Ihnen angesprochenen Damen zutrifft weiss ich nicht.

Plantago
11
2
Lesenswert?

Nach allem, was man Trump bisher an den Kopf geworfen hat,

dürfen auch die Demokraten etwas Fett abkriegen.

Mein Graz
2
7
Lesenswert?

@Plantago

Das verstehe ich jetzt aber wirklich nicht.
Ein Repzblukaner äußert sich sexistisch zu einer Demokratin, und die Demokraten sollen Fett abkriegen?

Plantago
0
0
Lesenswert?

Die endlosen Schmutzkübelkampagnen der Demokraten gegen Trump

sind bei Ihnen also als "korrekte Berichterstattung" rüber gekommen?

artjom85
2
9
Lesenswert?

Ekelhaft. Verrückt. Gefährlich.

Ted Yohos Art Gespräche zu führen, seine Wortwahl - und durch Aufnahmen bestätigt IST es seine Wortwahl - ist einfach ekelhaft.
Seine Methoden, politische Gegner diskreditieren zu wollen, ohne auch nur im geringsten Maß eigene Fähigkeiten an den Tag zu legen, sind schlichtweg verrückt.
Sein Umgang mit Anderen, die andere Meinungen als er vertreten, ist für jeden Rechtsstaat gefährlich.

Jemand, der in so zerbrechlichen Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

HASENADI
24
16
Lesenswert?

Nicht auszudenken,

was sich die republikanischen Weiber von ihren Ehemännern anhören müssen 😨

knapp
13
33
Lesenswert?

Sie gehen ja mit gutem Beispiel voran

Die Bezeichnung "Weiber" hat Sie gerade disqualifiziert. Tschüss Macho.

HASENADI
5
26
Lesenswert?

@knapp, ich geb es zu,

der Sarkasmus in meinem Posting war gewollt.